Lyrics suchen

Anna Murphy - Ailurophile text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Anna Murphy - Ailurophile auf Amazon
Anna Murphy - Ailurophile Auf YouTube ansehen
Anna Murphy - Ailurophile Hören Sie auf Soundcloud
Anna Murphy - Ailurophile mp3 download kostenlos

Ailurophile

I don't love him
Like you do her
You show me pictures
I'm in search of them
 
But if I would
Say in a year maybe two
Come to you
Play it cool
And ask you
Would you let me in?
Would you let me in with my little dog?
 
Ailurophile
It's been quite a while
Don't want to purr for you
All these things you make me do
 
Ailurophile
I walk my dog each day and I
Then come back home to you
Tell you that my love is true
 
Ailurophile, ailurophile
 
How'd you like my starting line so far?
Simple as boy meets girls
Just with cats and dogs
I behave like a little child
To cover up that I'm in pain
I know it's all in vain (I know it's all in vain)
 
Ailurophile
It's been quite a while
Don't want to purr for you
All these things you make me do
 
Ailurophile
I walk my dog each day and I
Then come back home to you
Tell you that my love is true
 
Ailurophile (let's invite the girl with dogs)
Ailurophile (don't you want to dream - dream of what could be)
A pretty cat sitting in his lap
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Anna Murphy


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Ailurophile musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Anna Murphy text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Here Within These Walls (Reprise)

Outside, that's her place
All in all, it's surely for the better
Given time and prayer,
you'll soon forget her.
Still it won't be easy, I can tell.
 
Outside she shall go
And somehow we will stumble through her show.
The pope won't be amused, but even so -
may he bless you all and her as well
 
And here within these walls,
once we're free of her,
we'll be as we were -
completely unaffected.
 
Here within these walls,
safe from the worldly stir,
we'll stay as God arranged.
She will be all right I'll pray.
Heaven speed her on her way.
But here within these walls,
we'll stay unchanged.
 

Alle Kinder

Alle Kinder sitzen in der Bahn,
außer Gunther. Der liegt drunter.
Alle Kinder mögen alle Kinder,
außer Lisa. Die mag Pegida.

Alle Kinder akzeptieren ihren Körper,
nur nicht Tessa. Die legt sich unters Messer.
Alle Kinder lieben Oldschool Rap,
bis auf Sepp. Der mag Trap.

Alle Kinder sind privat ganz nett,
bis auf Carlos. Der ist echt 'n Arschloch!
Alle Kinder suchen gerne Ostereier
bis auf Gül. Die sucht Asyl.

REFRAIN
Und alle Kinder schreien 'Oh...'
Auf die Fresse, fertig, los!
Und alle Arme gehen hoch, hoch, hoch, hoch!
Und alle Arme gehen hoch, hoch, hoch, hoch!
(2X)

Alle Kinder lieben einfach wen sie woll'n,
bis auf Pete. Der ist Katholik.
Alle Kinder haben Holzspielzeug,
außer Beate. Die hat 'ne Granate.

Alle Kinder feiern unser'n geilen Sound,
bis auf Annika aber die kann mich mal.
Alle Kinder sind vor dem Gesetz gleich,
außer Ole. Der hat Kohle!

REFRAIN

Alle Kinder nähen Nikes zusammen
bis auf Jan. Der zieht sie dann an.
Alle Kinder haben Bausparvertrag,
bis auf Emma. Die wird Penner.

Alle Kinder holen sich ein Bier,
außer Kai. Der holt die Polizei.
Alle Kinder haben Ökostrom;
Nur nicht Tina aus Fukushima.

REFRAIN

Fokus

[Part 1]
Noch immer fokussiert, ich werd' morgens schon um 4
Im Tourbus zu 'ner Show kutschiert und hochdotiert honoriert
Ihr könnt weder Flow kopier'n noch habt ihr meinen Fokus
Bitch, das ist kein nine-to-five-jobben bis Büroschluss
Sondern twentyfour-seven, seit Jahren keinen Urlaubstag
Pure Entschlossenheit in den Adern meiner Blutlaufbahn
Von der Booth zum Tourauftakt - ich bin nie im Geld geschwomm'n
Hab niemals irgendwas von der Welt bekomm'n, ich hab's mir selbst genommen
Yeah, und ich kam weit bis heute
Stand auf unzähligen Bühnen und am Grab eines Freundes
Zeit ist vergänglich und das kostbarste Gut
Doch der Teufel will zerstören, was Gott alles schuf
Lang bevor die Hallen voll war'n und das Rappen sich lohnte
War ich im Underground on fire, so wie Höllendämonen
Doch langsam nahm der Plan Gestalt an wie der Erzengel Gabriel
Kriegerherz unter dem Nerzmantelkragenfell!

