Lyrics suchen

Die letzten texte lyrics

Anzahl der Ergebnisse: 23512

Dame auf einem Balkon

Plötzlich tritt sie, in den Wind gehüllt,
licht in Lichtes, wie herausgegriffen,
während jetzt die Stube wie geschliffen
hinter ihr die Türe füllt

dunkel wie der Grund einer Kamee,
die ein Schimmern durchläßt durch die Ränder;
und du meinst der Abend war nicht, ehe
sie heraustrat, um auf das Geländer

noch ein wenig von sich fortzulegen,
noch die Hände, – um ganz leicht zu sein:
wie dem Himmel von den Häuserreihn
hingereicht, von allem zu bewegen.

Unter den Wolken

Schöne Grüße von hier unten
Zu den Himmelhunden rauf
Wir halten hier die Stellung
Sind längst nicht abgetaucht
Die Welt steht grad auf ihrem Kopf
Der Wind hat sich gedreht
Ein grauer Schatten liegt auf unserm Weg

Unter den Wolken
Wird's mit der Freiheit langsam schwer
Wenn wir hier und heute
Alle wie betäubt sind
Unter den Wolken
Gibt's keine Starterlaubnis mehr
Für all die Träume
All unsre Träume

Es schüttet wie aus Eimern
Klitschnass von Kopf bis Fuß
Wir laufen durch die Pfütze
Benzin klebt an den Schuh'n
Und ein, zwei Sonnenstrahl'n
Ballen sich ihren Weg
Aus einem kleinen Hoffnungsschimmer
Kann das größte Licht entsteh'n

Unter den Wolken
Geben wir die Freiheit noch nicht her
Weil sie uns heute
Alles bedeutet
Unter den Wolken
Machen wir uns selbst ein Lichtermeer
Aus all den Träumen
Aus unsern Träumen

Unter den Wolken
Geben wir die Freiheit noch nicht her
Weil sie uns heute
Alles bedeutet
Unter den Wolken
Machen wir uns selbst ein Lichtermeer
Aus all den Träumen
Aus unsern Träumen
Unter den Leuchten
Unter den Leuchten
Schau, wie sie leuchten!
Wie sie leuchten!

Aus einem April

Wieder duftet der Wald.
Es heben die schwebenden Lerchen
mit sich den Himmel empor, der unseren Schultern schwer war;
zwar sah man noch durch die Äste den Tag, wie er leer war,-
aber nach langen, regnenden Nachmittagen
kommen die goldübersonnten
neueren Stunden,
vor denen flüchtend an fernen Häuserfronten
alle die wunden
Fenster furchtsam mit Flügeln schlagen.

Dann wird es still. Sogar der Regen geht leiser
über der Steine ruhig dunkelnden Glanz.
Alle Geräusche ducken sich ganz
in die glänzenden Knospen der Reiser.

Dein Lied

Wir haben uns auseinandergelebt
Tut weh, aber so ist das
Wenn das hier einer versteht
Mädchen, dann bin ich das!
Da, wo die Liebe hinfällt
Bin ich enttäuscht?
Davon, dass du jetzt zusammen bist
Mit meinem besten Freund?
Aber nicht doch
Ich würde nie sagen, „Ich hasse dich“
Du hast mein Leben zerstört
Ja, aber macht doch nichts
Bringt ja kei'm was
Nein, Quatsch, weißt du was?
Ja genau
Die Erde dreht sich immer weiter, Schatz
Du hast doch ständig gesagt:
„Schreib mir mal ein Lied!
Einfach so, um mir zu zeigen
Wie sehr du mich liebst.“
Na dann dreh mal die Anlage auf
Geh raus auf den Balkon
Breit' die Arme aus
Und sing zu deinem Song

Du verdammte Hure, das ist dein Lied
Dein Lied ganz allein
Das kannst du all deinen Freunden zeigen
Das, das ist dein Lied
Dein Lied ganz allein
Glaub mir, deine Freunde werden blass vor Neid

