Lyrics suchen

Die letzten texte lyrics

Anzahl der Ergebnisse: 19925

Comeback des Jahres

[Hook]
Ihr habt lang drauf gewartet, das Comeback des Jahres
Der Krebs ist wieder da
Ihr habt lang drauf gewartet, das Comeback des Jahres
Der Krebs ist wieder da
Ihr habt...

[Bridge]
... intelligente Mobiltelefone und Menschen, die fliegen zum Mond
Aber ihr kriegt mich nicht, ihr kriegt mich nicht
Ihr habt Bomben aus radioaktivem Plutonium
Und Schafe und Ziegen geklont
Aber ihr kriegt mich nicht, ihr kriegt mich nicht

[Part]
Ich bin der Terrorist, den man nicht hört und sieht,
Weil die Terrorzelle in deinem Körper liegt
Massenmörder, ihr dachtet ich poker' und bluff' rum
Wer war jetzt noch mal diese 'Krone der Schöpfung'?
Dass ihr über mich keine Witze macht,
Gibt mir Kraft, die nur Gott oder Hitler hat
Und ich kann ewig weitermachen,
Solange sich die Menschen lieber gegenseitig hassen
Ich bin in deinem Haus, doch du weißt nicht wo
Im Fleisch? Im Obst? Im Heizungsrohr?
Der Familienkrimi für Klein und Groß
Wenn das Licht wieder angeht, ist einer tot
Ja, ich werde von Rauchern erregt,
Doch meine Auswahl benötigt keine Kausalität
Ich habe auch Straßenfeger und TV-Stars erlegt
Und ich ficke deine Mutter...
Wenn sie klagen und merken, sie haben Atembeschwerden
Weißt du, ich hab' mein' Deal verlängert mit den Pharmakonzernen
Nur ist es schade, sie lernen erst nach dem Haareentfernen,
Dass jeder Tag auf der Erde von unbezahlbarem Wert ist
Also nutz deine letzten Wochen, um an's Meer zu fahren
Oder Meth zu kochen (Bitch!)
Du willst kämpfen? Mach dein Ding!
Du denkst, du bist mir gewachsen, weil ich dir gewachsen bin?
Na komm, versuch mich zu kriegen mit Naturtherapie
Oder Schulmedizin oder Zufallsprinzip
Es wird ein blutiger Krieg der Superlativen
Du hast nur dein Leben, ich hab' einen Ruf zu verlieren
Ist der Tumor besiegt, hab' ich gute Manieren
Und gratuliere dir mit Zukunftsmusik
Du hattest Glück, er ist heilbar gewesen,
Doch man sieht sich immer zweimal im Leben

[Hook]
Ihr habt lang drauf gewartet, das Comeback des Jahres
Der Krebs ist wieder da
Ihr habt lang drauf gewartet, das Comeback des Jahres
Der Krebs ist wieder da
Ihr habt...

[Bridge]
... intelligente Mobiltelefone und Menschen, die fliegen zum Mond
Aber ihr kriegt mich nicht, ihr kriegt mich nicht
Ihr habt Bomben aus radioaktivem Plutonium
Und Schafe und Ziegen geklont
Aber ihr kriegt mich nicht, ihr kriegt mich nicht

Am Ende von Berlin

Heimlich durch deine Straße
Morgens um halb vier
Gedanken ziehen lautlos
Und warum bist du nicht hier?

Heimlich durch deine Straße
Morgens um halb vier
Da oben brennt noch Licht
Und wer ist eigentlich bei dir?

An jeder Ecke da bist du
Unsichtbar und heilig
Und hörst mir wieder zu
Sie wolln mich alle zerr'n
Wolln mich reißen
Wolln mich ziehen
Doch ich bleib hier sitzen
Hier am Ende von Berlin

Ein Moment ohne die Zeit
Ein Lied ohne Gefühl
Der Tag und dann das Licht
Ich will wieder mal zu viel

Was ist bloß aus dir geworden
Was ist los mit dir?
Ja wir waren Illusionen
Nur ein Pakt auf Papier

Leise kleine Stimme
Hier am Telefon
Du sagst du willst dich nur bedanken
Du bleibst monoton

An jeder Ecke, da bist du
Unsichtbar und heilig
Und hörst mir wieder zu
Sie wolln mich alle zerr'n
Wolln mich reißen
Wolln mich ziehen
Doch ich bleib hier sitzen
Hier am Ende von Berlin

Ein Moment ohne die Zeit
Ein Lied ohne Gefühl
Der Tag und dann das Licht
Ich will wieder mal zu viel

Kalle Blomquist Song

Wird etwas gestohlen
An irgendeinem Ort
Dann muss man sich holen
Unbedingt sofort:
Kalle Blomquist, den Meisterdetektiv
Kalle Blomquist, den Meisterdetektiv

Alle Diebe zittern
Am Tage und zur Nacht
Sehn sich hinter Gittern
Und wer hat dies vollbracht
Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv
Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv

Alle Leute sprechen
Davon in jeder Stadt
Es gibt kein Verbrechen
Das aufgeklärt nicht hat
Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv
Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv

Darum lass die Finger
Von fremden Sachen weg
Schon wartet der Bezwinger
Heimlich im Versteck
Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv
Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv

Final Stage

[Vers I.]

Die Leute sagen 'Gary du bist dope' ich sag wait oh, no im afraid of
nothing, außer road zu dem age oh

Take off! Ich rappe straight on - i came from.. wayne dawg!
ich bin escaped from the fame walk.

nate dooog homie rest in peace! Lay loow and now pass the peace
got the recipe actually back to me, ab gehts in die factoryyy

battery on, gary is Don, ich krieg es von jeder madame umsonst..
schicke sie dann in die gallery von.. mir und dann bäng ich sie dort bis die memmory fort is

god this is high as fuck - ich bin over hills, light it up let the show begin
final stuff mit dem flow des kiiings

ich hab gerappt und da waren die leute dann sofort addicted davon
und ich kann nix dafür man ich bin wie ich bin und ich bin ja noch nicht einmal in meiner form

aber is schon okay man ich kann des verstehn ich mach rap und verschaff euch ne andere sicht
der verstand is gefickt und ich kann es euch nicht mal erklären warum das so angenehm is

Aber sag mal wo findet man parts so wie ich sie verdammt nochmal ran an den mann bring im biz
Doch da sucht man vergeblich, kein land is in sicht, ich bin einzig allein mit dem Stuff den ich spit

und der rest is so wannabe denken sie kommen wie warren g über die szene hinaus
doch ich lass euch verschwinden wie copperfield - locke danach eure mädels ins haus und..

