Lyrics suchen

Carly Simon - My One And Only Love text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Carly Simon - My One And Only Love auf Amazon
Carly Simon - My One And Only Love Auf YouTube ansehen
Carly Simon - My One And Only Love Hören Sie auf Soundcloud
Carly Simon - My One And Only Love mp3 download kostenlos

My One And Only Love

The very thought of you makes my heart sing
Like an April breeze on the wings of spring
And you appear in all your splendor
My one and only love

The shadows fall and spread their mystic charms
In the hush of night while you're in my arms
I feel your lips so warm and tender
My one and only love

The touch of your hand is like heaven
A heaven that I've never known
And the blush on your cheek whenever I speak
Tells me that you are my own

You fill my eager heart with such desire
Every kiss you give sets my soul on fire
I give myself in sweet surrender
My one and only love

The touch of your hand is like heaven
A heaven that I've never known
And the blush on your cheek whenever I speak
Tells me that you are my own

You fill my eager heart with such desire
Every kiss you give sets my soul on fire
I give myself in sweet surrender
My one and only love
Love, love...

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Carly Simon


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen My One And Only Love musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Carly Simon text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Let My Children Be

Let my children be, let them free
I just wanna see, they're a part of me
Let my children be, let them free
I just wanna see, they're a part of me
 
He got custody, I saw their house
We were once married, he's my expense
We had our children, we had our lies
We had our differences, now we live different lives
 
Let my children be, let them free
I just wanna see, they're a part of me
 
Let them free, let my children free
Let them free, let my children free
Let them free, oh my children
Let them free, oh my children
Let them free, oh my children
Let them free, oh my children
Let them free, oh my children
 
Oh getting close, what would you do?
If you was in my position what would you do?
I am a mother, I'll always be
I know my children will come looking for me
While they are young, while I'm still here
You need not fear, my children are near
 
Let my children be, let them free
I just wanna see, they're a part of me
I just wanna see, they're a part of me
I just wanna see, they're a part of me
 

Lass mich gehen

Oh nein... und es hört nicht auf
Bitte lass mich geh'n, es ist viel zu spät
Ich bin bereit, und es hört nicht auf
Du bist überall, um mich zu überfallen
Lass mich gehen!

Du und ich, ein Leben lang
Ich schätze, so fühlt sich das Leben an
Ich war noch grün hinter beiden Ohr'n
Sie war dieses Mädchen von nebenan
Unscheinbar... doch wunderschön
In meinen Augen grenzenlos elegant
Doch was ich schon befürchtete, wurde wahr
Ich leide Qualen, weil ich dich noch immer sehen kann
Ah! Du bewohnst meine Träume
Bereitest mir verbotene Freude
Schonungslos suchst du mich immer wieder heim
Ich bin noch immer dein, sag, wozu soll ich es leugnen
Seit dem Tag, als wir uns zum letzten Mal begegnet sind
War ich blind, hatte unablässlich Gegenwind
Wo kommen wir her, wer sind wir und wo gehen wir hin
Keine Ahnung, doch mit dir machte das Leben Sinn
Hä, wie zum Teufel konnt' ich das versauen
Fuck, bis heute hab' ich das noch nicht verdaut
Nein, ich kann mir einfach nicht verzeihen
Denn auch wenn die Sonne scheint, Mann
Es bleibt alles trist und grau
Ich verlier' mich, denn ich verlier' dich
Immer, wenn ich meine Augen öffne, passiert es
Du bist weg, daran ändert sich nichts...
Doch bei mir ist kein Ende in Sicht!

Du und ich, ein Leben lang
Ich schätze, so fühlt sich das Leben an
Bin alleine mit meinen endlosen Phantasien
Schließ die Augen und fang' mit dir zu reden an
Erinnerung... so bittersüß
Meine Liebe zu dir ist schon eklatant
Garantiert hab' ich alles probiert und steh' nun hier
Diese Zeilen sind alles, was ich noch geben kann
Ah!.... die unendliche Geschichte
Inzwischen stapeln sich Lieder und Gedichte
Ich würde töten für einen letzten Kuss
Doch ich halte jetzt aus, bis das Dunkel sich lichtet
Ah! Geb nie wieder dieses Ruder aus der Hand
Ich kam ab von mei'm Weg, doch nur du hast es erkannt
Bin ein innerliches Wrack, Ah! Find' mich damit ab
Trotzdem suchte ich nach dir jede Himmelsrichtung ab
Seit du weg bist....
Scheint es so, als ob mein Kompass defekt ist
Der Kopf so verletzlich...
Leider immer noch kein Land in Sicht
Doch sei dir sicher, igendwann komm ich an für dich
Keine Sorge, ich mach' mir keine Hoffnungen mehr
Segel' alleine nach drau?en auf's offene Meer, ah!
Du bist weg, daran ändert sich nichts...
Weit und breit kein Ende in Sicht!

Oh nein... und es hört nicht auf
Bitte lass mich geh'n, es ist viel zu spät
Ich bin bereit, und es hört nicht auf
Du bist überall, um mich zu überfallen
Lass mich gehen!
Lass mich gehen!
Lass mich gehen!

Vielleicht... ist es gut so, wenn die Flut kommt
Steuer' ich atemlos nach vorn!
Vielleicht... ist es gut so, für die Zukunft
Denn du bist nicht dabei!

Und es hört nicht auf
Bitte lass mich geh'n, es ist viel zu spät
Ich bin bereit, und es hört nicht auf
Du bist überall, um mich zu überfallen
Lass mich gehen!

DbD

Let me see you dance
Take this only chance
Make me lose control
If you want to buy my soul
Take me down this road
Free all what you fought
Thrill me with your lies
Be the one to shake the dice
 
(Dance...dance...dance)
 
Play this little game
While I'm almost tame
Take your time tonight
Let me get to what you hide
Teach me by your rules
Taste me with your tools
Free all what you fight
Show me what you are tonight
 
Show me what you are tonight (night...night...night)
 

The Arcane

Here in the garden of the arcane delights
Dark shadows overwhelm us and we become blind
Blind to the needs of those who would be free
From the grip of fear and the prisons of the mind
 
Amidst the throes of perplexity
Phobia moves amongst us, in her hand is held the seed
Extermination angel stood beside the road
In violent retribution for the seeds that we have sown