Lyrics suchen

Wild Roses - The Ides of March text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Wild Roses - The Ides of March auf Amazon
Wild Roses - The Ides of March Auf YouTube ansehen
Wild Roses - The Ides of March Hören Sie auf Soundcloud

The Ides of March

Banging are the speakers of my radio
With this messed up old guitar from 1974
Kicking are the teeth of a holy ghost
Now I hear him coming back
And knocking on my doors, yeah-yeah-yeah
Hang on
 
'Bewise, beware
‘Cause someone's gonna cut you down!'
Left you cryin' there, bleeding from the inside out
Well, I ain't stead 1, I ain't scared
If someone's gonna cut me
They'll better be prepared
I don't care what you saw
I don't care about the Ides of March 2
 
Well, I murdered out a scene like you don’t wanna know
And I left that sucker bleed because the day’s so good
Mind your own business, leave the curtain galloon
Yeah, you’ll probably write IQ than have it playing rock-n-roll
So come on, come on
 
'Bewise, beware
‘Cause someone’s gonna cut you down!'
Let him cry in there bleeding from the inside out
No, I ain’t stead, I ain’t scared
If someone’s gonna cut me like that
They’ll better be prepared
I don’t care what you saw
I don’t care about the Ides of March
 
I know, I know
You and me can be everlasting (X3)
Love
 
Bagging on my seat and I’m ready to go
I left that magic keep on burning
As I walked out of the door
Smelt that suck’s smokings
I’m nuts ordering that
Here are the Ides of March coming
So get me all that blight
So come on, come
 
'Bewise, beware
‘Cause someone’s gonna cut you down!'
Let him cry in there bleeding from the inside out
No, I ain't scared, I ain’t stead
If someone’s gonna cut me
They’ll better be prepared
I don’t care what you saw
I don’t care about the Ides of March
Come on……
Yeah
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Wild Roses


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen The Ides of March musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Wild Roses text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Go All The Way

I never knew how complete love could be
'Til she kissed me and said
Baby, please, go all the way
It feels so right (feels so right)
Being with you here tonight
Please, go all the way
Just hold me close (hold me close)
Don't ever let me go
I couldn't say what I wanted to say
'Til she whispered, I love you
So please, go all the way
It feels so right (feels so right)
Being with you here tonight
Please, go all the way
Just hold me close (hold me close)
Don't ever let me go
Before her love
I was cruel and mean
I had a hole in the place
Where my heart should have been
But now I've changed
And it feels so strange
I come alive when she does
All those things to me
And she says
(Come on) Come on
(Come on) Come on
(Come on) Come on
(Come on)
I need ya (come on)
I love ya (come on)
I need ya (come on)
Oh, oh, baby
Please, go all the way
It feels so right (feels so right)
Being with you here tonight
Please, go all the way
Just hold me close (hold me close)
Don't ever let me go no
Go on baby
 

Komm mit mir nach Venedig

Ich kaufte '1000 Worte Italiano'
Für eine Mark, für eine Mark.
Doch sprach ich in Italien ganz piano,
Für eine Mark, für eine Mark.
In Rom ging ich aufs Gradewohl
Hinein ins große Kapitol,
Doch sah ich nicht den Valentino -
Das Kapitol ist dort kein Kino!
Von Rom fuhr dann ganz spät ich
Im D-Zug nach Venedig,
Und im Coupé, mir vis-à-vis,
Saß eine Magdalene.
Ich berührte leis ihr Knie
Und hauchte molto bene:

'Komm mit mir nach Venedig, Schatz,
Dort wo die Sonne scheint!
Ich hoffe, du bist ledig, Schatz,
Und hast noch keinen Freund!
Wir wohnen, wenn auch unverwandt,
Als Frau und Mann am Lidostrand,
Und abends am Canale Grande
Entspinnen sich dann zarte Bande.
Doch nachts, doch nachts...
Doch nachts, mein lieber Schatz,
Da machen wir's den Tauben nach am Markusplatz.'