Wichtig ist gut auseinanderzugeh'n
Du hast einfach immer recht
Und wichtig ist auch beide Seiten zu seh'n
War ja auch nicht alles schlecht
Da muss keiner leiden, nur weil wir uns streiten
Das lässt sich ja vermeiden
Keiner der Freunde muss sich entscheiden
Zwischen uns beiden, wir sind nicht mehr dreizehn
Ich will ja gar nix sagen
Ich bin nicht nachtragend
Du bekommst den Hund
Und von mir aus kannst du auch die ganze Wohnung haben
Und ja es stimmt
Dass ich vielleicht etwas konfliktscheu bin
Aber immerhin
Fick' ich nicht mit deinen Freundinnen
Du hoffst nur, dass ich weiß:
In deinem Herzen hab' ich immer einen Platz
Ist ja geil - endlich was gemeinsam
Mit jedem ander'n Wichser in der Stadt
Wir beide hatten nie ein Lied
Einen Song, der uns verbindet
Jetzt hab'n wir diesen hier
Ich bin gespannt wie du ihn findest

Du verdammte Hure, das ist dein Lied
Dein Lied ganz allein
Das kannst du all deinen Freunden zeigen
Das, das ist dein Lied
Dein Lied ganz allein
Glaub mir deine Freunde werden blass vor Neid
Du verdammte Hure!

Licht aus, Messer raus!

Refrain:
Licht aus, Messer raus!
Haut ihn, dass die Fetzen fliegen!
Licht aus, Messer raus!
Schmeißt den Kerl zum Fenster raus!
Licht aus, Messer raus!
Haut ihn, dass die Fetzen fliegen!
Licht aus, Messer raus!
Schmeißt den Kerl doch raus!

Kinder, halt' die Luft an:
Wir steh'n vor'm Ruin,
Hab'n nichts anzuzieh'n,
Nur noch Klotzpantin.
Ganz egal was, stolzt auch damit durch Berlin.
Und mit froher Mien'
Wird geschrie'n.

[Refrain]

Ja, alles wegen ihr!
Ja, alles wegen ihr!
Ja, alles wegen ihr!
Wegen ihr!

Ohne dieses Gefühl

Ich hätte niemals gedacht
Dass eine einzige Nacht
Ohne dich sich so komisch anfühlt
Und das der Atem mir stockt
Und ich hab nich' mal mehr Bock
Dass wir unser Lied spieln

Und es steigt in mir auf
Und mir wird heiß,und ich brauch
Irgendwas,das mir hilft
Gegen diesen Kreislauf

Denn es pulsiert in meinen Adern
Und mein Herz schlägt lauter
Denn es will zu dir
Und ich kann nicht weiter
Ohne dieses Gefühl

Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl

Ich merk ja all meine Bahnen
Sind alles andere als Geraden
Wenn ich an dich denk
Und dass ich nich' funktionier
Und mich in Gedanken verlier
Egal wie ich mich lenk

Und es reißt in mir auf
Und mir wird heiß,und ich brauch
Irgendwas,das mir hilft
Gegen diesen Kreislauf

Denn es pulsiert in meinen Adern
Und mein Herz schlägt lauter
Denn es will zu dir
Und ich kann nicht weiter
Ohne dieses Gefühl

Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl

Bumm bumm, bumm bumm
Kannst du das hörn?
Kannst du das hörn?
Kannst du das?

Bumm bumm, bumm bumm
Kannst du das hörn?
Kannst du das?

Denn es pulsiert in meinen Adern
Und mein Herz schlägt lauter
Denn ich will zu dir
Und ich kann nicht weiter
Ohne dieses Gefühl

Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl
Mit dir
Ohne dieses Gefühl

Das Neue

Dreissig ist das neue Zwanzig
der Mann ist die neue Frau
Freiheit ist das neue Gefängnis
und reich ist das neue schlau
Islam ist die neue katholische Kirche
und Deutschland die neue Türkei
die Schweiz schon bald um sieben Gebirge
und jetzt ist das Neue vorbei

Wenn du bald nach Hause kommst
dann bin ich nicht mehr hier
ich kann nicht bleiben wie ich bin
mit dir
und wenn du bald nach Hause kommst
dann bin ich nicht mehr hier
ich kann nicht bleiben wie ich bin
mit dir

Zuckerberg ist der neue Kolumbus
der Bankmann die neue Aristokratie
Gesundheit ein neuer Exorzismus
et la fatigue c'est la nouvelle follie
Nichtraucher sind die neuen Raucher
Alte fühlen sich neu immer jünger
Intelektuelle sind neu völlig unbrauchbar
frei zum bestehlen ist neu Sophie Hunger
(drum)

Und wenn du bald nach Hause kommst
dann bin ich nicht mehr hier
ich kann nicht bleiben wie ich bin
mit dir...hier hier hier...!
wenn du bald nach Hause kommst
dann such nicht mehr nach mir
ich kann nicht bleiben wo ich bin
trotz dir...

