Lyrics suchen

Die letzten texte lyrics

Anzahl der Ergebnisse: 16950

Ewiges Land

Ich bin doch ich, steh neben mir
Tausend Augen seh'n mich an wie ein krankes Tier
Blut rinnt aus dem Loch in meiner Stirn
Auf dem Boden liegt mein offenes Gehirn
 
Ich versuche den letzten Gedanken zu halten
Doch mein Geist geht dahin, meine Seele ist gespalten
Ich lerne liegend zu stehen
Es wird dunkel doch ich kann alles seh'n
 
Das ist nicht das Ende
Das ist ein Neuanfang
Komm reich mir deine Hände
Wir geh'n ins ewige Land
 
Meine Augen fallen zu, die Tore öffnen sich
Und am Ende des Weges bin ich nur noch ich
Doch ist das der der ich sein wollte
Mit einem Stein als Kissen erreich ich die Wolke
 
Sie zeigt mir den Pfad den ich verpasst hab
Welche Sache mein Leben zur Last gemacht hat
Ich krieche auf einem endlosen Weg
Die Uhr läuft weiter doch die Zeit - sie bleibt steh'n
 
Das ist nicht das Ende
Das ist ein Neuanfang
Komm reich mir deine Hände
Wir geh'n ins ewige Land
 

Wunder dieser Welt

Keinen Augenblick dachte ich daran,
Dass es passieren könnte, irgendwann.
Nur ein Blick, wie ein sanftes Wort
Und da, all die tausend Farben, plötzlich fort.
 
Wunder dieser Welt sind für uns bereit
Und sie führen dich durch die Dunkelheit.
Wundern dieser Welt werden wir zusehen,
Doch versuchen nie, sie auch zu verstehen.
 
Dieser Augenblick, wunderbare Nacht,
Hat meinen Traum des Lebens wahrgemacht.
 
Wunder dieser Welt sind für uns bereit
Und sie führen dich durch die Dunkelheit.
Wunder dieser Welt…
Wundern dieser Welt werden wir zusehen,
Doch versuchen nie, sie auch zu verstehen.
 

Spiel Zu Zweit

Der Morgen kommt, doch Du schläfst noch sacht
In meinen Armen versteckt
Und ich halt Dich fest, halte Wacht
Bis Dich mein Hunger erschreckt
 
Später dann, wenn wir den Schlaf verjagt
Bring ich Dir einen Kaffee
Oder was Heißeres noch:
Spiel zwischen Nase und Zeh
 
Du wirst seh'n, wie Regen schwebt
Und wie sich Berg und Tal verwebt
Ein Tropfen Tau an Blüten klebt
So nah!
 
Wie er blinkt, wie er leis, leis ertrinkt
 
Später dann, wenn wir den Schlaf verjagt
Bring ich Dir einen Kaffee
Oder was Heißeres noch:
Spiel zwischen Nase und Zeh
 
Du wirst seh'n, wie Regen schwebt
Und wie sich Berg und Tal verwebt
Ein Tropfen Tau an Blüten klebt
So nah!
 
Du wirst seh'n, wie Regen schwebt
Und wie sich Berg und Tal verwebt
Ein Tropfen Tau an Blüten klebt
So nah!
 
Wie er blinkt, wie er blinkt, wie er leis, leis ertrinkt
 

Mila Superstar Opening

Mila ist 12 jahre alt, und lebt im fernen Japan.
Kulleraugen, Pferdeschwanz, den Kopf voll Fantasie....
Früher war sie krank und schwach, doch das ist vorbei.
Heut ist sie ein Volleyass und ein kleines Wunder, Wunder, Wunder...
 
Mila kann lachen, wie die Sonne überm Fushi-Yama,
Mila kann machen, was sie will und was noch keiner tat.
Mila kann fliegen, wie die Schwalben über Fushi-Yama,
Mila kann siegen, wie ein Bundesligasuperstar!
 
Immer, immer am Ball, das Spiel ist nie vorüber!
immer, immer am Ball, sie schafft es immer wieder,
Immer, immer am Ball, sie schafft es immer wieder, sie!!
 
Mila kann lachen, wie die Sonne überm Fushi Yama,
Mila kann machen, was sie will und was noch keiner tat.
Mila kann fliegen, wie die Schwalben über Fushi Yama,
Mila kann siegen, wie ein Bundesligasuperstar!
 