[H00K]

Yeah.. Leider Fail! - Ich kenn keinen andern' Rapper, der vergleichbar mit mir, wirklich geil im game is
Ich weiß nicht wie das weiter geht, denn bin ich hier allein, dann isses einfach nur die Final Stage

Und By the way.. find ich keinen andern' Rapper, der vergleichbar mit mir, wirklich geil im game is
Ich weiß nicht wie das weiter geht, denn bin ich hier allein, dann isses einfach nur die Final Stage

[Vers II.]

Ich habe keinerlei Probleme mit dem Business digga du bist nicht ich,
also damit nicht richtig wichtig ich

ficke deine bitch nicht, komme mit dem blitzlicht
tikke nur mein shit ich bin ja sicherlich rich.. richtig

man der shit is ready yo - richtig heavy so sick das everybody
mit geht - 'check den flow' mit dem besten grown in dem pass 'em mode this is gary bro

stoned again and komm rede nicht von money du bist broke wie allen
du bist lonely wenn ehm der chef in seiner villa täglich hoes am bangen is

auf dope am hängen is die homies kennen dis (homis kennen dis) und jeder motherfucker will nen flow wie gary dis
is impossible you dont need anything denn only gary is eh hope 4 genisis

Die Leute sie brauchen den stuff und ich liefer den shit über Kuba nach Germany
certainly bäng ich die bitches so perfectly - und du machst platz digga, wenn du den colonel siehst!

Und plötzlich kennt jeder den Jungen, der Bars mit dem krassesten Flow an den tag legt
Und ja sie beobachten mich von der Ferne und sehn' wie das Hoverboard abhebt..

Ich schwebe nach oben, verlasse so langsam mal eben die Erdatmosphäre
Und knipse den Schein dieser Welt einfach aus - sowie sämtliche Rapperkarrieren

Kommt arbeitet weiter an euch, dass ihr wenigstens einmal eh über den Part bringt..
Aber sicherlich nicht mehr mit mir, denn ihr wisst ja bescheid dass der klügere nachgibt!

Egoist

Ich höre ständig deine Stimme
Die ganz leise zu mir spricht
Im Labyrinth meiner Gedanken
Höre ich dich und du suchst mich

Du beschützt mich vor mir selber
Ich verleugne dich der Welt
Du bist der Schatten meines Lebens
Ohne dich wäre ich ein Held

Du bist mein Ego, mein Egoist
Der in mir lebt
Und sich am nächsten ist
Du bist mein Ego, mein Egoist
Den ich verleugne und den niemand kennt

Mein Gewissen ist dein Schwert
Du schlägst es in mein Herz hinein
Wenn ich tue, was du willst
Kann ich für mich anders sein

Deine Stimme schenkt mir Träume
Der schnöde Mammon ist dein Lohn
Wenn ich meine Pläne schmiede
Bin ich der König und du mein Thron

Du bist mein Ego, mein Egoist
Der in mir lebt
Und sich am nächsten ist
Du bist mein Ego, mein Egoist
Den ich verleugne und den niemand kennt

Wenn ich an mich denke, mach' ich dich stark
Wenn ich dich verleugne, mach' ich dich schwach
Wenn ich dich verliere,
Kann ich sein, wie ich will
Wenn ich tue, was du sagst,
Bist du endlich still

Du bist mein Ego, mein Egoist
Der in mir lebt
Und sich am nächsten ist
Du bist mein Ego, mein Egoist
Den ich verleugne und den niemand kennt

Alles klar auf der Andrea Doria

Bei Onkel Pö spielt ´ne Rentnerband,
seit zwanzig Jahren Dixieland.
'n Groupie hab´n die auch,
die heißt Rosa oder so,
und die tanzt auf´m Tisch
wie´n Gogogo-Girl.

Und dann Paula aus Sankt Pauli,
die sich immer auszieht.
und Lola hat Geburtstag,
und man trinkt darauf,
dass sie wirklich mal so alt wird
wie sie jetzt schon aussieht.

Und überhaupt ist heute wieder alles klar
auf der Andrea Doria.

Und überhaupt ist heute wieder alles klar
auf der Andrea Doria.

Gottfried heißt der Knabe,
da hinten am Klavier,
und für jede Nummer Ragtime,
kriegt er´n Korn und´n Bier.

Ein Typ in der Nische,
schockiert seine Braut,
und Berni Flottmann denkt,
er wär´n Astronaut.
Jetzt kommt noch einer rüber
aus der Dröhn-Diskothek,
und ich glaub, dass unser Dampfer bald untergeht.

Aber sonst ist heute wieder alles klar
auf der Andrea Doria.

Andrea Doria...

Bei Onkel Pö, spielt ´ne Rentnerband,
seit zwanzig Jahren Dixieland.
'n Groupie hab´n die auch,
die heißt Rosa oder so,
und die tanzt auf´m Tisch
wie´n Gogogo-Girl.

Es kommt mal wieder gar nicht so drauf an,
und Leda träumt von einem Pelikan,
und überhaupt ist alles längst zu spät,
und der Nervenarzt weiß auch nicht mehr wie´s weitergeht.

Aber sonst ist heute wieder alles klar
auf der Andrea Doria.

Andrea Doria...

Waldbrand

Heute nicht, ich schau morgen nochmal nach
Ob die Sterne nicht doch anders stehen
Frag mich nicht, hab es so perfektioniert
Allen Fragen aus dem Weg zu gehen

Ich pass nicht ins Bild, gehör hier nicht hin
Was ihr nicht versteht,
Ist, nach dem Rausch frisst mich die Nüchternheit auf
Und egal wie ich's dreh und wende, ich geh
Hand in Hand mit Ethanol ins Niemandsland

Ich brauch 'nen Waldbrand
Unter meiner Haut
Brenn mich aus
Mach, dass ich neu beginnen kann
Ich renn durch das Chaos
Lösch alles aus
Steh aus der Asche wieder auf
Ich brauch 'nen Waldbrand

Ich frage mich, was passieren muss damit ich
Auch so taubstumm durch das Leben geh wie ihr
Frag mich nicht, wie lang genau das schon so ist
Ich kann mich nicht entsinnen
Ich glaub so war's schon immer

Ich pass nicht ins Bild, gehör hier nicht hin
Was ihr nicht versteht,
Ist, nach dem Rausch frisst mich die Realität auf
Und egal wie ich's dreh und wende, ich geh
Hand in Hand mit meinen Dämonen ins Niemandsland

