Lyrics suchen

Mara Kayser

Der Erste und der Letzte

Du bist mein sechster Sinn mein stilles Gebet
Meine Spur im Sand die kein Wind verweht
Bist mein leises Lied in einer langen zweisamen Nacht
Du bist mein Lachen im Regen mein Schweigen im Licht
Bist mein Widerspruch der doch nie widerspricht
Bist mein starker Halt in der Atemnot
Die Wachsamkeit wenn der Zweifel uns bedroht
 
Denn du bist der Erste
Ja du bist der Letzte
Und du bist sowieso alle Männer dazwischen für mich
Ja du bist mein Anfang
Bist mein Ende mein schönstes Gefühl
Du bist die Liebe meines Lebens
Du bist alles was ich will
 
Du bist mein Seelenheil meine tiefe Lust
Bist mein Höhenflug der mich träumen lasst
Bist mein Lebensgeist und meine Leidenschaft
Tag für Tag
Du bist mein Schatten im Nebel mein Bilderbuch
Bist mein Treueschwur und mein Fluchtiversü
Bist mein schönster Irrtum jeder Augenbli
Die große Freiheit
Bist mein Weg zu mir zurück
 
Denn du bist der Erste Je du bist der Letzte
Und du bist sowieso alle Männer dazwischen für mich
Ja du bist mein Anfang
Bist mein Ende mein schönstes Gefühl
Du bist die Liebe meines Lebens
Du bist alles was ich will
Ja du bist mein Anfang
Bist mein Ende mein schönstes Gefühl
Du bist die Liebe meines Lebens
Du bist alles was ich will
 

Sehnsucht

Jeder mensch hat das recht auf liebe denn sie gibt Der seele kraft sie lässt uns dinge tun, fragt nicht
Wieso, warum es kommt von herzen und darum sei Bereit und nimm dir immer zeit für sie
 
Jeder mensch fühlt mit lieb und seele lasst sich treiben von dem gefuhle wer nah am feuer ist und warme nie vermisst Kennt nicht die traume nicht, was ein herz entberht,
das zärtlichkeit beghert das glück
 
Sehnsucht
Lebt in meinen liedern
Sehnsucht
Lebt auch in mir liebe-
Wurd ich so gern erwidern
Liebe ist ein teil von mir
 
Jeder mensch hofft dass es ihm gut geht dass es immer für ihn so bleibt er will mal oben steh'n, sich nicht am boden
Seh'n und nie verlieren er will nach vorne schau'n und Seinem Herz vertraun dem glück
 
Sehnsucht
Lebt in meinen liedern
Sehnsucht
Lebt auch in mir liebe-
Wurd ich so gern erwidern
Liebe ist ein teil von mir
Liebe ist ein teil von mir
 

Das geht vorbei

Siehst du überall nur Feinde
Nirgendwo einen echten Freund
Das geht vorbei das geht vorbei
Ist die Hungerkur missglückt
Und alle Pfunde sind zurück
Das geht vorbei das geht vorbei
Läuft die Börse heut verkehrt
Ist deine Kohle nichts mehr wert
Das geht vorbei das geht vorbei
Bist du wieder mal verliebt
In einen Kerl dens gar nicht gibt
Das geht vorbei das geht vorbei
 
Das geht vorbei das geht vorbei
 
Hast du wieder mal ne Panne
Keine Hilfe weit und breit
Das geht vorbei das geht vorbei
Sind die andern alle schöner so cool und superreich
Das geht vorbei das geht vorbei
Kommt mal wieder so ein Tag
An dem man nichts so richtig mag
Das geht vorbei das geht vorbei
Lebst du Höhen oder Tiefen
Es ist irgendwann egal
Das geht vorbei das geht vorbei
 
Die Freunde die Feinde
Die Kuren die Pfunde
Die Börse die Kohle
Die Kerle und die Liebe
Die Sorgen die Pannen
Die Schönen die Reichen
Die Frechen die Frommen
Die Höhen und die Tiefen
 
Die Kuren und die Pfunde
Die Freunde und die Feinde
Die Börse und die Kohle
Die Kerle und die Liebe
Die Sorgen und die Pannen
Die Schönen und die Reichen
Die Frechen und die Frommen
Die Höhen und die Tiefen
 
Das geht vorbei
Das geht vorbei
Es geht vorbei
Es geht vorbei
Es geht vorbei
 

Rette mich nicht

Warten auf dich warten auf dich das will ich nicht
Das kann und will ich nicht mehr
Warten auf dich länger warten auf dich
Rette mich nicht rette mich nicht bitte rette mich nicht
Weil ich in deinen Armen erfrier
Weinen um dich das will ich nicht
Weinen um dich
Das geht auch mal auch vorbei
Das geht vorbei das geht ganz sicher vorbei
In deiner Welt da ist kein Platz für uns zwei
 
Viele blaue Stunden leere Worte in der Luft
Die Seelen sind geschunden
Und doch hatten wir gehofft
Zu spät wenn diese Liebe nun geht
Ich finde keinen Schlaf
Und jeder Traum ist leergeträumt
 