Wenn du bald nach Hause kommst
dann such nicht mehr nach mir
ich kann nicht bleiben wie ich bin
mit dir
wenn du bald nach Hause kommst
dann such nicht mehr nach mir
ich kann nicht bleiben wo ich bin
trotz dir....hier...hier!

Kommst du nach Hause?
komm bitte nach Hause!
zu mir!.....

Vereinshymne

Wir halten fest und treu zusammen. Ball Heil Hurra, Borussia!
Vor keinem Gegner wir verzagen. Ball Heil Hurra, Borussia!
Wir zieh’n vergnügt und froh dahin, schwarzgelb ist unsre Tracht.

Wir haben stets einen heit’ren Sinn, sind lustig nie verzagt.
Wir kennen eine Feindschaft nicht, wir schaffen Hand in Hand.
Stets ruhig Blut ein froh Gesicht, ist jedem wohl bekannt!

Wir halten fest und treu zusammen. Ball Heil Hurra, Borussia!
Vor keinem Gegner wir verzagen. Ball Heil Hurra, Borussia!

Wohl auf dem ganzen Erdenkreis ist unser Sport bekannt
Borussia Spieler wie man weiß die halten dem Stärksten stand.

Und wenn die Fußballflöte schrillt, Borussia tritt hervor!
Zum Wettspiel sind wir stets bereit. Verteidigen unser Tor!

Wir halten fest und treu zusammen. Ball Heil Hurra, Borussia!
Vor keinem Gegner wir verzagen. Ball Heil Hurra, Borussia!

Aber eins, aber eins, das bleibt besteh’n: Borussia Dortmund wird nie untergehn!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh’n: Borussia Dortmund wird nie untergehn!

Ole Ole

In der Stille einer Sommernacht
Da ist ein Stern verglüht
Und im Land hielt man den Atem an
Für einen Augenblick
Eine Kerze hat die Nacht verbrannt
Die Luft war süß und schwer
Und die Botschaft flog durch Stadt und Land
Sein Herz, das schlägt nicht mehr
Und alle kamen sie zu ihm
Und die Nacht des Todes ging vorbei
Es wurde langsam hell
Und noch einmal da erzählten sie
Die Geschichte von Miguel
Von dem Jungen mit dem grossen Traum
Der nach den Sternen strebt
Von der Liebe und der Tapferkeit
Die immer weiter lebt
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Für den Tod eines Matadors
Er wuchs ohne Eltern auf und war von anfang an allein
Schon als kleiner Junge träumte er ein Matador zu sein
Er verließ die Hoffnungslosigkeit
Nahm seine Träume mit
Er fand Liebe, Hass und Zärtlichkeit
Auf der Straße nach Madrid
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Fur den Mut eines Matadors
In der glühendheissen Sonne
Hat sein letzter Kampf begonnen
Aug' in Aug' mit seinem Schicksal stand er da
Nur Sekunden vor dem Ende
Lag der Sieg in seinen Händen
Niemand weiß bis heut' genau, wie es geschah
Alle sah'n den Degen blitzen
Und sie sprangen von den Sitzen
Doch im letzten Augenblick stieß er nicht zu
Und sein Blick der ging nach oben
Und der Degen fiel zu Voden
Und der weiße Sand war rot von seinem Blut
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Für das Herz eines Matadors
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Ole ole ole ole
Ole ole ole ola
Ole ole ole ole ole ola
Für den Tod eines Matadors

