Lyrics suchen

The Vision of Escaflowne (OST) - Perfect World auf Amazon
The Vision of Escaflowne (OST) - Perfect World Auf YouTube ansehen
The Vision of Escaflowne (OST) - Perfect World Hören Sie auf Soundcloud

Perfect World

 * None is just where one pretends and won...ders 
 
     Counting for a perfect world to mind...us 
 
One can be a word that counts as lonely 
Two can be as lonely as each can be 
Searching and pretending 
As we wander through this world 
Can we ever know 
Where hearts go 
 
Three is ever perfect just as clear minds 
Four till nine is given to one who finds 
Searching and pretending we'll never know 
Can't we say hello 
 
Do we still just look to counting 
Until we face each mountain 
Worlds make such a part   With love 
For we know all what accounts 
Just show just announce 
 
   ** If we add the fractions 
 
     To the simple answer 
 
     Then each love will figure 
 
     To one perfect world 
 
    * repeat 
 
  ** repeat 
 
   * repeat twice
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: The Vision of Escaflowne (OST)


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Perfect World musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. The Vision of Escaflowne (OST) text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Physik

Du hast es sicher gewusst, doch schau dich jetzt nur an
Doch blicken wir zurück, wie alles begann
 
Du warst neu in einer Welt und in einer Zeit
In der man nur gewinnt, wenn man am lautesten schreit
Du hast schnell gelernt und schnell geteilt
In deiner Timeline weiß keiner so wie du Bescheid
 
Mit stolzer Brust wie Napoleon
Und Quellen seriös wie der Postillon
Brüllst du empört in den Wald hinein
'Lasst bloß nicht mehr von den Schmarotzern rein'
 
Erst fängt sie nur ganz leise an
Dann schaut sie über den Schüsselrand
Sagt kurz 'Guten Tag', aber dann - zu spät
Na, wie fühlt sich flüchten an?
 
Wir erheben unser Glas auf die Physik
Denn sie gibt nur, was du verdienst
Alles braun, alles stinkt, alles zugekotet
Hättest du mal nicht so viel Scheiß gepostet
 
Wenn irgendwo ein Baby in der Tonne liegt
Und jemand durch den Aldi schreit: 'Haltet den Dieb'
Wenn deine schöne Gegend einer Müllhalde gleicht
Ist es deine Pflicht, uns diese Info mitzuteilen
 
Erst fängt sie nur ganz leise an
Dann schaut sie über den Schlüsselrand
Sagt kurz 'Guten Tag', aber dann...
Na, wie fühlt sich flüchten an?
 
Wir erheben unser Glas auf die Physik
Denn sie gibt nur, was du verdienst
Alles braun, alles stinkt, alles zugekotet
Hättest du mal nicht so viel Scheiß gepostet
 
Hättest du mal nicht so viel Scheiß gepostet
 

König von Scheißegalien

Wenn die Welt mal wieder untergeht
und Vulkane exlodieren
mir die Sintflut bis zum Halse steht
und Meteroiten mit der Erde kollidieren
Ich fühl mich umzingelt von der Menschenarmee -
trübe Rüben, wohin ich auch seh'
und die wollen mir erzählen von Hamburg bis Laos
wo es lang geht in diesem Chaos
 
Und dann bin ich so frei und sag': Hören Sie mal, Mann
lecken Sie sich selber - an meinen Arsch kommen Sie nicht ran
Uund nerven Sie mich nicht mit Ihren Lappalien
ich bin der König von Scheißegalien
Ich bin der
König von Scheißegalien
König von Scheißegalien
König von Scheißegalien
 
Die Frau, mit der man tausendmal schlief
schreibt'n läppischen Abschiedsbrief
Wenn sie die Biege macht und mit dir bricht
und der neue Fredi grinst dir gemein ins Gesicht
Dann fängst du zu kotzen an und es geht dir so miese
Und du denkst, jetzt kommt die Endlife-Krise
und du holst dir'n Strick oder die Neunmillimeter
doch der Nervenarzt sagt, killen Sie sich später
Sie sind doch der
König von Scheißegalien
König von Scheißegalien
König von Scheißegalien
 
Auf'm Job, da machst du dich reichlich krumm
und jetzt kommt dir so'n Oberyuppie auch noch richtig dumm
Und dann bist du so frei und sagst: Hör'n Sie mal, Mann
lecken Sie sich selber - an meinen Arsch kommen Sie nicht ran
Ich bin der
König von Scheißegalien
König von Scheißegalien
König von Scheißegalien
 

Anti-Nazi-Lied

Du bist der Abschaum und das Letzte,
Du bist primitiv und blöd,
Geistig nicht ganz da und stolz auf deine Nationalität
Du verhältst dich sehr human, zündest fremde Häuser an
Leistest deinen Beitrag zur Kultur in deinem schönen Land
Ein hohler Kopf ziert deinen Hals, ein mieser Blick in deinem Gesicht,
Bloß verfolgt vom Rassenwahn, und dafür hass' ich dich
 
[Refrain:]
Du bist dumm und arm und krank, darum hebst du deine Hand
Wandelst Selbsthass um in Krieg, darum sing' ich dieses Lied,
Dieses Lied von einer Welt, die nicht nur dir, auch mir, missfällt,
Diese Lied von einem Krieg, der sinnlos seine Bahnen zieht.
 
'Im Gleichschritt marsch!' ist die Devise, braune Hemden, Springerstiefel
Du hörst einem Arschloch zu, das genauso ist wie du,
Wer anders fühlt und denkt ist schlecht, doch wer gibt dir gleich das Recht
Anderes Leben zu zerstören, weil sie nicht hierher gehören?
Kein Funke Menschlichkeit in dir, du bist deutsch, wir gratulieren.
Schmierst Parolen an die Wände, doch mit dir ist's bald zu Ende...
 
[Refrain:]
Du bist dumm und arm und krank, darum hebst du deine Hand,
Wandelst Selbsthass um in Krieg, darum sing ich dieses Lied,
Dieses Lied von einer Welt, die nicht nur dir, auch mir missfällt,
Dieses Lied von einem Krieg, der sinnlos seine Bahnen zieht... [2x]
 

Last Call To Heaven

Guess I'll walk my ass downtown
I'm so sick and tired of feeling lonely
Come on up from underground
Maybe this time I will find my one and only

Got an angel on my left
Whispering sweet nothings to me
Got the devil on my right
Says look who's back up on the scene

So I duck in to a dive
Two tens and a five‘s all I got on me
I sit down for a spell
Best I just drink from the well
For the money

A sin for a sin
A heart for a heart
Don't know if I'll stay long
Seems like a damn good place to start

The sun crashes into night
Borracho to my right
His red eyes on me
Says his name Jesus
The devil‘s off the noose
And coming for me

I order one more round
Shake my head in disbelief
Start thinking to myself
This is a place you'll never leave

He's heading for the door
He floats across the floor
Like an angel
Crown of thorns goes up in flames
Laughing and deranged like the devil

Collapses at the Jukebox
Praying hands upon his knees
Cries the last call to heaven
Was in nineteen eighty three