Lyrics suchen

Barbra Streisand - Autumn leaves text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Barbra Streisand - Autumn leaves auf Amazon
Barbra Streisand - Autumn leaves Auf YouTube ansehen
Barbra Streisand - Autumn leaves Hören Sie auf Soundcloud

Autumn leaves

Et le vent du nord les emporte
dans la nuit froide de l'oublie
tu vois je n'ai pas oublié
la chanson que tu me chantais.
 
The falling leaves
Drift by the window
The autumn leaves
Of red and gold,
 
I see your lips
The summer kisses
The sunburned hands
I used to hold,
 
Since you went away
The days grow long
And soon I'll hear
Old winter's song,
 
But I miss you most of all
My darling
When autumn leaves
Start to fall
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Barbra Streisand


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Autumn leaves musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Barbra Streisand text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Threat Level No. 3

Society I beg of thee
Open your hateful arms to me
For now I am just like you
You see my balls rattle in a jar
 
‘neath smiling mask remains a past
As I recant couldn’t help but laugh
Was that really me who had sipped from the glass
Wrought of all pedophilic sin?
 
Merely the calm thrust between
The two most violent storms man’s seen
Or a libido guillotined forevermore?
 
They dangle bait right in my face
That once did make my heart so race
But hormonally my desire replaced
To quell all but the faintest roar
 
Merrily o mother let them play
The boogeyman he has gone away
The slender one who would make his prey
From the good little girls and boys
 
Come tempt the fates I do implore
For I am not He anymore
Subject to all parental scorn
Demon exiled
 
Threat level number three
A badge to my reign of depravity
If it’s only my death that can set us all free
Then what is it we’re waiting for?
 
My crimes of sick lust they’ve secured me a space
In a man’s most befeared and respected of place
In the home of the horned and His torturing flames
I deserve all of this and more
 
Thwarting the raping beast
That deep inside me sleeps
In a hope that this history will never repeat
My dick my gun now obsolete
 
Are we all here just grasping at straws?
Is the Devil’s will absolute is it stronger than laws?
Can I walk freely down darkened streets that I’ve stalked?
Is there truly a hope left for me?
 
Down her leg blood trickled
I remember her every breath
Chemically castrated
Normality is mandated for now
 
Leaden the weight of this arms they could not bear
Gonadal atrophy a product of their care
Reclusive enemy inside me he dwells
Guilt swells abysmally unequaled my hells
 
Society I truly beg of thee
I should remain behind silver lock and key
Feeling the rip of young tissues ‘round my meat
Now a fading dream to this pitch-blackened sheep
 
Threat level number three
A badge to my reign of depravity
If it’s only my death that can set us all free
Then what is it we’re waiting for?
 
My crimes of sick lust they’ve secured me a space
In a man’s most befeared and respected of place
In the home of the horned and His torturing flames
I deserve all of this and more
 
Thwarting the raping beast
That deep inside me sleeps
In a hope that this history will never repeat
My dick my gun now obsolete
 
Are we all here just grasping at straws?
The Devil’s will absolute is it stronger than laws?
Can I walk freely down darkened streets that I’ve stalked?
Is there truly a hope that is left for poor pathetic fucking me?
 

Der Puppenspieler von Mexico

Auf dem Markt von Albuquerque
lebte jahrelang ein Mann,
er besaß nur ein paar Puppen,
doch damit zog er alle an.
Auf einer kleinen Bretterbühne
sah man die Puppen jede Nacht,
und die Geschichten, die sie spielten,
die hatte er sich ausgedacht.
 
Der Puppenspieler von Mexico
war einmal traurig und einmal froh,
und wie er fühlte, so war sein Stück,
nicht immer endet ein Spiel im Glück.
Ein jeder kannte ihn und man sah ihn gern,
und viele kamen von nah und fern
zu Ali Baba und Domino,
zum Puppenspieler von Mexico.
 
Jeden Abend kamen viele,
um ein neues Spiel zu seh'n,
und sie lachten oder weinten,
das Ende war nicht immer schön.
Manche fingen an zu tanzen
und andre tranken viel zu viel,
sie war'n oft selbst wie Marionetten
aus dem alten Puppenspiel.
 