Venedig hat noch heute Casanovas
An jeder Eck, an jeder Eck.
Und eines Nachts - na, denken Sie sich so was! -
Da war sie weg, da war sie weg.
Und weil das so der Liebe Lauf,
Gab ich das Doppelzimmer auf.
Alltäglich an der Seufzerbrücke
Beweinte ich des Schicksals Tücke.
Und in der Nächte Schwüle
Stand da der Campanile.
Da schwur ich einen heil'gen Eid
Beim Heiligen Formiggini:
Ich sag nie mehr zu einer Maid
Im Lande Mussolini, göttergleich: (?)

'Komm mit mir nach Venedig, Schatz,
Dort wo die Sonne scheint!
Ich hoffe, du bist ledig, Schatz,
Und hast noch keinen Freund!
Wir wohnen, wenn auch unverwandt,
Als Frau und Mann am Lidostrand,
Und abends am Canale Grande
Entspinnen sich dann zarte Bande.
Doch nachts, doch nachts...
O sole mio! (...)
Doch nachts, mein lieber Schatz,
Da machen wir's den Tauben nach
Am Markusplatz.'

Bischof-Song: (Das alles und noch viel mehr...)

jeden abend um acht in der tagesschau
seh ich meine fresse, und denk mir, wow!
warum ist denn dieser pöbel gleich so ausser sich
komm ich geh mich amüsieren und zwar königlich
 
ich stehe voll auf weihrauch, und geh gern shoppen
meine neue bude (ist nicht mehr zu toppen)
ich bin schicker als der jesus
und reicher als franziskus
bin der geilste typ des katholizismus
 
das alles und noch viel mehr
kann ich machen
denn ich bin bischof von limburg, yeah
(grossartig)
 
in der holzklasse gibt es nur so billig frass
also flieg ich zu den armen, und zwar first class
hab ne geile residenz und ihr seid pleite
ich bin tebartz der erste, gott ist der zweite
 
das alles und noch viel mehr
kann ich machen
denn ich bischof von limburg, yeah
 
das alles, und noch viel mehr
kann ich machen,
denn ich bin bischof von limburg, yeah
 

Das Glück

Es sitzt sich weich auf unserm Sofa. Gemütlichkeit im ganzen Haus.
Geschmackvoll wählten wir die Bilder zur Farbe der Gardinen aus.
Wir schließen nachts die Jalousien, hab´n neue Schlösser in der Tür.
Das Glück soll sich doch sicher fühlen als Dauermieter, dachten wir.
 
Da hat´s das Bündel schon geschnürt.
Ich glaub´, es wohnt nicht gern möbliert
und scheint die Sicherheit zu meiden.
Versprechen, die vergißt es prompt,
und daß es niemals pünktlich kommt,
kann ich nicht leiden.
 
Ich hab´ es tief als Kind geatmet im Kirschenbaum zur Blütenzeit.
Da warf´s mir seine Glückshaut über grad wie ein Sternentalerkleid.
Ich traf es unter jungen Leuten, wir feierten bei Kerzenschein.
Es war spontan, verrückt, bescheiden und machte aus dem Wasser Wein.
 
Da hat´s das Bündel schon geschnürt.
Dann ging es fort und kam nicht mehr.
Ich hechelte ihm hinterher.
Doch ich war nie sehr gut im Rennen.
Einmal kam´s ungeheuer groß,
es trug ein Baby auf'm Schoß.
Da schossen uns vor Glück die Tränen.
 
Ich fand es mal beim Muschelsuchen. Da gab´s mir sein Geheimnis preis:
'Du rennst mir nach, willst mich erzwingen. Halt inne, schau und sei ganz leis.
Dann wirst du staunend mich entdecken. Dann hörst du meinen Glücksgesang.
Und ich kann dir aus vielen Blicken entgegen schau´n ein Leben lang.
 
Da hat´s das Bündel schon geschnürt.
Ich bin im Brotgeruch versteckt,
und wenn dich deine Liebste neckt
im Dunkeln, dann hörst du mich lachen.
Ich warte auf dich jetzt und hier,
und wenn du singst, bin ich bei dir,
dich froh zu machen!'