Ich brauch 'nen Waldbrand
Unter meiner Haut
Brenn mich aus
Mach, dass ich neu beginnen kann
Ich renn durch das Chaos
Lösch alles aus
Steh aus der Asche wieder auf

Unter meiner Haut
Brenn mich aus
Mach, dass ich neu beginnen kann
Ich renn durch das Chaos
Lösch alles aus
Steh aus der Asche wieder auf

Unter meiner Haut
Brenn mich aus
Mach, dass ich neu beginnen kann
Ich renn durch das Chaos
Lösch alles aus
Steh aus der Asche wieder auf

Ich brauch 'nen Waldbrand
Unter meiner Haut
Brenn mich aus
Mach, dass ich neu beginnen kann
Ich renn durch das Chaos
Lösch alles aus
Steh aus der Asche wieder auf

Ich brauch 'nen Waldbrand
Ich brauch 'nen Waldbrand

Das Beste (geht ohne Überlegen)

Schmeiß weg, was dich hält, nimm Anlauf und spring!
Es gibt nichts zu verlier'n und so viel zu gewinnen
Warum willst du warten, besser kann's nicht sein
Wir brauchen keinen Grund, weil die Möglichkeit reicht

Dieser Moment, in dem du weißt, dass es richtig ist
Jetzt und hier!
Dieser Moment, in dem du begreifst, dass sonst nichts wichtig ist
Also nimm ihn dir!

Wir sind immer dann am besten, wenn wir aufhör'n nachzudenken
Wir sind immer dann am besten, wenn wir keine Zeit verschwenden

Das Beste im Leben geht ohne Überlegen, geht ohne Überlegen!
Das Beste im Leben geht ohne Überlegen, geht ohne Überlegen!

Es geht so viel leichter, wird aus vielleicht ja
Fang an loszugeh'n, dann kommt das Ziel schon von selber
Du kannst nur sicher sein, wenn du's versuchst
Alles ist offen, wer nicht wagt, darf nicht hoffen!

Dieser Moment, in dem du weißt, dass es richtig ist
Jetzt und hier!
Dieser Moment, in dem du begreifst, dass sonst nichts wichtig ist
Also nimm ihn dir!

Wir sind immer dann am besten, wenn wir aufhör'n nachzudenken
Wir sind immer dann am besten, wenn wir keine Zeit verschwenden

Das Beste im Leben geht ohne Überlegen, ohne Überlegen!
Das Beste im Leben geht ohne Überlegen, ohne Überlegen!

Oh oh, Kopf aus, Herz an an an
Oh oh, Kopf aus, Herz an an an

Wir sind immer dann am besten, wenn wir aufhör'n nachzudenken
Wir sind immer dann am besten, wenn wir keine Zeit verschwenden
Wir sind immer dann am besten, wenn wir aufhör'n nachzudenken

Das Beste im Leben geht ohne Überlegen, ohne Überlegen!
Das Beste im Leben geht ohne Überlegen, ohne Überlegen!

Oh oh, Kopf aus, Herz an an an
Oh oh, Kopf aus, Herz an

Ganz egal

Und wir rannten durch die Strassen
Zogen Sonnenbrillen auf
So dass niemand uns erkannte
Und wir waren so gut drauf
Und wir hoerten immer wieder
Dieses alte Eagles Ding
Das vom Hotel California [1]
Und wir traeumten uns dorthin
Und immer wieder seh' ich Dich
Durch getoentes Plexiglas
Der UV-Filter wirkte nicht
Gegen das, was da noch war....
Ganz egal, wie wir das Ding auch dreh'n
Wir haben uns Sekunden nur zu lange angeseh'n
Zu spaet, um schnell noch beizudreh'n
Ich konnt's nicht mehr verhindern
Und jetzt ist's sowieso zu spaet
Und keiner weiss, wie das hier weitergeht
Und wir war'n wie alte Freunde
Waren uns gleich so vertraut
Wir hatten uns soviel zu sagen
Meistens leise, manchmal laut
Wir nannten uns zwar 'alte Kumpel'
Doch keiner hat's so recht geglaubt
Und ploetzlich merkten wir, da ist noch mehr
Das hat uns den letzten Nerv geraubt
Und immer wieder seh' ich Dich
Durch getoentes Plexiglas
Der UV-Filter wirkte nicht
Gegen das, was da noch war....

Du bist mein Dahoam

Ich hoab schon g'hört, dass der Weg des Ziel ist
Und dass ma' weiter muss, au' wenn's ei'm schon zu viel ist
Wohin der Wind des Zufalls mich im Leben treibt
Ich hoab an Fixstern, der mir immer nahe bleibt

Denn du bist mei' Dahoam, wenn i' nirgends mehr sonst sein kann
Du bist mein Dahoam, denn bei dir fang' i' von vorne an
Wenn's in mei'm Herzen Winter is', dann wird mir sicher bei dir woarm
Denn du, du bist mei' Dahoam

Ich hoab schon g'hört, dass Vieles nur ein Traum bleibt
Wenn in dei'm Kopf vor lauter Angst zu wenig Raum bleibt
Wenn sich der Nebel nimmer gibt vor meinem Blick
Führt mich die Sehnsucht an der Hand zu dir zurück

Denn du bist mei' Dahoam, wenn i' nirgends mehr sonst sein kann
Du bist mein Dahoam, denn bei dir fang' i' von vorne an
Wenn's in mei'm Herzen Winter is', dann wird mir sicher bei dir woarm
Denn du, du bist mei' Dahoam
Du bist mei' Dahoam
Du bist mei' Dahoam
Du bist mei' Dahoam
Wenn's in mei'm Herzen Winter is', dann wird mir sicher bei dir woarm
So warm, denn du bist mei' Dahoam
Denn du, du bist mei' Dahoam
Du bist mei' Dahoam

Lauft!

Trag den Kampf ins Herz der Bestie
Nutzt die Zeit die Euch noch bleibt
Befreit euch selbst Nonkonformisten
Einheitsstarre neue Zeit

Das Blut der Armut fließt in Strömen
Der Westen feiert Disneyland
Die Traummaschine läuft sich heiß
Bis jeder hier zu Staub verbrennt

Lauft, lauft, lauft
Ihr seid das Triebwerk im System
Hört nicht auf
Es wird noch höher, weiter gehen
Tanzt und lauft
Die Uhren können nicht still stehen
Hört nicht auf
Damit die Welt sich schneller dreht

Trag den Kampf ins Herz der Bestie
Ausbeutung ist ihr Gesicht
Es ist der Sog der Machtmaschine
Die von großer Freiheit spricht
Schürt die Feuer die erhellen
Jede Dunkelheit vergeht
In jedem Kopf in jeder Zelle
Tobt ein Sturm der sich nicht legt

Lauft, lauft, lauft
Ihr seid das Triebwerk im System
Hört nicht auf
Es wird noch höher, weiter gehen
Tanzt und lauft
Die Uhren können nicht still stehen
Hört nicht auf
Damit die Welt sich schneller dreht

Trag den Kampf ins Herz der Bestie
Trag den Kampf im Herz
Trag den Kampf ins Herz der Bestie
Trag den Kampf im Herz

Joho und ne Buddel voll Rum

Zehn Piraten tranken auf ihrem Kahn,
bis sie sturzbetrunken war'n.
Der Rum war stark,
einer soff sich tot.
Sie warfen ihn von Bord.