Der Puppenspieler von Mexico
war einmal traurig und einmal froh,
und wie er fühlte, so war sein Stück,
nicht immer endet ein Spiel im Glück.
Ein jeder kannte ihn und man sah ihn gern,
und viele kamen von nah und fern
zu Ali Baba und Domino,
zum Puppenspieler von Mexico.
 
Der Puppenspieler von Mexico
war einmal traurig und einmal froh,
und wie er fühlte, so war sein Stück,
nicht immer endet ein Spiel im Glück.
Ein jeder kannte ihn und man sah ihn gern,
und viele kamen von nah und fern
zu Ali Baba und Domino,
zum Puppenspieler von Mexico.
 

Going Wrong

Yeah, I keep dreaming
That I have it all
I'm still craving
To have you by my side
I know our love is fading
But soon it will shine
 
And I can't see today
And I can't see tomorrow
You're burning out my head
And in my brain it's going wrong
 
And I will live today
And I will live tomorrow
No matter what is said or done
 
Even if it's going wrong
Even if it's going wrong
Even if it's going wrong
You're burning out my head
 
Even if it's going wrong
Even if it's going wrong
You're burning out my head
 
I keep searching
But soon we will shine
And I can't see today
And I can't see tomorrow
 
You're burning out my head
And in my brain it's going wrong
 
And I will live today
And I will live tomorrow
No matter what is said or done
 
Even if it's going wrong
Even if it's going wrong
Even if it's going wrong
You're burning out my head
 
And I can't see today
And I can't see tomorrow
You're burning out my head
 

Madagaskar

Der Sturm kam in der Nacht -
als der Mast im Wind zerbrach,
riß er sieben Leute mit sich in die See...
ihr Schiff trieb durch das Meer,
ihre Herzen wurden schwer,
doch der Steuermann sah als erster Land:
 
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
im Morgensonnenschein,
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
es schien ganz nah zu sein,
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
die Palmen und der Strand,
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
wie das Gelobte Land,
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
sie standen dort an Bord
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
und jeder rief das Wort:
 
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar,
Madagaskar ahoi!
Holt den Rum und schenkt ein
und schießt dreimal Salut,
denn wie durch ein Wunder gings noch mal gut!
Das Leben ist uns wiedergeschenkt!
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar, ahoi!
Die Gefahr ist vorbei und das Meer kriegt uns nicht,
denn die grüne Insel ist schon in Sicht!
Wir sind an Land, bevor die Sonne sich senkt!
 
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Voraus mit aller Kraft!
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Wir habens bald geschafft!
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Madagaskar ahoi!
 
Sie waren so nah,
daß sie schon die Menschen sahn,
sahn die Hütten und die Feuer und den Rauch...
Der Wind war abgeflaut
und die Trommeln dröhnten laut
übers weite Meer bis zu ihnen her...
 
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Da hörten sie den Schrei:
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Die Flut treibt uns vorbei!
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Das Schiff ist steuerlos,
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
die Strömung ist zu groß!
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
Sie standen stumm an Bord,
- Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar -
das Land war schon weit fort...
 
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar,
Madagaskar goodbye!
Möge Gott mit uns sein!
Schaut noch einmal zurück
zu der Insel, die im Sonnenschein liegt,
so nah und so unendlich weit fort:
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar goodbye!
Füllt das Glas noch mal ein, morgen ist es vorbei -
unser Schiff wird bald ein Geisterschiff sein...
von uns bleibt keine Spur mehr an Bord.
 
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar!
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar!
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar goodbye!
Möge Gott mit uns sein!
Schaut noch einmal zurück
zu der Insel, die im Sonnenschein liegt,
so nah und so unendlich weit fort:
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar goodbye!
Füllt das Glas noch mal ein, morgen ist es vorbei -
unser Schiff wird bald ein Geisterschiff sein...
von uns bleibt keine Spur mehr an Bord.
 
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar!
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar!
Ma-Ma-Ma-Ma-Madagaskar goodbye!