Lyrics suchen

Martin Sexton - Gypsy Woman text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Martin Sexton - Gypsy Woman auf Amazon
Martin Sexton - Gypsy Woman Auf YouTube ansehen
Martin Sexton - Gypsy Woman Hören Sie auf Soundcloud

Gypsy Woman

I was a fool I was so much younger then
The night she took me by surprise
I should have known all the trouble that I'd be in
But then she hooked me with those eyes
Her drink was gin as she said tonight would never end
But her love weighed so heavy on my mind
For she was the live-in lover of a drummer I called my friend
She weren't nothing but a gypsy in disguise
 
Gypsy woman how'd you do that to me
Gypsy woman stole my heart and then you set me free
Gypsy woman how'd you learn to like that
Gypsy woman come on back
 
Spending my wages on rose and wine
We'd ride the days and we'd dance the nights
The things we could do in my old VW
The city lights never seemed so bright from the reservoir
And my friends they would warn me saying she's one fickle queen
Better get out while the getting is good my friend
And besides her old drummer man is looking
And he's so big and bad and mean
But what I didn't know then is what I know too well
She played me like a violin
 
Chorus
 
So you tell me that you're leaving me now
After all the times that we have been through
As your clown how am I gonna ever go home
Somebody tell me what am I gonna do
 
And so it goes I lost my pride
And I lost my job
This gypsy woman took nearly every thing I called my own
It was a big surprise
So next time she comes dancing prancing through the town
Gonna recognize the gypsy
I'm gonna recognize the gypsy
Gonna recognize the gypsy in disguise
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Martin Sexton


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Gypsy Woman musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Martin Sexton text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Medicine

I've torn through the pages of the years I have wasted
And I've stolen all my stories, just copied and pasted
Is this about me now?
Still about me now

I fought in an army that only fights boredom
And I've caught all my allies who were only there in peacetime
Is this about me now?
Still about me now

I've ignored all the warnings and the constant reminders
That I've read the instructions, that I'll never get
Is this about me now?
Still about me now

Bring me back to life
I've stumbled and staggered too many times
Bring me back to life
Too stupid and stubborn to put up a fight

I have torn through the pages of the years I have wasted
Then I've stolen all my stories and I've run out of patience
Is about me now?
Still about me now

Give me my medicine, my spoon and my bottle
And you can't blame a chancer so beat me to an anvil
And let me sleep it off
Let me sleep it off

Bring me back to life
I've stumbled and staggered too many times
Bring me back to life
Too stupid and stubborn to put up a fight

I can't resist, I'm a little out of practice
I'm carved in cement, to hold off the darkness
The thoughts to think illuminate my brain

Bring me back to life
I've stumbled and staggered too many times
Bring me back to life
I've stumbled and staggered too many times

Waitin' for the fight, I'll gamble with my spine
I'm ready for the fight, to toughen up my spine

Marie

Hahaha
Los geht's!
 
Ich gab dir meine Liebe
Ich gab dir mein Geld
Und wo bist du jetzt, Marie?
 
Ich gab dir die Schlüssel
Zu meiner Riesenwelt
Und wo bist du jetzt, Marie?
 
Ganz egal wo du dich rumtreibst:
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
 
Und nun kommst du angekrochen
Doch ich kenne dich nicht mehr
Was hältst du davon, Marie?
 
Mein Herz hast du mir gebrochen
Meine Welt war schrecklich leer
Doch jetzt geht's mir besser ohne dich, Marie
 
Ganz egal wo du dich rumtreibst
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
 
Nie wieder werde ich dein Macker sein
(Nie wieder, nie wieder, nie wieder)
Lieber bleibe ich für immer allein
 
Und wo bist du jetzt, Marie?
Und wo bist du jetzt, Marie?
Und wo bist du jetzt, Marie?
Und wo bist du jetzt, Marie?
 
Ganz egal wo du dich rumtreibst
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
 
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
Schlampe! Drecksau!
Ich hoff', es geht dir schlecht!
 

Lieblingslied

[Strophe 1: Carolin Niemczyk]
In meiner Welt seid ihr die Farbe
Die Melodie zu meinem Lied
Ich funktioniere nur mit euch
Was wär' ein Film ohne Musik
Ihr seid der Rahmen meines Lebens
Ich schenk' euch großen Applaus
Und egal, in welcher Stadt ich bin
Mit euch bin ich zuhaus
 
[Pre-Refrain: Carolin Niemczyk]
Und wir tanzen auf der Straße
Singen laut, singen schief
Steh'n im Spotlight der Laternen
Sodass uns jeder sieht
 
[Refrain: Carolin Niemczyk]
Wäre dieser Moment Musik
Wär's für immer mein Lieblingslied
Und wir singen es auf Repeat
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Wäre dieser Moment Musik
Wär's für immer mein Lieblingslied
Und wir singen es auf Repeat
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
(Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam)
 
[Strophe 2: Carolin Niemczyk]
Auf einmal sing'n alle mit uns
Obwohl die andern uns nicht kenn'n
Wir können sein, was immer wir woll'n
Bevor der nächste Tag uns trennt
Die Stunden zieh'n wie Sekunden
Doch wir wollen noch nicht geh'n
Die Zeit mit euch ist wunderschön
Wir sollten uns viel öfter seh'n
 
[Pre-Refrain: Carolin Niemczyk]
Und wir tanzen auf der Straße
Singen laut, singen schief
Steh'n im Spotlight der Laternen
Sodass uns jeder sieht
 
[Refrain: Carolin Niemczyk]
Wäre dieser Moment Musik
Wär's für immer mein Lieblingslied
Und wir singen es auf Repeat
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Wäre dieser Moment Musik
Wär's für immer mein Lieblingslied
Und wir singen es auf Repeat
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Wäre dieser Moment Musik
Wär's für immer mein Lieblingslied
Und wir singen es auf Repeat
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
 
[Bridge: Carolin Niemczyk]
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
 
[Outro: Carolin Niemczyk]
Wäre dieser Moment Musik
Wär's für immer mein Lieblingslied
Und wir singen es auf Repeat
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
Wäre dieser Moment Musik
Wär's für immer mein Lieblingslied
Und wir singen es auf Repeat
Ra-pa-pam-pam, ra-pa-pam-pam
 

Goodbye Tristesse

Zeichen des Verfalls liegen in der Luft
Ein grässlicher Gestank und ein süßer Duft
Willst du König sein, setz dich auf den Thron
In deiner Illusion

Dort wo die Ideen längst verwertet sind
Und die Freiheit uns durch die Finger rinnt
Doch niemand hat gesagt dass es einfach wird
So völlig isoliert

Wo die Mauern fallen und nichts mehr wirklich ist
Und man selber nur noch eine Lüge ist
Sag, es tut dir leid wenn du mich verlässt
Und ich gehe voran

Goodbye, Tristesse,
Goodbye, Tristesse,
Goodbye, Tristesse,
Goodbye, Tristesse...

Dort wo alles schläft und man resigniert
Und selbst die Rebellion ihren Sinn verliert
Nur die Poesie die am Ende bleibt
Und große Einsamkeit

Ich würde kämpfen,.
Doch gegen wen...?
Doch gegen wen...?