Neun Piraten fuhren in ihr Versteck.
Dort war'n alle Schätze weg.
In Jähzorn knüpften sie einen auf,
nur acht fuhr'n wieder raus.

Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum,
Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum.

Acht Piraten nahm man im Kampf gefang.
An den Galgen alle Mann.
Zwei waren tot als der Mond aufging,
nur sechs die konnten fliehn.

Sechs Piraten hatten den Kapt'n satt,
weil er sie betrogen hat.
Stunden tobte die Meuterei,
am Ende starben drei.

Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum,
Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum.

Drei Piraten steuerten auf ein Riff,
immer schneller sank das Schiff.
Einer machte das Beiboot klar,
für den Rest war keins mehr da.

Ein Pirat der heuert wieder an.
Bald schon waren zehn zusamm'.
Einer brachte die Pest mit sich,
so wurd's ein Geisterschiff.

Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum,
Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum.

Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum,
Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum.

Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum,
Joho, Joho, Joho und ne Buddel voll Rum.

Und ne Buddel voll
Und ne Buddel voll
Und ne Buddel voll Rum.

Bonnie & Clyde

Wir wurden geboren
Um die Welt zu verändern
Wir sollen den Regen biegen
Grenzen verschieben und Helden werden

In guten Zeiten
Kann man vieles versprechen
Die ewige Liebe
Das Böse besiegen und Weltfrieden

Doch plötzlich steht die Welt in Flammen
Und der Moment wird zur Ewigkeit
Wir haben keine Angst, denn wir halten zusammen
Zu allem bereit

Wenn der Himmel über dir zerreißt
Und die ganze Welt dich nur bescheißt
Stehen wir zusammen
Wie Bonnie und Clyde!

Wenn alles ganz anders
Kommt als du denkst
Wenn der Wind sich dreht
Die große Liebe vergeht und du im Regen stehst
Dann werde ich dich finden
Scheißegal, wo du bist
Und wenn dein Herz weint
Dann gehen wir einen trinken und ich leih' dir meins

Und meine Welt steht wieder in Flammen
Und der Moment wird zur Ewigkeit
Wir haben keine Angst, denn wir halten zusammen
Zu allem bereit

Um uns herum steht die Welt in Flammen
Und der Moment wird zur Ewigkeit
Wir haben keine Angst, denn wir halten zusammen
Zu allem bereit

Wenn der Himmel über dir zerreißt
Und die ganze Welt dich nur bescheißt
Stehen wir zusammen
Wie Bonnie und Clyde!

Wenn der Himmel über dir zerreißt
Und die ganze Welt dich nur bescheißt
Stehen wir zusammen
Wie Bonnie und Clyde!

Falke Flieg

Alle Rosen sind verblüht.
Seit Du fort gingst
erdrückt jede Nacht mein Gemüt.

Falke flieg, Himmel an,
greif Dir mein Herz und trag es voran.
Falke flieg, denn mir wird kalt;
Ich werd Dir folgen schon bald.

Komm noch Leben
weilt in mir.
Keine Träne
findet den Weg meht zu Dir.

Falke flieg, eil voraus,
nimm meine Liebe und trag sie nach Haus.
Falke flieg, denn mir wird kalt;
Ich werd Dir folgen schon bald.

Sinne schwinden
mir wird bang.
Hier auf Erden
ist meine Zeit nicht mehr lang.

Falke flieg, fliege schnell,
ich seh ein Licht und es leuchtet so hell.
Falke flieg, denn mir wird kalt;
Ich werd Dir folgen schon bald;
Ich werd Dir folgen schon bald;
Ich werd Dir folgen schon bald

Zehn (Einfach untergehen im Applaus)

Part 1:

Meine Damen und Herr'n, wir bitten zum Sitz
Noch ein Gong, dann dimmt sich das Licht
Für den finalen großen Trick, werd' ich einfach so verschwinden
Wie's scheint, in ein winziges Nichts
Ein Raunen im Raum, Applaus überwältigend laut
Ihr werdet staunen, euch fragen wohin
Wurd' schon in zwei Teile zersägt, den Wassertank überlebt
Doch für den letzten Akt bitt' ich um Stille

Hook:

Einfach untergehen im Applaus
Funkenregen und raus
Was kann es schöneres geben?
Schöneres geben?

Part 2:

Bin langsam schon müde von Hasen in Hüten
Ballons halten üben und dem
Ewigen doppelten Boden, Lockern der Knoten
Dem Hokuspokus unterwegs
War so viele Jahre immer: „Los, zieht 'ne Karte, Kinder!“
Irgendeine vom großen Stapel, ich rate sicher
Tragisch ist: Magisch wird's nur, wenn man glaubt
Noch ein Akt und ich bin raus

Hook:

Einfach untergehen im Applaus
Funkenregen und raus
Was kann es schöneres geben?
Schöneres geben?

Part 3:

Aber zum Ende nun, achtet auf Hände gut
Nicht die lächelnden Assistentinnen, seht mir zu
Die Lasershow, der Nebelrauch
Bloß Illusion, wie sonst alles im Leben auch
Und die Flamme steigt und am gespannten Seil
An dem scharfen Beil reißt es sie glatt entzwei
Oder knapp vorbei, haltet den Atem ein
Die verdammte Zeit ist fast vorbei - warte - nein!

Hook:

Einfach untergehen im Applaus
Funkenregen und raus
Was kann es schöneres geben?
Schöneres geben?