Corrida

Corrida corrida, der große Tag ist da
Alle jubeln und singen und schrei'n
Corrida corrida, der Augenblick ist nah
Und Miguel steht dort unten allein
Und er kann es noch nicht glauben
Denn sein Traum wird endlich wahr
Und den Sieg hat er vor Augen
La corrida corrida ole
Corrida corrida, die Männer steh'n bereit
Und dann öffnen sie langsam das Tor
Corrida corrida, und jetzt ist es soweit
Und der Stier kommt ganz langsam hervor
Tut eure Pflicht picadores
Reitet so gut ihr nur könnt
Auf in den Kampf bandilleros
Die corrida corrida beginnt
Corrida corrida
In der Arena herrscht Schweigen
Jetzt wird sich zeigen
Wer von den beiden Sieger wird
Corrida corrida
Wer wird der Stärkere bleiben
Staub hat die Sonne verhüllt
Und ein Schrei von ganz weit oben
Ein Gesicht so weiß Sie schnee
Und ein Herz schlägt immer schneller
La corrida corrida ole
Corrida corrida
Es geht um Tod oder Leben
Flimmernde Hitze
Trommelnde Hufe
Im weißen Sand
Corrida corrida
Da hebt Miguel seinen Degen
Alle schau'n zu wie gebannt
Einer nur kann heut' gewinnen
Wer wird dem Teufel entrinnen
Hell blitzt die silberne Klinge
Und er kommt - sieh' dich vor
Sieh' dich vor...
Und ein Schrei von ganz weit oben
Ein Gesicht so weiss wie Schnee
Eine Rose fällt zu Boden
La corrida corrida ole

Einzug In Die Plaza De Torros

Los picadores
Los picadores
Los picadores
Los picadores
Los picadores
Los picadores
Auf ihren Pferden, da reiten sie ein
Wer wird der Beste, der Beste heut' sein
Los bandilleros
Los bandilleros
Los bandilleros
Los bandilleros
Los bandilleros
Los bandilleros
In die Arena marschieren sie ein
Wer wird der Beste, der Beste heut' sein
Auf in den Kampf und Gott stehe uns bei
In ein paar Stunden ist alles vorbei

Dir Darf Nichts Gescheh'n Miguel

Heut' ist die Nacht vor dem grossen tag
Sie liebt ihn so, doch sie hat nichts gesagt
Nichts von der Angst, die ihr Herz zerfrisst
Dass er stirbt, und nie mehr bei ihr ist
Jetzt schläft er tief - sie liegt neben ihm
Sie schaut hinauf wo die Sterne verglüh'n
Bald wird es Tag, doch sie weckt ihn nicht
Und sie küsst nur ganz sanft sein Gesicht
Dir darf nichts gescheh'n Miguel
Ich habe doch nur dich
Und der morgen kommt so schnell
Und dann verlasst du mich
Dir darf nichts gescheh'n Miguel
Denn wenn ich dich verlier'
Wird mich nichts halten
In diesem Leben
Denn es ist schön nur mit dir
Sie wartet stumm auf das Morgenrot
Spürt die Gefahr, die der Liebe heut' droht
Wenn er erwacht wird sie fröhlich sein
Denn er soll niemals seh'n, dass sie weint
Dir darf nichts gescheh'n Miguel
Ich habe doch nur dich
Und der Morgen kommt so schnell
Und dann verlasst du mich
Dir darf nichts gescheh'n Miguel
Denn wenn ich dich verlier'
Wird auch die Sonne
Mich nicht mehr wärmen
Und meine Liebe erfriert
Wird mich nichts halten
In diesem Leben
Denn es ist schön nur mit dir
Dir darf nichts gescheh'n Miguel
Ich habe doch nur dich
Bitte komm' wieder
Denn wenn du fortbleibst
Dann stirbt die Liebe in mir
Mich wird nichts halten
In diesem Leben
Denn es ist schon nur mit dir