Der Kurden Fluch

Der Kurden Fluch a/0
 
Angriff auf die Kurden mit dem deutschen Leopard - aaGF
 
Krieg kommt mit dem deutschen Leo richtig erst in Fahrt aaGF
 
Erdogan lässt Kurden ohne Gnade bombardiern - Ga
 
Will sich im eignen Land als neuer Sultan profiliern. GE
 
Mancher Zivilist nun tot in Dreck und Trümmern liegt. F-a
 
Wer sein Leben so verlor, der ist noch nicht besiegt. GE
 
Denn nicht der gewinnt, der wild und wütend um sich schießt. F-a
 
Verloren hat doch immer der, der sinnlos Blut vergießt. GEa
 
Der Kurden Fluch ist Öl im Boden unter Kurdistan, Fadd/Ca
 
viele wolln es haben – Kurden lässt man ungern dran. Ga
 
Wenn die Quellen sprudeln, schöpfen viele aus dem Voll’n… Fadd/Ca
 
Die Kurden, die dort leben, doch nur überleben wolln… GEa
 
Verraten und verkauft seit einer Ewigkeit –
 
Kurdistan und Kurden kennen das seit langer Zeit
 
und Herrscher, die nicht wolln, dass man von Kurden spricht,
 
die wolln das Land der Kurden, doch ein Land für Kurden nicht.
 
Von Nutzen nur als Kämpfer, in Kriegen gern verheizt -
 
die Nachbarn reagiern auf sie im Frieden nur gereizt.
 
ob Türken, Perser, Syrer, und die Herrscher im Irak -
 
sie wolln kein freies Kurdistan - es wär’ ihnen zu stark.
 
Sich einen Staat zu wünschen, der für sie Heimat ist -
 
wird so jeder Kurde gleich zum Terrorist?
 
Mit Waffen ausgerüstet könnten sie sich wehrn -
 
und hielten Aggressoren von ihrer Heimat fern.
 
Wer sucht ein freies Leben? Wer ist ein Terrorist?
 
Wer schießt auf Zivilisten, weil er voller Machtgier ist?
 
Wer unterdrückt die Presse, wenn sie schreibt, was ihm nicht passt?
 
Und wo verschwinden unliebsame Kritiker im Knast?
 
Mit Kurdenfahne demonstrier’n ist bei uns nicht erlaubt.
 
Zeigst du ein Bild von Öcalan, die Polizei es raubt.
 
Ist es auch verboten? Kommt man dafür vor Gericht,
 
wenn man Öcalan erwähnt? Von ihm singt und spricht?
 
Der eine ist der Führer eines Volkes ohne Land.
 
Er wird von dem, der an der Macht ist, Terrorist genannt.
 
Der Mächtige herrscht mit Gewalt und Nachbarn überfällt –
 
andere wurden dafür als Verbrecher vor Gericht gestellt.
 
Vor hundert Jahrn Armenier - sind heut die Kurden dran?
 
Was macht man gegen Völkermörder? So wie Erdogan…
 
Verkauft man ihnen Panzer? Verdient am Kriegsgeschäft?
 
Fragt die deutschen Kriegsgewinnler, wenn ihr einen trefft...
 
Was macht die Regierung fern ab in Berlin?
 
Schnell die Augen zu, wenn Söldner gegen Kurden ziehn,
 
mit deutschen Leoparden in deutscher Qualität -
 
die Reue kommt nach Kriegsgeschäften in Berlin zu spät...
 
Waffenhandel ist für Fabrikanten lukrativ –
 
Deutsche mit dabei – und die verdienen intensiv.
 
Für Krauss-Maffai Wegmann bringt das garantiert Profit.
 
Die Rüstungslobby in Berlin hilft kräftig dabei mit.
 
Gegen Leoparden kämpfen Kurden mit Milan –
 
Deutsche Panzerabwehrwaffen, die man lenken kann.
 
Wird ein Leopard im Kampf getroffen und verbrennt,
 
beweist das Qualitätsarbeit, die man aus Deutschland kennt.
 
Milan und Leopard, die deutschen Waffen an der Front –
 
am Krieg verdienen, haben deutsche Firmen stets gekonnt.
 
Keiner in Berlin wirksame Riegel davor schiebt –
 
Parteispenden von Rüstungsunternehmen sind beliebt…
 
Waffenproduzenten spenden gerne für Partei’n,
 
wolln sich von Restriktionen, die Export nur störn, befrein.
 