Weil es warm ist

Ich hab' hier etwas Suppe steh'n
Allein für dich, nur selbst gemacht
Und sie ist noch so schön warm
In meinen Augen glänzen sie klar
All meine Träume, bald schon wahr
Das Lachen meiner Freunde scheint
Hell so wie jeder Sonnenstrahl
Dabei fühl ich mich so warm

Wenn alles nur so bleibt, wie ist es
War es das Schönste auf der Welt für mich

Kobujima Daiko ist wirklich niedlich, man glaubt es kaum
Und sie hört niemals damit auf

Wenn alles nur so bleibt, wie ist es
War es das Schönste auf der Welt für mich

Steig' ich hinaus aus einem Bad und nehm
Mir einen Löffel voll Schokoeis
Ist das irgendwie auch warm

Wenn alles nur so bleibt, wie ist es
War es das Schönste auf der Welt für mich

Ich hab' hier etwas Suppe steh'n
Allein für dich, nur selbst gemacht
Wenn alles nur so bleibt, wie ist es
War es das Schönste auf der Welt für mich

In meinem Reich

Doch wir empfingen diesen Gast
Wie ein Gestirn aus nächster Nähe
So zerschunden von der Last
Das Firmament zu heben
Einer ungewissen Heimat
Trieb sein Schiff enttäuscht entgegen
Mit den Seinen und den Sommern
Die so der Nacht entgehen

Mein Reich, mein Gold, mein Leben
Mein Reich, mein Gold, mein Leben
Mein Reich, mein Gold, mein Leben
Mein Reich, mein Gold, mein…

An den Hängen Gottes wächst noch Wein
Verwildert von den Jahren
Einer wird ihn keltern
Und dem Engel seinen Schluck versagen

Mein Reich, mein Gold, mein Leben...

Die längst Verstorbenen
Schauen zurück
Aus ihrer Stille
Und lachen
Voll Gewissheit

Die toten Tiere an den Flüssen
Waren verdurstet nur vom Schauen
Welcher Zorn könnt' sich ertragen
Ohne ein Bedauern

Er stand lange noch am Fenster
Sah die Wege und die Weiher
Diesmal ohne Schuld und Reue
Nur in tiefer Trauer

Mein Reich, mein Gold, mein Leben...

Mit einer Geste des Bedauerns
So wie der Fluss am Rand abtauchte
Ließ er seine Sehnsucht fahren
Mit allem, was das Leben brachte

Mein Reich, mein Gold, mein Leben...

Die längst Verstorbenen
Schauen zurück
Aus ihrer Stille
Und lachen
Voll Gewissheit

Der Kommissar - Ein Lied für Günther Oettinger

'In Dschörmenie wi trai e faunds saljuschn
On si inischiäjtiw of se Doitsche Bank
In korporäischn wiss asa bängking gruhps
Gränt se wisk of kräddit krantsch.'

Eins, zwei,
Ich hab' in Brüssel
Den längsten Rüssel
Und steck' ihn überall rein.
Ich bin politisch unkorrekt,
Doch des muss auch mal sein.
Ich bin Kommissar mit Haut und Haar,
Mein Englisch wird immer besser.
Sexappeal und Sprachgefühl,
'Effrising hängs tugesser'.

Schwaben-Bummbumm, ha ha ha
Schau, schau, der Kommissar geht um, ha ha ha
Ich bin schon 'n geiler Typ!
[click click]

'Braucht man eigentlich Selfs...äh... Selfies?
Äh...Nackaufnahmen?
Ich bräuchte es nicht.'

[spitzer Schrei]

Der digitale Kommissar bin ich immer gern gewesen,
Hab's ganze Internet ausgedruckt und alles durchgelesen.
Ich hab' noch nie 'nen Trend verpennt,
Find' Populismus cool.
Ich läschter über die Homo-Ehe,
Die isch 'mer viel zu schwul.
Ich trät koim Schlitzaug' auf den Schlips,
Ich bin doch kein Rassischt!
Kinesen haben Schuhcremescheitel,
I sag' nur wie es ischt.

Ich laber gern rum, ha ha ha
Ihr glaubt, der Kommissar ischt dumm, ha ha ha
Na gut, e bissle dumm vielleicht,
Aber nix für ungut, gell.
Also... tschüssle und
'Sänk juh ohl for bing hier!'

Der Zwergenmarsch

Hier kommt die Wahrheit, die ganze Wahrheit über die sieben Zwerge.

Die 7 ist als Zahl genial.

He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go

Glaubt ihr wirklich noch an das verdammte Märchen?
Von den kleinen Herrchen, bunt wie Gummibärchen?
Die im Walde wohnen, schon seit Jahrmillionen.
Und mit Zipfelmützen die Frisur sich schützen.
Ihre vollen Bärte sind doch voll die härte.
Yo, die altbewährte Zwergenvollvermummung,
grenzt an Vollverdummung der Gebrüder Grimm, echt schlimm.

Dieser Unfug steht in allzu vielen dicken Bänden,
doch wo die Legenden enden muss man Klartext senden.
Nur noch nackte Fakten kommen in die Akten,
und die harten Daten, die uns hier erwarten,
werden für die zarten intelektuellen Köpfe der Nation, wissenschaftlich eine Sensation.
Und für die Brüder Grimm? Echt schlimm!

He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go

Schlimm sind auch die alten Vorurteile,
die seit langer Weile in nur einer Zeile
das zusammenfassen, was die Zwerge hassen
und nicht auf sich sitzen lassen.
Zwerge, heißt es, die sind klein und niedlich, fromm und friedlich, urgemütlich.
Dabei sind sie, weiß ich, groß und kräftig, dreist und deftig, manchmal heftig.
Zwerge die sind klasse Küsser, krass und krasser, bass und besser, immer besser.
Hip und hipper, hop und hopper, prop und propper, top und topper, total locker.
Und deswegen kann es auch im Zwergenleben,
eben niemals mehr als sieben geben.
Brummboss, Sunny, Cloudy, Tschakko, Cookie, Bubi, Speedy.

'Die 7 ist als Zahl genial.'

He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,

Yo jetzt ist Schluss mit gewissen Ärgernissen,
alles was wir über Zwerge wissen müssen,
aber nicht zu fragen wagen,
kann uns keine alte Sage sagen.
Da muss man die Zwerge selber fragen,
und die äußern gleich ihr Unbehagen,
denn sie haben allen Grund zu klagen,
was die Märchenonkels da zusammentragen
kann einem wirklich auf den Magen schlagen.
Die Gebrüder Grimm? Echt schlimm! Sag ich doch.

