Lyrics suchen

Btooom! (OST) - Exist text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Btooom! (OST) - Exist auf Amazon
Btooom! (OST) - Exist Auf YouTube ansehen
Btooom! (OST) - Exist Hören Sie auf Soundcloud

Exist

赤く染まった羅針盤 
目の前に広がる 
I defy the beating of my heart 
溺れていくDEAD HEAT 
 
矛盾に満ちた痛みで 
命確かめるように 
I\'m left to lick my wounds again 
REAL解いていく 
 
繰り返し見る 孤独に落つ人影 
歪な夢 
Destroy my existence now 
 
今砕け散った世界の中で 
自縄自縛切り捨てていく 
こんな誘惑に奪われ 
disillusion delusion 
いつか失った鮮やかな日々も 
全てを忘れた時に 
resolution redemption 
明日も戦う術握りしめて 
 
So take hold 
Just watch a new world 
as it will unfold 
 
Don't let go 
of your vision 
Just take life head on 
and find your reason 
 
ひび割れた鏡に 
浮かんだ心の闇 
I deny to sacrifice my heart 
崩れてく幻想 
 
穢れた理想で 
真実を照らして 
I desire to kill the voice inside 
FAKE重ねて消えてく 
 
When you think 
you've lost your direction 
It's time to face 
and break your emotion 
Don't turn 
from your true ambition 
You have the right, don't you give it up 
 
It's the day to make your decision 
Save yourself 
from all the corruption 
Show the world a new generation 
This is our fight 
 
犠牲 迷い 偽り 
心の片隅で 
蹲って願う 
光求めて 
 
希望 夢 儚く 
過去 未来 時間を切り開いて 
瞳を閉じて 
 
明日を見つめて 
手を伸ばして 
こんな静寂に 
a silent call 
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Btooom! (OST)


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Exist musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Btooom! (OST) text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Succubus

[Verse 1:]
Yo, noch einmal will ich's wissen, du denkst, du hast dazu gelernt
Du denkst dir, diesmal könntest du sie dazu bringen, dir zu gehören
Du weißt, dass sie launisch ist, undankbar und eigensüchtig
Eifersüchtig ist das Aas, und für Streitereien berüchtigt
Das vermaledeite Miststück will dich alle Zeit für sich
Du wirst sie nicht mehr los, hat sie sich erst bei dir eingenistet
Ihr Freundeskreis ist voller kleiner Wichser, die dir erzählen, wie geil sie ist
Als wär es deine Pflicht dann beizupflichten
Doch du denkst, sie wertet dich auf
Ein wenig hebt sie diese ewig quälende Sterblichkeit auf
Sie sieht gut an dir aus, würd'st du sie den Wichsern lassen?
Was würden sie aus dieser wunderschönen Nixe machen?
Und sie hat Gefährtinnen, Kammerzofen, magisch von ihr angezogen
Schwachsinn reden ist bei einer schönen Frau was andres, oder?
Kann sich lohnen, kann in den Ruin zwingen
Hoff auf das Beste, du steckst schon viel zu tief drin
 
[Hook:]
Viele haben flüchtigen Kontakt, aber dich hat es gepackt
Man siehts dir an, denn du bist splitterfasernackt
Du stehst da, ausgezehrt vor deiner einsamen Liebe
Kunst ist eine reich verzierte, gierig dich zerfleischende Geliebte
Und sie stiehlt dir deine Zeit
Sie bringt dein Leben Stück für Stück in die Gewalt ihrer buntlackierten Krallen
Bild dir ein, es bleibt in der Familie
Kunst ist eine gierig von dir besitzergreifende Geliebte
 
[Verse 2:]
Man soll nichts oder wenig essen kurz vor dem Schlafen
Jetzt lieg ich wieder ewig wach, inzwischen knurrt mir der Magen
Ich hab nen Karneval im Kopf, ein Karussel, das Fahrt aufnimmt
Sie ist begabt darin, Begabte früh ins Grab zu bringen
Denn sie mag es Schwarz zu tragen, muss ich Namen nennen?
Frag mal Lenz und Hemingway, Musil, Nietzsche, Kafka, denk
An Hölderlins Jahre im Turm, wenn nicht gleich der Sarg sind
Knast und Hospital stets solide zweite Wahl
Denk an den Club 27, füll die Luft im Herz mit Alkohol
Das Aas ist eine Last, das dir Krankheiten verpasst
Ein Succubus, eine Gorgone, eine Sphynx
Sie ist keine, die nachsichtlich lächelt, wenn du es nicht bringst
Auf das weiße Blatt Papier vor dir fallen giftige Blicke
Die deinen Brustkorb von hinten durchdringen als Stiche im Rücken
Erst kitzelt's, dann kribbelt's, dann brennt's
Bis du denkst ein Sternenhimmel glühend heißer Splitter um dein Herz lässt dich vor Schmerzen wimmern
 