Wenn Geschäfte laufen, die Bilanz am Ende stimmt,
 
ist Beweis erbracht: Es lohnt sich, wenn man gibt und nimmt…
 
Copyright 2018 Gerd Schinkel
 

Schwester, Schwester

[Prolog:]
Wir schlafen.
Alle schlafen.
Jetzt hören wir draußen auf dem Gang die Schwester kommen.
'Klack, klack, klack, klack, klack!'
Jetzt geht ihre eklige Hand langsam, aber sehr eklig auf die Türklinke,
Jetzt geht langsam die Tür auf,
und jetzt:
 
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
'Herr Knebel, wenn Sie nicht sofort aufstehen,
mache ich Ihnen einen Einlauf aus Pfeffer und Senf!'
 
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
'Herr Knebel, sofort raus aus der Furzmolle und aufgestanden,
sonst machen Sie 40 Kniebeugen in der Offenbacher Stadthalle!'
 
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
Herr Knebel, sofort raus aus dem Bett,
sonst müssen Sie mit mir und Schwester Erika duschen!'
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
 
[Song:]
Ich muss früh aufsteh'n und das wochenlang,
ja, ist doch ganz klar (ja, ist doch klar!)
Das tut einem nicht gut, nee, davon wird man nur krank,
ja, ist doch wahr! (ja ist doch wahr!)
Gleich geht die Tür auf, gleich wird der Opa wach,
ich hör schon, wie die Schwester lacht (ha ha ha!)
Ich bin noch müde, würd gern noch schlafen,
doch ich krieg das Bett gemacht (Jawoll!)
 
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
 
Schwester, Schwester, komm, lass uns flieh'n,
Schwester, Schwester, komm schenk mir dein Herz!
Schwester, Schwester, komm, lass uns flieh'n,
ich hab's an der Leber und du was an der Erbs'!
 
Ich lag im Traum am Meer und lag im heißen Sand
fühl jetzt deine kalte Hand,
wie du den Puls mir fühlst,
in meiner Achsel wühlst,
mit dem Thermometer da!
 
Ich bin noch müde, würd gern noch schlafen,
doch ich krieg das Bett gemacht (Jawoll, ha ha!)
Will kein' Kamillentee, will keinen Milchkaffee,
hör schon wie die Schwester lacht (ha ha ha!)
 
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
 
Schwester, Schwester, komm, lass uns flieh'n,
Schwester, Schwester, komm schenk mir dein Herz!
Schwester, Schwester, komm, lass uns flieh'n,
ich hab's an der Leber und du was an der Erbs'!
[2x]
 
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
'Schwester, Schwester, warum denn nur so früh?'
 
Schwester, Schwester, komm, lass uns flieh'n,
Schwester, Schwester, komm schenk mir dein Herz!
Schwester, Schwester, komm, lass uns flieh'n,
ich hab's an der Leber und du was an der Erbs'!
 
Schwester, Schwester, yeah
Schwester, Schwester, yeah
Schwester, Schwester, yeah
Schwester, Schwester
 

Fliege mit mir in den Himmel hinein

Fliege mit mir in den Himmel hinein (Wooooooo)
Im Sonnenaufgang mit Tequila und Wein. (Wooooooo)
 
Nach Urlaub hatte ich mich gesehnt
Und fragte dich: 'Na, wie wär's mit uns zwei?'
Flieg mit mir ganz einfach mal weg,
So richtig cool, die Arbeit läuft schon nicht weg.
Ich sprach dich tausend Mal darauf an
Bis du dann endlich dein okay dazu gabst.
Wir schmissen uns zum Flughafen raus
Und stiegen einfach mal auf.
 
Refrain:
Fliege mit mir in den Himmel hinein (Wooooooo)
Im Sonnenaufgang mit Tequila und Wein. (Wooooooo)
Ganz neu verlieben, du wirst schon sehen,
Im Süden tanzt die Liebe für uns.
Das Meer wird rauschen und ich werd' dann
Mit dir ertrinken in Liebe und Lust.
 
Fliege mit mir in den Himmel hinein (Wooooooo)
Im Sonnenaufgang mit Tequila und Wein. (Wooooooo)
 
Das Meer strahlt im Abendrot,
In der Lagune spiegelt sich schon der Mond.
Wir saßen wie verzaubert am Strand,
Wir tranken Wein und tanzten Nächte lang.
Es dauerte nicht allzu lang,
Die Zeit war schön, doch auch der Abschied kam.
Wir mussten dann zum Flughafen raus
Und es ging wieder nach Haus'.
 
Fliege mit mir in den Himmel hinein (Wooooooo)
Im Sonnenaufgang mit Tequila und Wein. (Wooooooo)
 
[Refrain]
 
Mit dir ertrinken in Liebe und Lust.
 