He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go
He Zwerge, He Zwerge, he Zwerge Ho,
He Zwerge, he Zwerge go go go

Jetzt is Schluss

Zusammen im Kreis

Dreh dich, Liebster, dreh dich schneller
Dreh dich ganz zu mir, du weißt
Die Zeit, die uns noch bleibt, ist endlich
Drehen wir uns so lang sie reicht
Solange unser Herz noch schlägt
Solang die Liebe uns noch trägt
Dreh dich ganz zu mir, ich will dich sehen

Sag es Liebster, sag es lauter
Sag mir lauter Dinge, die
Mein Herz versetzen ohne Worte
Ohne Worte mich verglühen
Komm sing es, Liebster, sing das Lied
Das Lied, das uns zusammenführt
Dreh dich ganz zu mir, ich will dich hören

Kein Rad und kein Rondell soll mehr bestehen
Ohne, dass wir uns darin drehen
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Soweit ein Kreis uns reicht
Kein Stern und kein Planet soll mehr rotieren
Ohne, dass wir uns darin spüren
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Soweit ein Kreis uns reicht

Wart nicht, Liebster wart nicht länger
Der Morgen ist so ungewiss
Und der Moment so schnell vergeben
Wart nicht Liebster, zöger nicht
So halt mich, Liebster halt mich fest
So lang uns der Halt uns nicht verlässt
Dreh dich ganz zu mir, ich will dich spüren

Kein Rad und kein Rondell soll mehr bestehen
Ohne, dass wir uns darin drehen
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Soweit ein Kreis uns reicht
Kein Stern und kein Planet soll mehr rotieren
Ohne, dass wir uns darin spüren
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Soweit ein Kreis uns reicht

Kein Rad und kein Rondell soll mehr bestehen
Ohne, dass wir uns darin drehen
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Soweit ein Kreis uns reicht
Kein Stern und kein Planet soll mehr rotieren
Ohne, dass wir uns darin spüren
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Zusammen im Kreis, zusammen im Kreis
Soweit ein Kreis uns reicht

Dreh dich, Liebster dreh dich schneller
Dreh dich ganz zu mir, du weißt
Die Zeit, die uns noch bleibt ist endlich
Drehen wir uns zusammen im Kreis

Dreh dich, Liebster dreh dich schneller
Dreh dich ganz zu mir, du weißt
Die Zeit, die uns noch bleibt ist endlich
Drehen wir uns zusammen im Kreis

Verloren

Ich sehe dich
Doch ich kann dich nicht spüren
Ich lausche dir
Doch ich kann dich nicht hören
Ich kannte dich
Ich erinnere mich

Du trugst mich fort
Meinem Ziel hinterher
Du triebst mich an
Doch nun glaube ich nicht mehr
Denn du fehlst mir
Du fehlst mir

Die Welt hat sich verschworen
Ein Schritt nach vorn sind zwei zurück
Ich bin verloren
In diesen Händen liegt kein Glück
Und mein Leben ward zum Makel
Keine Lieder trösten mich
Ich bin verloren
Ohne dich scheint mir kein Licht

Ich jag dich
Doch die Spuren sind kalt
Es plagt mich
Das Gebäude zerfällt
Ich brauche dich
Ich brauche dich

Ich bin verloren
In diesen Händen liegt kein Glück
Hab mich verloren
Ein Schritt nach vorn sind zwei zurück
Und mein Leben ward zum Makel
Keine Lieder trösten mich
Und das Licht
Ohne dich seh ich es nicht

Keiner kennt mich so wie du

Es wird Zeit, dass ich dir sage
Wie wichtig du mir bist
Stellst mir jeden Tag die Frage
Ob alles richtig ist
Ob mein Traum, mit dir zu leben
Noch immer für mich zählt
Dabei bist du doch das Größte
Das Größte auf der Welt

Keiner kennt mich so wie du
Keiner war mir je so nah
Keiner war mir so vertraut
Und immer für mich da

Keiner kennt mich so wie du
Hat mich jemals so geküsst
Weiß, wie man mich glücklich macht
Was wahre Liebe ist
Was wahre Liebe ist

Dass ich dich unendlich liebe
Hast du oft nicht erkannt
Ich war viel zu sehr verschlossen
Doch mein Herz hat stets gebrannt
Ohne dich einmal zu leben
Wär' das Letzte, was ich will
Du hast das Talent, zu lieben
Ohne dich steht alles still

Keiner kennt mich so wie du
Keiner war mir je so nah
Keiner war mir so vertraut
Und immer für mich da

Keiner kennt mich so wie du
Hat mich jemals so geküsst
Weiß, wie man mich glücklich macht
Was wahre Liebe ist
Was wahre Liebe ist

Kreuz

Ein kleiner Junge dachte: 'es gibt keine Liebe'
Vielleicht weil sich seine Eltern sehr früh scheiden ließen
Er sich mit Mädels nur die Zeit vertrieb - reines Spiel
Außen Sunnyboy, innen kleiner Freak
Jeder Tag überraschend, einfach nur hineingelebt
Er kam an einen Scheideweg
Schule bald vorbei, er wusste ganz genau wie's weitergeht
Raus in die Welt, so viel was es zu seh'n und dann zu schreiben gibt
Eines Vormittags ging er in den Müller, hörte CD's
Traf sie auf der Treppe, fragte: 'Wie geht's?'
Sie grinste, er kannte sie von früher
Ein bisschen Smalltalk, eine leichte Berührung
Später sagte sie ihm, dass sie seit Monaten niemand mehr ehrlich gefragt hat wie's ihr gehe, so wie er
So als bekäme sie durch ihn nen Wert
Zur Verabschiedung fragte er: 'Party heute Abend?'
Sie darauf: 'Liebend gern'
Und so trafen sie sich, feierten. Sie ging mit zu ihm
Sie redeten die ganze Nacht, bevor sie auf dem Balkon auf ihm einschlief
Es lief nichts, sie ham' sich nur geküsst
Und alle fünf Sekunden hat mal eine Uhr getickt

Am nächsten morgen hielten
Es beide für easier, es dabei zu belassen, es schien zu kompliziert, denn
Sie war frisch aus 'ner Beziehung, er hatte Schiss vor 'ner Beziehung
Es kann nichts werden, sie hingen trotzdem wieder rum
Sie lud ihm zum essen ein, machte für ihn Tortillas
Er brachte sie zum lachen, obwohl ihr nie danach war
Als sie sich nah kam', begann er zu grinsen
Dachte, wir haben alle Zeit der Welt, nichts überstürzen
Heim, lernen fürs Abi, für ein kleines bisschen Zukunft
Sie sagt, sie muss eh noch packen, fährt heut' Nacht in Urlaub
'Doch wir treffen uns irgendwann in Berlin'
Er konnte nicht einschlafen, lag wach, wusste nicht wie ihm geschieht
Er war verliebt (x4)