El Diablo

El Diablo El Diablo
El torro de Mura
Stark und gefährlich und schwarz wie die Nacht
El Diablo El Diablo
El torro de Muerte
Ihn hat das Leben zum Teufel gemacht
Er ist zum Kämpfen geboren
Gnadenlos, feurig und groß
Trommelnde Hufe am Boden
Oh lasst ihn los
El Diablo El Diablo
El torro de Mura
In seinen Augen da lauert die Wut
El Diablo El Diablo
El torrode Muerte
In seinen Adern fliesst kochendes Blut
Wer soll ihn jemals besiegen
Er hat den Teufel im Leib
Er kann es kaum noch erwarten
Oh lasst ihn frei
El Diablo El Diablo
El torro de Mura
Wenn man ihn reizt, dann sieht er nur noch rot
El Diablo El Diablo
El torro de Muerte
Und seine Hörner, die bringen den Tod
Siebenmal musste er kämpfen
Bald kommt er wieder hinaus
Hörst du ihn stampfen und brullen
Oh lasst ihn raus
Wer soll ihn jemals besiegen
Er hat den Teufel im Leib
Er kann es kaum noch erwarten
Oh
Lasst ihn frei
Lasst ihn frei
Lasst ihn frei
Lasst ihn frei
Ole

Einst Wird Kommen Der Tag

Schweren herzens verließ er die freien gitanos der Berge
Und sein Herz sagte: bleib', doch sein kopf sagte: es ist soweit
Eine alte Zigeunerin legte ihm noch mal die Karten
Dann erschrak sie und sagte nur leise es ist an der Zeit
Einst wird kommen der Tag
Den du dir ersehnst
Das Schicksal nimmt schnell seinen Lauf
Einst wird kommen der Tag
Er liegt nicht mehr weit
Doch dann, dann pass' gut auf dich auf
Sei ein Mann
Denk' daran
Bald am Ziel deiner Träume zu sein
Und ich weiss ganz bestimmt
Wenn der Tag endlich kommt bist du frei
Und er zog mit Juanita Elena durch Dörfer und Städte
Und er traf einen alten Torero am dreizehnten Tag
Und der lehrte ihn alles was er einmal wusste vom Kämpfen
Und Miguel lernte schnell, und am Schluss hat sein Lehrer gesagt
Einst wird kommen der taT
Den du dir ersehnst
Dein Schicksal nimmt schnell seinen Lauf
Einst wird kommen der Tag
Er liegt nicht mehr weit
Doch dann, dann pass' gut auf dich auf
Aber dann
Dann sei stark
Irgendwann brauchst du all deinen Mut
Vor dem Stier heisst es nur
Wer gewinnen wird: er oder du
Miguel kampfte ein Jahr lang auf zahllosen kleinen Corridas
Und es sprach sich herum, da ist einer, der wird mal ganz gross
Er hat niemals verloren, sein Bild war auf vielen Plakaten
Eines Tags kam ein Mann aus Madrid und der sagte ihm bloss
Einst wird kommen der Tag
Den du dir ersehnst
Dein Schicksal nimmt schnell seinen Lauf
Einst wird kommen der Tag
Er liegt nicht mehr weit
Doch dann, dann pass' gut auf dich auf
Dann sei stolz
Dann sei stark
Und nimm all deine Leidenschaft mit
Du bist gut
Doch wie gut
Das entscheidet sich erst in Madrid
Hey hey
Bist du zu allem bereit?
Hey hey - denn morgen da ist es soweit!