Das größte Glück

Wünsche hat ein jeder,
Da bin ich nicht allein.
Manchmal sind sie größer
Und manchmal winzig klein.
Ich wünsch' mir wie so viele
Gesundheit und auch Glück.
Und ab und zu, da wünsch' ich mir
Einfach nur Musik.
 
Refrain:
Das größte Glück dieser Welt
Ist die Musik, die gefällt,
Die dein Herz mit Charme berührt
Und zum fröhlich sein verführt.
Das größte Glück ist nicht weit,
Denn die Musik ist bereit.
Dein schönster Traum, du wirst seh'n,
Wird in Erfüllung geh'n.
 
Lebe deine Träume in einer Melodie,
Lass dich davon beflügeln,
Sie verleiht dir Energie.
Komm mit und lass dich fallen
Ins Traumbett der Musik.
Dann wirst du wunschlos glücklich sein,
Lehn dich nur zurück.
 
[Refrain]
 
Dein schönster Traum, du wirst seh'n,
Wird in Erfüllung geh'n.
 

Kind eines Teufels

Ich bin das Kind eines Teufels
Mama, du brauchst nicht zu heulen
Feiern, als ob jeder Tag hier mein letzter ist
Spiel dieses Lied auf meinem Begräbnis
Ich bin das Kind eines Teufels
Mama, du brauchst nicht zu heulen
Feiern, als ob jeder Tag hier mein letzter ist
Spiel dieses Lied auf meinem Begräbnis
 
Ich brauch' keine Rede
Ich brauch' keine Blumen
Schmeiß' Alkohol und Drogen auf mein Grab
Das ist das Beste, was mein Leben mir jemals gab
 
Spiel dieses Lied auf meinem Begräbnis
 
Ich bin das Kind eines Teufels
Mama, du brauchst nicht zu heulen
Feiern, als ob jeder Tag hier mein letzter ist
Spiel dieses Lied auf meinem Begräbnis
Ich bin das Kind eines Teufels
Mama, du brauchst nicht zu heulen
Feiern, als ob jeder Tag hier mein letzter ist
Spiel dieses Lied auf meinem Begräbnis
 
Ich will nicht, dass du heulst
Ich will Tränen der Freude sehen
Du musst mein Leben feiern
Wenn ich sterbe, will ich ein Denkmal von mir
Mit einem Lachen auf mei'm Gesicht
Fuck it
 
Fuck
 
Das ist das Beste, was mein Leben mir jemals gab
Spiel dieses Lied auf meinem Begräbnis
 
Ich bin das Kind eines Teufels
Mama, du brauchst nicht zu heulen
Feiern, als ob jeder Tag hier mein letzter ist
Spiel dieses Lied auf meinem Begräbnis
 

Ich Geh Heut Nicht Mehr Tanzen

Ich weiß ich hab' gesagt
Ich bin heute am Start
Aber ich komm nicht klar und da
Wo ich schon 1000 Mal war
Will ich heute nicht hin
Weil da immer die gleichen Leute sind
Und weil ich müde bin
Weil ich müde bin
 
Ich glaub' ich geh' heut' nicht mehr tanzen
Ich glaub' ich geh' heut' nicht mehr raus
Ich glaub' ich rauche heute Pflanzen
Und bleib' allein zu Haus
 
Ich glaub' ich geh' heut' nicht mehr tanzen
Ich geh' heut' nicht mehr raus
Ich rauche heute Pflanzen
Und bleib' allein zu Haus
 
Ich bin noch immer so müde von gestern
Ich suche bei Netflix nach einem Western
Die Jungs mit Revolvern helfen vergessen
Dass man trinkt um zu vergessen
Mein Magen sagt ich müsste was essen
Ernähr' mich seit Wochen nur noch von Resten
 
Vietnamesisch neben dem Bett
Ich hab' nie was im Kühlschrank
Ich warte noch immer darauf dass ich wieder fühlen kann
Ich bin noch immer so müde von gestern
Ich warte noch immer darauf dass ich wieder fühlen kann
Suche bei Netflix nach einem Western
 
Ich glaub' ich geh' heut' nicht mehr tanzen
Ich glaub' ich geh' heut' nicht mehr raus
Ich glaub' ich rauche heute Pflanzen
Und bleib' allein zu Haus
 
Ich glaub' ich geh' heut' nicht mehr tanzen
Ich geh' heut' nicht mehr raus
Ich rauche heute Pflanzen
Und bleib' allein zu Haus
 

Seiten