[Hook]
Setz mich aus, irgendwo auf dem Globus
Ich bin der, der aus dem Nichts ein Imperium hochpusht
Fokus! Fokus!
Stehe morgens auf, direkt Übernahmemodus
Setz mich aus, irgendwo auf dem Globus
Ich bin der, der aus dem Nichts ein Imperium hochpusht
Fokus! Fokus!
Stehe morgens auf, direkt Übernahmemodus

[Part 2]
Alles erreicht, doch ich scheiß' drauf, dass ich raptechnisch der König bin
Raperfolge sind für mich nur Treppenstufen zu was Größerem
Denn um was zu verändern, braucht man Reichweite und Geld
Wenn jeder sagt: „Wir können nichts tun!“, dann scheitert diese Welt
Eiskalte Menschen, hart wie steinerne Wände
Herrschen über diesen Erdball mit eisernen Händen
Sie kenn'n keinerlei Grenzen
Und vernichten all die, die jemals bereit war'n, zu kämpfen - es wird Zeit, sie zu bremsen!
Ah, und komm mir nicht mit „Verschwörungstheorien!“
Auf dieser Welt sieht man so viel Zerstörung wie noch nie
Hör auf mich und sieh, wie sie Urwälder verbrennen
Naturvölker verdrängen und in Flutwellen ertränken
Und weil kaum einer Geld oder Finanzen versteht
Versklaven sie die Welt durch das moderne Bankensystem
CFR und Bilderberger schmieden radikale Pläne
Für die maximale Höhe ihrer Kapitalerträge
Krieg nach Hegel'scher Dialektik um paar Zentimeter Erde
Als ob nicht genug Platz für jede Menschenseele wäre
New-World-Order, doch ich kämpf' für diese sterbende, kranke Welt
Kriegerherz unter dem Nerzmantelkragenfell!

[Hook]
Setz mich aus, irgendwo auf dem Globus
Ich bin der, der aus dem Nichts ein Imperium hochpusht
Fokus! Fokus!
Stehe morgens auf, direkt Übernahmemodus
Setz mich aus, irgendwo auf dem Globus
Ich bin der, der aus dem Nichts ein Imperium hochpusht
Fokus! Fokus!
Stehe morgens auf, direkt Übernahmemodus

Frieden

Was soll man sagen, wenn man sieht,
Wie in Flammen untergeht,
Was seit tausend Jahren stand?
 
Was soll man sagen, wenn man hört,
Was man in einer Nacht zerstört,
Und ein Volk ist ohne Land?
 
Wird die Ohnmacht erst zur Wut,
liegt das Pulver nah der Glut,
gibt es nur noch einen Traum:
 
frieden ist die hoffnung, die uns bleibt,
ist der wille, der uns treibt,
wenn die welt in trümmern liegt.
 
Frieden ist der Ruf nach Einigkeit
In einer blutgetränkten Zeit,
In der nur die hölle siegt.
 
'Was heilig ist, das ist gerecht' -
Wenn man das hört, wird einem schlecht,
Und man kann nichts dagegen tun.
 
Denn was sich in dein Leben frisst
Und dich kaum noch schlafen lässt,
Sind die Mörder, die nicht ruh'n.
 
Frieden ist die Menschheitsillusion
Seit Millionen Jahren schon,
Ist der Segen, der uns fehlt.
 
Frieden ist das letzte Rettungsboot
In der großen Elendsflut,
Ist der Mut, der aufrecht hält.
 
Wenn wir daran glauben,
Ganz fest daran glauben,
Dann werden wir immer mehr.
Wenn wir sie vereinen,
Diese Tropfen auf Steinen,
Dann sind wir ein Meer.
 
Frieden ist die Botschaft, die noch trägt,
Wenn der Greif die Taube schlägt,
Ist das Heil, nach dem man sucht.
 
Frieden stiftet nicht das stärkste Heer.
Herrscht er nicht zwischen dir und mir,
Bleiben wir zum Streit verflucht
Und haben's nicht einmal versucht.