Life is good - Life Is Scheen

Jeder Krug war leer
Und das Feuer war
Bis zur roten Glut verbrannt
Da stand einer auf
Der hat viel erlebt
El gitano esteban
Und sein Haar war weiss
Und er sagte, ich wollt' auch mal zu den Sternen
Doch jetzt bin ich fur die Hölle reif
Und ich sage euch, that's life
Life is good, life is scheen
Nur für die, die oben stehn
Dir geht's schlecht - na so ein Pech
Leben ist halt nicht gerecht
Das ist die schreckliche Wahrheit, mein freund
Und da krabbelst du
Und da zappelst du
Und du strengst dich furchtbar an
Doch ein andrer halt die Leine fest
Aber du, du hängst nur dran
Und du willst auf alles gern verzichten
Nur auf den Luxus nicht
Und dann spuckst du mutig in den Wind
Doch der bläst dir ins Fesicht
Denn life is good, life is bad
Und nie wie man's gerne hätt'
Life ist good and life ist shit
Doch wir machen alle mit
Life is good, du wirst seh'n
Life is wunder-wunderscheen
Und wenn zwei sich lieben, dann kann nichts gescheh'n
Dir geht's schlecht - na so ein pech
Leben ist halt nicht gerecht
Doch wer kriegt schon das, was er so gerne möcht'
La la la lay lay la lay la lay
La la la lay lay la lay la lay
La la la lay lay la lay la lay
La la la lay lay la lay la lay
Life is good
Und ihr beide hier
Die ihr euch so liebt
Habt ihr schon mal überlegt
Dieser nette Ast
Wo ihr grad' drauf sitzt
Ist vom Teufel angesägt
Eure Karten sind schon langst verteilt
Ihr braucht nur noch zu bedienen
Und ihr denkt, dass euch das Spiel gelingt
Doch die Karten sind gezinkt
Denn life is good, life is bad
Und nie wie man's gerne hätt'
Life is good and life is shit
Doch wir machen alle mit
(Ja genauso ist das Leben
Wie ein Kinderhemd
Kurz und beschissen)
Life is good, life is scheen
Es ist meistens angenehm
Und man muss es einfach nehmen wie es kommt
Kommt es gut, das ist fein
Kommt es schlecht, das ist gemein
Doch es heisst, der Letzte wird der Erste sein
La la la lay lay la lay la lay
La la la lay lay la lay la lay
La la la lay lay la lay la lay
La la la lay lay la lay la lay
Life is great
Na, was rede ich
Es hat keinen sinn
Und ich war ja auch mal jung
Wer sich liebt vergisst
Wie es wirklich ist
Der ist blind und taub und dumm
Meinen Segen habt ihr - zieht doch los
Und lebt euer eig'nes Leben
Doch, dass ihr nie kommt und euch beklagt
Ich hatte damals nicht gesagt:
Life is good, life is scheen
Nur für die, die oben steh'n
Life is bad und life ist mist
Wenn du ganz weit unten bist
Life is good, du wirst seh'n
Es ist wunder-wunderschon
Und wenn zwei sich lieben, dann kann nichts gescheh'n
Dir geht's schlecht? Na so ein Pech
Leben ist halt nicht gerecht
Doch wer kriegt schon immer, was er gern möcht'
Life is good, life is scheen
Es ist meistens angenehm
Und man muss es einfach nehmen wie es kommt
Kommt es gut, das ist fein
Kommt es schlecht, das ist gemein
Doch es heisst, der Letzte wird der Erste sein
Oh life is good, life is bad
Und nie wie man's gerne hätt'
Life is good and life is shit
Doch wir machen alle mit
Ja life is good, es war' nett
Wenn nur jeder alles hätt'
Aber so wie's Leben ist
Ist das leben ein Beschiss
Das ist gewiss
Ein Beschiss
Ein Beschiss
Falls ihr's noch nicht wisst

Juanita Elena

Sie stand dort im Schatten der Haäme
Die Zigeunerin schaute ihn an
Ihre Augen, die waren so dunkel und tief wie ein See
Und nur er hat die Zärtlichkeit in diesen Augen geseh'n
Und als er dann an ihr vorbei ging
Senkte sie nur errötend den Blick
Doch er hörte sie flüstern: heut' abend da wart' ich auf dich
Triff mich unten am Fluss, wenn du kannst -
Doch verrate mich nicht
Oh Juanita Elena
Juanita Elena
Ich bin doch ein Fremder fur dich
Juanita Elena
Juanita Elena
Ich kenne mich selber noch nicht
Du hast mich verändert
Ich wurde sehr gern meinen Weg mit dir geh'n
Denn ich hab' dich gefunden
Und in deinen Augen die Liebe geseh'n
Und nachts als der Mond auf den Fluss scheint
Da hielt er es nicht aus ohne sie
Denn zum ersten Mal in seinem Leben, da hat er geleibt
Und da ging er zum Fluss, und er hoffte dass niemand ihn sieht
Und in ihren Armen vergass er
Seine Einsamkeit und seinen Schmerz
Und der Junge, er wurde im Feuer der Liebe zum Mann
Und im Licht des erwachenden Morgens sah er sie lang an
Oh Juanita Elena
Juanita Elena
Ich bin doch ein Fremder fur dich
Juanita Elena
Juanita Elena
Ich kenne mich selber noch nicht
Du hast mich verändert
Ich wurde sehr gern meinen Weg mit dir geh'n
Denn ich hab' dich gefunden
Und in deinen Augen die Liebe geseh'n
Juanita Elena
Und was auch gescheh'n wird
Ich bleibe dein Mann
Weil ich ohne die Liebe
Die Liebe von dir
Nicht mehr leben kann