Der Spiegel ist entsetzt
Es ist als ob er mich durchschaut
Vorbei unsre Zeit ist vorbei
 
Warten auf dich warten auf dich das will ich nicht
Das kann und will ich nicht mehr
Warten auf dich länger warten auf dich
Rette mich nicht rette mich nicht bitte rette mich nicht
Weil ich in deinen Armen erfrier
Weinen um dich das will ich nicht
Weinen um dich
Das geht auch mal auch vorbei
Das geht vorbei das geht ganz sicher vorbei
In deiner Welt da ist kein Platz für uns zwei
 
Ich steh in deinem Weg
Doch du hast mich noch nie gesehn
Und hast es doch geschafft
Mein ganzes Leben zu verdrehn
Befrein ich will mich nur noch befrein
Will einfach nur gehn
Solang die Achtung mich noch trägt
Ich kann es nicht verstehn
Warum der Altag uns besiegt
Allein ich bleibe lieber allein
 
Warten auf dich warten auf dich das will ich nicht
Das kann und will ich nicht mehr
Warten auf dich länger warten auf dich
Rette mich nicht rette mich nicht bitte rette mich nicht
Weil ich in deinen Armen erfrier
Weinen um dich das will ich nicht Weinen um dich
Das geht auch mal auch vorbei
Das geht vorbei das geht ganz sicher vorbei
In deiner Welt da ist kein Platz für uns zwei
Warten auf dich das will ich nicht
 

Für mich

Für mich da brauchst du nicht
Durchs Feuer gehn
Ich erwarte keine Blumen von dir
Die irgendwann verblühn
Für mich da brauchst du nicht
Ein Superheld zu sein Nur ab und zu erkennen
Ich bin so oft allein
 
Auch den Beschützer
Den such ich nicht
Ich sehn mich nach dem Mann in dir
Der auch mal mit mir spricht
Der meine Hand nimmt und mir zeigt
Dass er mich hält Wenn meine Welt mal wieder
In sich zusammen fällt
 
Denn bei dir beginnt und endet mein Gedanke
Mein Gefühl für dich liegt außerhalb der Zeit
Denn nur dann bleibt alle Liebe kein Geheimnis
Sie wird schöner als die schönste Wirklichkeit
 
Für mich da brauchst du nicht
Der Sieger sein Musst meine Launen nicht ertragen
Das kann ich ganz gut allein
Brauch keine Zauberei
Kein Versprechen das du gibst
Für mich musst du nicht die Welt retten
Es reicht wenn du mich liebst
 
Denn bei dir beginnt und endet mein Gedanke
Mein Gefühl für dich liegt außerhalb der Zeit
Denn nur dann bleibt alle Liebe kein Geheimnis
Sie wird schöner als die schönste Wirklichkeit
 

Es gibt immer eine zweite Chance

Hab sie alle schön sortiert
Alle Träume kannst du haben
Es sind leider nur noch Scherben
Aber sehr gut konserviert
Alle unerfüllten Pläne
Jedes Stückchen Wertpapier
Sind schon morgen Schnee von gestern
Sie gehörn ab heute dir
Die Erinnerung wird bleiben
Unberührt in dem Regal
Geh ich alle unsre Wege
In Gedanken noch einmal
Nimm das Gestern in dein Morgen
Und vergiss die Tränen nicht
All das will ich nicht mehr haben
Wenn ein neuer Tag anbricht
 
Denn es gibt eine zweite Chance
Ich hab eine neue Wahl
Und werde immer wieder aufstehn
Wenn es sein muss tausendmal
Denn es gibt immer eine zweite Chance
Der Himmel lacht dann nur für mich
Ja ich kann schon wieder aufrecht gehn
Aber diesmal ohne dich
 
Nicht die gleichen Fehler machen
Nicht den eignen Weg verliern
Wieder an die Liebe glaubern
Und mal wieder was riskiern
Das hab ich mir vorgenommen
Werde nur nach vorne schaun
Geht es nicht von heut auf morgen
Will ich doch der Zeit vertraun
Lass die vielen tausend Fragen
Auf die es keine Antwort gibt
Denn es wird doch alles ander
Bin ich wieder mal verliebt
Heute Abend will ich tanzen
Schenke mir die ganze Welt
Hör nicht was die Leute reder
Bin auf Liebe eingestellt
 
Denn es gibt eine zweite Chance Ich hab eine neue Wahl
Und werde immer wieder aufstehn Wenn es sein muss tausendmal Denn es gibt immer eine zweite Chance
Der Himmel lacht dann nur für mich
Ja ich kann schon wieder aufrecht gehn
Aber diesmal ohne dich
Ja ich kann schon wieder aufrecht gehn
Aber diesmal ohne dich
 

Nimm mich so, wie ich bin

Dass ich keine Monroe werde,
das war mir als Kind schon klar
Oder eine Sportskanone
war auch nicht vorstellbar.
Wollt keine Felsenwand bezwingen,
keine Wüsten überquer'n.
Wollte sein und nicht nur haben.
Was ich bin, ist so viel mehr
 
Nimm mich so, wie ich bin,
oder lass mich einfach geh'n.
Denn ich bin nicht nur zum Schein und so,
wie du mich willst, werd' ich nie sein.
Nimm mich so, wie ich bin.
Es ist nicht zu überseh'n, dass ich bin, wie ich bin.
Und genau so will ich sein.
 