Der Telefonhörer fällt aus der Hand
Ich und eine Welt brechen zusamm'
Mein Herz bricht wie tausend chinesische Vasen
Und mein Herz bricht aus mir aus
Schaut mir in die Augen und bricht eine riesige Lache
Voller Brocken meines Glaubens
Meiner Träume läuft auf die Straße
Und wird von nem anrasenden Schulbus überfahren

Ich antworte nicht mal mehr, alles verstummt
Die Farben lösen sich auf, alles wird dumpf (x3)
Dann schrill, nichts gibt mehr nen Sinn
Meine Zukunft meint leise, dass wir beide miteinander fertig sind
Ich gebe auf, das stehe ich nicht durch (x2)
Dann schrill, nichts gibt mehr nen Sinn
Meine Zukunft meint leise, dass wir beide miteinander fertig sind
Ich gebe auf, das stehe ich nicht durch
Ich verliebe mich zum ersten mal
Ich gebe auf, das stehe ich nicht durch
Ich verliebe mich zum ersten mal in der Nacht in der...
Ich gebe auf, das stehe ich nicht durch
Ich verliebe mich zum ersten mal in der Nacht in der...
Ich gebe auf, das stehe ich nicht durch
Ich verliebe mich zum ersten mal in der Nacht in der...
Ich gebe auf, das stehe ich nicht durch
Ich verliebe mich zum ersten mal in der Nacht in der sie st...(stirbt)

Doch sie kam nie
Und ich wartete so lang
Wie alle Kippenstummel zwischen den Bahngleisen zusamm'
Verdammt, mach ich mir halt noch eine an
Doch dann dreht sich die Erde weiter (x2)
Irgendwann dreht sich die Erde weiter

Tausend Rosen

Es ziert das Sonnenlicht, des Engels Angesicht
Tausend Kerzen nur für mich
Es ist des Herzens Gruß, ihm folgt der letzte Kuss
Der Wiege Klagelied, in der dein Liebster liegt

Nur ein Licht erlischt
Wenn er die Worte spricht

Nimm ein Land
Lass tausend Rosen blühen
Mit deiner Hand
Lass tausend Rosen blühen
Gib mich frei
Für eine Ewigkeit

Der letzte Marsch beginnt, in Trauer eingestimmt
Den Blick zu dir gebannt, der Worte untertan
Es ist des Herbstes Gruß, ihm folgt der letzte Kuss
Der Wiege Klagelied, das sich in Erde wiegt

Nur ein Licht erlischt
Wenn er die Worte spricht

Nimm ein Land
Lass tausend Rosen blühen
Mit deiner Hand
Lass tausend Rosen blühen
Gib mich frei
Für eine Ewigkeit

Lass tausend Rosen blühen
Gib mich frei
Für eine Ewigkeit
Lass tausend Rosen blühen
Mit deiner Hand

Lass tausend Rosen blühen
Gib mich frei
Für eine Ewigkeit

Eingeliebt, ausgeliebt

Frauen zu durchblicken,
sie zu entzücken
und wie sie ticken,
ich hab's ihm klar gemacht.
Frauen zuzuhören,
sie zu betören,
sie zu bekehren,
ich hab's ihm beigebracht.

Sieh's ruhig ein,
du solltest mir für ihn ewig dankbar sein.
Denn ich hab ihn entdeckt,
durchgecheckt,
hab in ihm den Mann geweckt,
hab ihn instruiert,
inspiriert,
hab ihn emanzipiert.
Ich hab ihn belehrt
und bekehrt,
Gott und die Frauen erklärt,
hab ihn missioniert,
kultiviert,
als Mann perfektioniert.

Doch kaum hatte ich ihn richtig eingeliebt,
hast du Ihn mir einfach ausgeliebt.

Eingeliebt - ausgeliebt.
Eingeliebt - ausgeliebt.
Eingeliebt - ausgeliebt.
Eingeliebt - ausgeliebt.

Hab seine Sicht geweitet,
ihn angeleitet,
den Weg bereitet
das du glücklich mit ihm bist.
Du hast das Spiel gewonnen,
hast ihn genommen,
von mir bekommen
perfekt wie er jetzt ist.

Sieh's ruhig ein
du solltest mir für ihn ewig dankbar sein.
Denn ich hab ihn entdeckt,
durchgecheckt,
hab in ihm den Mann geweckt,
hab ihn instruiert,
inspiriert,
hab ihn emanzipiert.
Ich hab ihn belehrt
und bekehrt,
Gott und die Frauen erklärt,
hab ihn missioniert,
kultiviert,
als Mann perfektioniert.

Doch kaum hatte ich ihn richtig eingeliebt,
hast du Ihn mir einfach ausgeliebt.

Eingeliebt - ausgeliebt.

Und wenn es heute Nacht
besonders schön ist für euch zwei,
bin ich auf gewisse Art
irgendwie dabei.

Denn ich hab ihn entdeckt,
durchgecheckt,
hab in ihm den Mann geweckt,
hab ihn instruiert,
inspiriert,
hab ihn emanzipiert.
Ich hab ihn belehrt und bekehrt,
Gott und die Frauen erklärt,
hab ihn missioniert,
kultiviert,
als Mann perfektioniert.

Doch kaum hatte ich ihn richtig eingeliebt,
hast du Ihn mir einfach ausgeliebt.

Eingeliebt - ausgeliebt.
Eingeliebt - ausgeliebt.
Eingeliebt - ausgeliebt.

mi vatter isch en appezeller

Mi Vatter isch en Appezeller
er frisst den Kas mitsamt dem Teller

Mi Vatter isch a braver Ma
das seaht ma sina Buaba a

Mi Vatter isch a flotter Ma
I bi so froh, dass i nea ha

Staub und Schatten

Siehst du die Menge auf den Rängen,
die sich nach dem Schauspiel neigt?
Und die da oben in den Logen,
wer weiß es schon, wohin ihr Daumen zeigt?
Heute wollen sie Zerstreuung,
morgen schon fließt Blut zum Grund.
Schleifen sie uns durch die Gassen
hin zu der Arenen Rund.

Staub und Schatten ist ein Leben,
für ein Lied gerade lang genug.

So tanzt, als wär's ein letztes Mal,
wie Blut vergießt den roten Wein.
Wer heute noch uns Spielen heißt,
lässt morgen schon die Bestien frei.

Es ist kein Licht in ihren Augen,
ihr Blick ist müde, leer und matt.
Wir waren so hungrig nach dem Leben,
sie haben es längst aus tiefstem Herzen satt.

Staub und Schatten ist ein Leben,
für ein Lied gerade lang genug.