Los Gitanos

Los gitanos gitanos gitanos
Los gitanos, die zieh'n mit dem Wind
Und sie lassen sich einfach nur treiben
Und sie bleiben wo sie grade sind
Los gitanos gitanos gitanos
Los gitanos sind nirgends daheim
Denn sie sind fur die Freiheit geboren
Und sie wollen auch immer so sein
Stolz und frei
Plötzlich da standen sie vor Miguel
Männer mit pechschwarzen Haaren
Und ihre Augen, die blickten wild
Und in der Luft lag Gefahr
Einer trat vor und der fragte ihn
Was er hier will in den Bergen
Miguel der sagte man sucht nach mir
Und der Zigeuner der sprach
Wir gitanos gitanos gitanos
Wir gitanos wir zieh'n mit dem Wind
Und wir lassen uns einfach nur treiben
Du kannst bleiben wo wir grade sind
Los gitanos gitanos gitanos
Los gitanos sind nirgends daheim
Denn wir sind für die Freiheit geboren
Und wir wollen auch immer so sein
Stolz und frei
Komm' und tritt in unsere Zelte ein
Komm' und trink' mit uns den roten Wein
Wenn der rote Mond am Himmel scheint
Feiern wir ein Fest fur dich allein
Sei unser Gast heute nacht
Komm' und hör' wie die Gitarre klingt
Komm' und tanze bis der Tag beginnt
Und das Mädchen, das für dich heut' singt
Wird dir zeigen wie Zigeuner sind
Sei unser Gast heute nacht
Los gitanos gitanos gitanos
Los gitanos, die zieh'n mit dem wind
Und drum lachen und trinken wir heute
Denn wer weiß schon wo wir morgen sind
Los gitanos gitanos gitanos
Los gitanos sind nirgends daheim
Denn wir sind für die Freiheit geboren
Und wir wollen auch immer so sein
Stolz und frei
Taka taka taka lay lay lay
Taka taka taka lay lay lay
Taka taka taka lay lay lay
Taka taka taka lay lay lay
Komm' und lass' uns alle Freunde sein
Komm' und trink' mit uns den roten Wein
Sing' mit uns, damit du nie vergisst
Wie das leben der Zigeuner ist
Sei unser Gast heute nacht
Heut' Nacht
Heut' Nacht
Los gitanos gitanos gitanos
Los gitanos, die zieh'n mit dem wind
Und sie lassen sich einfach nur treiben
Und sie bleiben wo sie grade sind
Los gitanos gitanos gitanos
Los gitanos sind nirgends daheim
Denn sie sind für die Freiheit geboren
Und sie wollen auch immer so sein
So stolz
Und frei
Es ist gut ein gitano zu sein

Himalaja

Basislager
morgens um vier
kalter Atem
der zu Eis gefriert.
Himalaja - die Sonne geht auf
und zwei Männer wollen hoch hinauf

dorthin wo noch niemand war - der gipfel ist nah.

Himalaja ist der alte Traum
dort oben völlig frei zu sein.
Himalaja ist der wilde Rausch
der Kampf mit Sturm und Dunkelheit.
Himalaja ist die Einsamkeit
der Frieden dort
wo niemand war.
Himalaja
wer die Angst besiegt

der ist dem Himmel nah.

Gipfelstürmer - was ist der Preis
für die Sehnsucht
die dein Herz zerreißt ?
immer höher gegen den Wind

und vom grellen Schnee die Augen blind.
Plötzlich schlägt das Wetter um
und dann kommt der Sturm.

Himalaja ist der alte Traum
dort oben völlig frei zu sein.
Einer kehrt um
einer bleibt zurück

aber der Berg bleibt ungerührt und unbesiegt.

Himalaja ist der alte Traum
dort oben völlig frei zu sein.
Himalaja ist der wilde Rausch
der Kampf mit Sturm und Dunkelheit.
Himalaja ist die Einsamkeit
der Frieden dort
wo niemand war.
Himalaja
wer die Angst besiegt

der ist dem Himmel nah.

Himalaja - Himalaja - Himalaja - Himalaja.