[Hook:]
Viele haben flüchtigen Kontakt, aber dich hat es gepackt
Man siehts dir an, denn du bist splitterfasernackt
Du stehst da, ausgezehrt vor deiner einsamen Liebe
Kunst ist eine reich verzierte, gierig dich zerfleischende Geliebte
Und sie stiehlt dir deine Zeit
Sie bringt dein Leben Stück für Stück in die Gewalt ihrer buntlackierten Krallen
Bild dir ein, es bleibt in der Familie
Kunst ist eine gierig von dir besitzergreifende Geliebte
 
[Verse 3:]
Man fragt Frauen nicht, wie alt sie sind
Man fragt Studenten nicht, wie lang sie schon studieren
Mach dir selber weiß, der Weg sei das Ziel
Wie praktisch, da du eh grad auf der Strecke bleibst
Ein netter kleiner Hype ersetzt das Dach über dem Kopf nicht
Und sie lächelt breit, die Tage ragen tiefer in die Nacht
Und du schläfst nie richtig ein, und du wirst nie richtig wach
Sie stellt sich über alles, was du machst
Erscheint als Mesalliance, doch beansprucht alle Zeit und alle Kraft
Nicht nur sie ist eifersüchtig, du bist es auch
Du findst es raus, sobald du sie mit andern siehst, in Magazinen, im TV
Dieser dicke Bauch ist nicht von dir gemacht
Du hast sie geliebt, jetzt hängt sie mit diesem Typen ab
Ein wenig hast du's kommen sehen und trotzdem bist du überrascht
Gerade wenn sie fern ist, geht sie dir am nächsten, jetzt denkst du fieberhaft
Darüber nach, sie über Nacht zurück zu gewinnen
Denn sogar, wenn sie verschwindet, so wirklich Schluss ist erst, wenn sie es sagt
 
[Hook]
 

Wer keine Liebe hat

Wer keine Liebe hat,
der kann sein Glück mit keinem teilen,
der wird in keiner Stadt
für eine schöne Nacht verweilen.
Weißt du, ich wüßte was,
brich mal dein Schweigen zum Spass.
Weißt du, wer wagt gewinnt,
hol‘ dir mein Lied aus dem Wind.
 
Wer keine Augen hat,
die, die ihn liebt, auch mal zu grüßen,
drückt sich die Nase platt,
während die andern sich längst küssen.
Weißt du, ich wüßte was,
folg‘ mal der Sonne ins Gras.
Weißt du, wer wagt wird seh’n,
dass heut‘ noch Wunder gescheh’n.
 
Wer keine Liebe hat,
der kann im Alter nichts erzählen.
Grau scheint ihm jede Stadt,
irgendwas wird ihm immer fehlen.
Weißt du, ich wüßte gern,
sind wir uns wirklich so fern?
Weißt du, die Zukunft bringt,
was man sich selber erzwingt.
 
Wer keine Liebe hat,
der kann sein Glück mit keinem teilen,
der wird in keiner Stadt
für eine schöne Nacht verweilen.
Weißt du, ich wüßte was,
brich mal dein Schweigen zum Spass.
Weißt du, wer wagt gewinnt,
hol‘ dir mein Lied aus dem Wind.
 
Lalalalalalalala...
 

Someday

Where's somewhere I can cross the sea
In a land that's lost and free
With my darling close to me
At least where I'm supposed to be
 
Yeah somewhere on the ocean breeze
And around the swinging trees
You're the only one for me
That is where I long to be
 
Someday
 
You're somewhere out upon the beach
Out of range and out of reach
With the truest love of mine
Underneath the bluest sky
 
Yeah far away from any time
We'll watch the lazy sun go down
With my sweetheart I lay down
That is where I will be found
 
Someday
Someday
 

Wait For You

Woke up in the middle of a dream
Speak your name like a prophecy
Well, the moon is holding me tight
Dance with your ghost underneath the streetlights
 
I will wait for you
Can you feel me too?
 
When the sun goes down
When the stars come out
I can lost the starring to be found
Every night I pray
Take me away
Like an angel
Free me from the ground
I will wait for you
I will wait for you
 
Reality doesn't feel the same
I live in the day when I had it my way
Sleeping Beauty waiting for your kiss
'Till the day you come
Gonna stay like this
 
I will wait for you
Can you feel me too?
 
When the sun goes down
When the stars come out
I can lost the starring to be found
Every night I pray
Take me away
Like an angel
Free me from the ground
I will wait for you
I will wait for you
 
Someday when the time is right
Somewhere our hearts align
We'll find something so devine
I'm ready, I'm ready
 
When the sun goes down
When the sun goes down
When the stars come out
I can lost the starring to be found
Every night I pray
Take me away
Like an angel
Free me from the ground
I will wait for you
I will wait for you
I will wait for you
Take me away
I will wait for you