So tanzt, als wär's ein letztes Mal,
wie Blut vergießt den roten Wein.
Wer heute noch uns Spielen heißt,
lässt morgen schon die Bestien frei.

So tanzt, als wär's ein letztes Mal,
wie Blut vergießt den roten Wein.
Wer heute noch uns Spielen heißt,
lässt morgen schon die Bestien frei.

Lass uns einen Namen machen,
den man in den Büchern finde.
Dass er einst in fernen Jahren
noch von unserm Ende künde.
Lass uns vor die Menge treten,
wirf was wär ins Meer aus Sand.
Lass das Mauerwerk erbeben,
spiel dein Lied nochmal und tanz!

Der Tod holt uns alle

Wenn wir alles, was wir essen würden
Heute noch in uns tragen würden
Wenn wir die eingeschnaufte Luft nicht wieder abgeben würden
Wenn wir alles, was wir immer denken, niemals vergessen würden
Dann wären wir kugelrund und geistig noch mehr ungesund
Denn all das Leben dieser Erde ist ein Kreislauf der Natur
Und wenn du glaubst, du wärst unsterblich, ja, dann glaub das bitte nur
Denn wenn die Zeit gekommen ist, geht es zwei Meter tief nach unten
Und zwanzig Jahre später wird nicht mehr als dein Skelett gefunden

Der Tod, er holt uns alle, deshalb ist er so gerecht
Ob Verbrecher oder Papst, alle schließen ihr Geschäft
Vielleicht sehen wir uns wieder, keiner weiß das ganz bestimmt
Im Leben gilt nur eine Regel: Wer glücklich ist, gewinnt
Wir müssen alle gehen, aber heute sind wir am Leben
Darum müssen wir die ganzen Jahre wirklich alles geben
Wir kehren nicht zurück, darum genieße deine Tage
Dieser Mister „Problemman“ ist auch nur ein Nomade

Ich kann dir nichts befehlen, aber wir vier hier sind Christen
Wir wurden so erzogen, und es hilft unserem Gewissen
Sind der Meinung, jeder Mensch soll denken, glauben und sein Leben lenken
Seine eigene Freiheit in sich tragen, mit Selbstkritik beschenken

Wir werden noch lange leben
Werden unser Bestes geben
Um für euch nach wie vor als Arschloch durch die Welt zu gehen
Wir werden uns immer lieben,
Das Glück wird lange siegen
Und bis zum Tod soll uns Verdruss und Leid
Niemals wieder kriegen

Achterbahn

Alle wollen, dass ich 'nen Baum pflanze oder 'n Haus bau'
So dass sie auf mich zählen können wie ein Countdown
Dass ich erwachsen werd', nicht nur nach schönen Frauen schau'
Etwas mehr Sport treibe gegen den Raubbau
Dass ich mach', was man so macht, komm, mach' doch mal 'ne Weltreise
Dass ich mich hinsetz', Superhits für Geld schreibe
Eltern wollen Enkel haben, die sie auf ihren Schenkeln tragen
Sicherstellen, dass es weitergeht

Ich sag' Hallo mit 'nem Gruß aus der Achterbahn
Und ich fühl' mich gut, denn es fühlt sich so gut an
Denn ich fahr' immer noch ohne Plan, nach all den Jahren
Und ich fühl' mich gut, denn es fühlt sich so gut an

Man will, dass ich nach Plan lebe oder mein' Arm hebe
Damit man mich unterstützen kann wie 'ne Armlehne
Dass ich flexibel bleib' und Kompetenzen habe
Mein' inneren Schweinehund über alle Grenzen jage
Dass ich die Zukunft kenn' wie 'ne Kristallkugel
Etwas beiseite schaff' wegen der Welt und all dem Trubel
Ich soll den Sinn des Lebens finden, nicht zu dick auftragen
Da ich zu denen gehör', die's draufhaben

Ich sag' Hallo mit 'nem Gruß aus der Achterbahn
Und ich fühl' mich gut, denn es fühlt sich so gut an
Denn ich fahr' immer noch ohne Plan, nach all den Jahren
Und ich fühl' mich gut, denn es fühlt sich so gut an

Ohne Plan fahren
Ohne Plan fahren
Nach all diesen Jahren immer ohne Plan fahren
Komm lass mich
Ohne Plan fahren
Ohne Plan fahren
Ich will
Nach all diesen Jahren immer ohne Plan fahren
Ich will
Ohne Plan fahren
Ohne Plan fahren
Ich will
Nach all diesen Jahren immer ohne Plan fahren
Ohne Plan fahren
Ohne Plan fahren
Nach all diesen Jahren immer ohne Plan fahren

Ich sag' Hallo mit 'nem Gruß aus der Achterbahn
Und ich fühl' mich gut, denn es fühlt sich so gut an
Denn ich fahr' immer noch ohne Plan, nach all den Jahren
Und ich fühl' mich gut, denn es fühlt sich so gut an

Vor der Schlacht

Der Tag bricht an, es ist neblig und nass und kalt,
Tau auf dem Schild, die Klinge tropft nass
So viel Trauer in unserem Volke
Gehofft, doch verloren, nun ist es zu spät.

Heut' ist der Tag, an dem wir untergehen
Aber wir werden kämpfen, nicht still in der Nacht vergeh'n.
Wir werden nicht weichen, noch werden wir flieh'n
Der letzte Gang nach Valhall, zu den Ahnen hin.

Der Himmel dräunt, es weht wild in den Wipfeln
So schwarz sind die Wolken, und dumpf rauscht der Wald
Wir brechen auf, dort hinauf zu den Hügeln,
Hinauf zu dem Ort, von dem niemand kehrt heim.

Heut' ist der Tag, an dem wir untergehen
Aber wir werden kämpfen, nicht still in der Nacht vergeh'n.
Wir werden nicht weichen, noch werden wir flieh'n
Der letzte Gang nach Valhall, zu den Ahnen hin.

Dort unten steh'n sie, die Lanzen im Anschlag,
So viele, so viele, ein Meer aus Metall
Ein letztes Lächeln und ein letzter Kuss,
Wir treffen uns wieder in der nächsten Welt.

Heut' ist der Tag, an dem wir untergeh'n
Aber wir werden kämpfen, nicht still in der Nacht vergehen.
Wir werden nicht weichen, noch werden wir flieh'n
Der letzte Gang, nach Valhall, zu den Ahnen hin.

Heut' ist der Tag, an dem wir untergeh'n
Aber wir werden kämpfen, nicht still in der Nacht vergehen.
Wir werden nicht weichen, noch werden wir flieh'n
Der letzte Gang, nach Valhall, zu den Ahnen hin

Seiten