Rom

Rom - viele tausend Jahre alt,
zwischen Frieden und Gewalt,
zwischen Zukunft und Vergangenheit.
Rom - groÃ?e Stadt am Tiberstrom,
wo die Lust am Leben wohnt,
und wo jeder Stein Geschichte schreibt.

Ausgesetzt und um den Thron betrogen
und von einer Wölfin groß gezogen,
Romulus und Remus, die zwei Brüder,
bauten eine Stadt auf sieben Hügeln.
Roma - Roma - Romulus schlug seinen Bruder tot.
Roma - Roma - Stadt aus Stein und Blut.

Rom - oft erobert und verloren.
Rom - Hannibal stand vor den Toren.
Rom - Kaiser, Päpste, Gladiatoren,
das war Rom.

Rom - wilde Wagenrennen.
Rom - Nero sah dich brennen.
Immer schon gab's Kampf um Rom.
Rom - Caesar musste sterben.
Rom - lag in Schutt und Scherben
und blieb doch auf ewig Rom.

Rom - do bist heut' so stolz wie einst,
Es wird regnen, wenn do weinst,
wenn do lachst, erklingen Lieder.
Rom - Filmkulisse bist do heut',
und der Traum aus Zelluloid,
ist der Spiegel deiner Seele.

Rom Rom - zwischen Zukunft und Vergangenheit.
Rom - dort wo jeder Stein Geschichte schreibt.
Rom - wo ein Fremder gern für immer bleibt,
dort ist Rom, Rom, Rom.

Roma, Roma, Roma, Roma,
Che bellissima città
Roma, Roma, Roma, Roma,
Che bellissima città
Roma, Roma, Roma, Roma,
Lalalalalalala
Roma, Roma, Roma, Roma
Che bellissima città
Lalala.....
Roma, Roma, Roma Roma

Rom - wo die Liebe auf der Strasse ligt.
Rom - wo es Bettler, Gaukler, Priester gibt.
Rom - wer dich einmal sah, vergisst dich nie,
Ewiges Rom, Rom, Rom.

Roma, Roma, Roma, Roma, Che bellissima città
Roma, Roma, Roma, Roma, Che bellissima città
Roma, Roma, Roma, Roma, Lalalalalala
Roma, Roma, Roma, Roma, Che bellissima città

Roma, Roma, Roma, Roma, Che bellissima città
Roma, Roma, Roma, Roma, Che bellissima città
Roma, Roma, Roma, Roma, Lalalalalala
Roma, Roma, Roma, Roma, Che bellissima città

Che città, che città, città!

Die Sache mit dem toten Clown

Der tote Clown zieht seine Schuhe aus
Ein letztes Mal gestolpert für Applaus
Ob's Frieden oder Glück bringt
Wenn man das Leben einfach abschminkt
Der tote Clown, der findet es heraus
Und nie in all den Jahren
Hab ich Traurigeres gesehen
Als 'nen* toten Clown, den nichts unglücklicher macht
Als immer in Manegen rumzustehen

Hinter der Maske gibt's wenig zu atmen
Und ohne sie** zu viel zu sehen
Hinter der Maske gibt's viel zu verraten
Das würden die Leute nicht verstehen
Der tote Clown hat sich gedacht
Genug gefeixt, genug gelacht
Und überhaupt, was soll ich hier
Wenn alle lachen außer mir

Der tote Clown nimmt seine Medizin
Die brennt im Hals und schmeckt wie Terpentin
Und wie sie ihn so warmhält
Weil ihm kein guter Witz mehr einfällt
Macht er die Augen zu und legt sich hin
Und nie in einem Leben
Hab ich Tragischeres gesehen
Als 'nen Clown, der sich eigentlich nichts sehnlicher wünscht
Als nie mehr in Manegen rumzustehn

Und wie das Leben leider nun mal ist
Man merkt erst, dass man's braucht
Wenn man es beinahe vergisst
Und jedes Mal klopft dann die Frage an
Braucht man eigentlich das
Was man vergessen kann

Hinter der Maske gibt's wenig zu atmen
Und ohne sie zu viel zu sehen
Hinter der Masken gibt's viel zu verraten
Das würden die Leute nicht verstehen
Der tote Clown hat sich gedacht
Genug gefeixt, genug gelacht

Seiten