Und der Spiegel kann mir sager
Ich bin gut so wie ich bin Mit den Beinen fest am Boden
steh ich im Leben mittendrin
Ist der Kopf auch in den Wolken
in den Fängen der Magie
bin ich doch ein Kind der Liebe,
folgt das Herz der Phantasie.
 
Nimm mich so, wie ich bin,
oder lass mich einfach geh'n.
Denn ich bin nicht nur zum Schein und so,
wie du mich willst, werd' ich nie sein.
Nimm mich so, wie ich bin.
Es ist nicht zu überseh'n, dass ich bin, wie ich bin.
Und genau so will ich sein.
 
Nimm mich so, wie ich bin.
Es ist nicht zu überseh'n,
dass ich bin, wie ich bin.
Und genau so will ich sein.
 

Bitte geh

Du sagst, du willst wieder frei sein und jede große Liebe geht einmal vorbei.
Du sagst, ich solle nicht mehr warten
Das Schicksal mischt die Karten für dich mal wieder neu.
Und nun sitz ich hier und halte nur noch Scherben in der Hand ich hab dich so geliebt und dich doch nicht gekannt
 
Bitte geh, du bist frei, wenn du sagst, es ist vorbei.
Doch erwarte nicht von mir, dass eine Türe offen bleibt.
Bitte geh, du bist frei, wenn du sagst, es ist vorbei.
Bis zu den Sternen reicht das Glück, doch nie zurück.
Bis zu den Sternen reicht das Glück, doch nie zurück.
 
Du sagst, in dir da brennt ein Feuer
Ein neues Abenteuer wartet schon auf dich
Du sagst, da draußen lacht ein Lebeln das kann ich dir nicht geben
Das ist zuviel für mich
Wie ein Blatt im Wind wenn der Sturm beginnt so fühl ich diese Zeit
Wirbeide waren nicht für unser Glück bereit
 
Bitte geh, du bist frei, wenn du sagst, es ist vorbei.
Doch erwarte nicht von mir, dass eine Türe offen bleibt.
Bitte geh, du bist frei, wenn du sagst, es ist vorbei.
Bis zu den Sternen reicht das Glück, doch nie zurück.
Bis zu den Sternen reicht das Glück, doch nie zurück.
...doch nie zurück
 

Komm sing mit mir

Du hast mir einmal gesagt,
dass Musik die Menschen vereint.
Denn überall, wo ein Lied erklingt
sind vergessen Hass und Streit
Ich wünsche mir so sehr
dass jeder Stern am Himmel singt
Und dass die Freude so
in alle Menschenherzen dringt.
 
Komm sing mit mir ein neues Lied.
Sing es so, dass es zu Herzen geht.
Denn es ist später, als du denkst.
Wach endlich auf!
Sing es laut, sing es schön, denn nur dann wird es ein jeder hör'n.
Schick deinen Frieden weit hinaus in die Welt,
denn sie braucht ihn auch.
 
Wenn alle Flügel müde sind, die Blumen sterben im Abendschein.
Dann schicke ich mein Lied zu dir.
Mach ihm auf, lass es rein.
Ich wünsche mir so sehr dass jeder Stern im Himmel singt.
So dass der Friede irgendwann
in alle Menschenherzen dringt.
 
Komm sing mit mir ein neues Lied.
Sing es so, dass es zu Herzen geht.
Denn es ist später, als du denkst.
Wach endlich auf!
Sing es laut, sing es schön, denn nur dann wird es ein jeder hör'n.
Schick deinen Frieden weit hinaus in die Welt,
denn sie braucht ihn auch.
 

Stark wie die Sehnsucht

Ich würd' so gern mit dir auf Reisen gehen, so wie im Traum mit dir Venedig sehn.
Für ein paar Tage hätt' ich dich
mal ganz für mich allein, zum Glickichsein.
 
Stark wie die Sehnsucht,
sanft wie die Zärtlichkeit,
ist meine Liebe, die durch das Leben reift
Stark wie der Glaube an jedem neuen Tag
sind die Gefühle, die ich im Herzen trag.
 
Du streichelst mir die Nacht aus dem Gesicht.
Doch was du für mich fühlst, zeigst du mir nicht.
So ungetrübt und wolkenlos
könnt unsre Zukunft sein, voll Sonnenschein
 
Stark wie die Sehnsucht,
sanft wie die Zärtlichkeit,
ist meine Liebe, die durch das Leben reift
Stark wie der Glaube an jedem neuen Tag
sind die Gefühle, die ich im Herzen trag.
 
Stark wie der Glaube an jedem neuen Tag
sind die Gefühle, die ich im Herzen trag.
 

Seiten