Lyrics suchen

Jaze - 1000 Kilometer text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Jaze - 1000 Kilometer auf Amazon
Jaze - 1000 Kilometer Auf YouTube ansehen
Jaze - 1000 Kilometer Hören Sie auf Soundcloud

1000 Kilometer

Tausende Kilometer gelaufen für den Erfolg, das
Ziel noch nicht erreicht, aber Mama bleib stolz,
ich werde top 10 gehen, damit jeder mich hört
loyal zu den Jungs, weil wir zusammen gehören,
durch Städte gefahren, auf der Such nach mir selbst, ich
gegen die Welt, denn ich bleib ein Rebell
Wochen nicht gesehen, bitte macht euch keine Sorgen,
Lebe nachts alleine, mit der Angst vor Morgen,
Schwimme ich gegen den Strom,
oder nehme ich die Welle mit?
Lebe underground, aber dafür alles Echt
Wo mich der Weg noch hinbringt, ach keinen Plan
Ich weiß nur es gibt kein Zurück, keine Heimfahrt
Laufe soweit mich meine Beine noch tragen
Mit Problemen und Fragen und Narben, von all den Jahren
Hier draußen trifft dich alles ohne Deckung
Mit der Musik baue ich mir eine Meterhohe Festung aah
 
Tausende Kilometer weg von hier, alles für die Musik, habe viel Riskiert
Leben oder Leben lassen, denn, wir dürfen keine Zeit verlieren
Tausende Kilometer weg von hier, alles für die Musik, habe viel riskiert
Leben oder Leben lassen, denn, wir dürfen keine Zeit verlieren
 
Tausende Kilometer schon hinter mir gelassen, wollte
Chance nicht verpassen, aber Freunde nicht verlassen
Werde mein Gesicht nicht verlieren, für die Musikindustrie
Du bist nicht mehr wert als wir, nur weil du mehr verdienst
Sprenge alle Grenzen Bruder, dieser Weg war nicht umsonst
Sei ein Teil davon, egal woher du kommst
Fühl es mit mir, dies ist dein Weh nach Fernweh
Die letzten Jahre wahren extrem
Trotz allem habe ich keine Zukunftsangst
Meine Jungs und ich hält dieser Druck zusammen
Halte die Stellung, bis ihr das versteht,
In dieser Stadt geht nichts, wenn du nichts bewegst
Der Kreislauf meines Lebens, nicht nachvollziehbar,
Last auf dem Rücken auf den Weg ins Ziel, ja
Kilometer hinter mir, es ist viel passiert,
Non Stopp weiter, solange ich Stimmen ignoriere, aah
 
Tausende Kilometer weg von hier, alles für die Musik, habe viel Riskiert
Leben oder Leben lassen, denn, wir dürfen keine Zeit verlieren
Tausende Kilometer weg von hier, alles für die Musik, habe viel Riskiert
Leben oder Leben lassen, denn, wir dürfen keine Zeit verlieren
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Jaze


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen 1000 Kilometer musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Jaze text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Catch the Wind (Donovan Cover)

In the chilly hours and minutes
Of uncertainty, I long to be
In the warm hold of your loving mind
Just to feel you all around me
And to take your hand, along the sand
Mmm, but I may as well try and catch the wind
 
When the sundown pales the sky
I want to hide a while, behind your smile
And everywhere I'd look, your eyes I'd find
For me to love you now
Would be the sweetest thing
'Twould make me sing
Mmm, but I may as well try and catch the wind
 
When the rain has hung the leaves with tears
I want you near, to kill my fears
And help me to leave all my blues behind
For standing in your heart
Is where I want to be, and long to be
Mmm, but I may as well try and catch the wind
 
Mmm, but I may as well try and catch the wind
Mmm, but I may as well try and catch the wind
Ahh, but I may as well try and catch the wind
 

Ringo

Er lag regungslos im heißen Sand,
die Pistole fest in seiner Hand,
die Kugel saß, es schien vorbei,
drei Zoll vom Herz stak noch das Blei.
Ich aber sah seinen Blick,
zog das Messer ohne Beben,
und rettete mit Geschick
das Leben von Ringo. (Ringo, Ringo)

Ich wachte bei ihm Tag und Nacht,
bis neuer Mut in ihm erwacht.
Ich sah ihn mit der Waffe spiel'n,
mit düst'rem Blick ins Blaue ziel'n.
Sein Herz war kalt,
sein Schweigen mache,
ich wusste bald, er sann auf Rache,
der Ringo. (Ringo, Ringo)

Dann war's soweit, wir ritten fort,
jeder für sich an einen anderen Ort.
Ich trug den Stern, der sagt,
Gesetz ist Pflicht für mich,
er aber trug den Teufel nur in sich.
Mit Blei und Blut bracht' Terror nur sein Tun,
und jeder im Verriss hat Angst vorm Ruh'n,
vor'm Ringo. (Ringo, Ringo)

Je öfter sich die Fäuste ballten,
hier und dort die Schüsse knallten,
glaubte ich daran, dass sicher bald
ein Schuss auch mir, dem Retter, galt.
Mir war's zu dumm, ich spielte mit offenen Karten
und ging darum zu ihm und wollte warten
auf Ringo. (Ringo, Ringo)

Er kam auch, sah mich und im Nu
jagt's wie ein Blitz, Er oder Du,
Er war heiß, ich ziele los, er zielt auch,
ich spür den Schuss, ich sah den Rauch,
ich glaubte keine Luft zu kriegen,
da sah ich ihn am Boden liegen,
den Ringo. (Ringo, Ringo)

Die, die dabei gewesen,
sagen, es wär' das einzige Mal gewesen,
dass man ihn Lächeln sah.
Mühsam hat er den Platz geräumt
und sagte zu mir, 'Du warst mein Freund!'
So wurde im letzten Augenblick erst klar,
dass auch ein guter Kern in der rauhen Schale war
von Ringo. (Ringo, Ringo).

Er drehte um, er wollte steh'n,
und taumelnd wollt' er weitergeh'n,
ich zähle, und ziel',
ich verfluch' und laster,
und seh' den toten Mann am Pflaster.
Es jubelte jeder in der Stadt,
und keiner der auch nur eine Träne hat
für Ringo (Ringo).
Es geht wie Feuer durch das Land,
dass ich geschlagen Ringos Hand.
Man feiert mich als Held,
jedoch für mich ist klar,
dass dieser Schuss mein letzter war.
Nur eines können viele nicht versteh'n:
warum man meinen Stern kann seh'n
am Grabe von Ringo. (Ringo, Ringo, Ringo, Ringo)

Fevah

In this moonlight, I am magnified
In this blood sky, I am paralyzed
Feeling view line, on this live wire
It's in all night, symphony insight
 
Setting in fire from within
Sweating with desire on my skin
Dying to collide with you
I'm ready for...
 
Another life
Another cure
To the fever, a fever
Another pulse
Another kind
Of fever, a fever
 
Give me soft light
Give me paradise
I'm your midnight
I would sacrifice
A philosophy
A magnetic-fied
Take my body, leave the rest behind
 
Setting in fire from within
Sweating with desire on my skin
Dying to collide with you
I'm ready for...
 
Another life
Another cure
To the fever, a fever
Another pulse
Another kind
Of fever, a fever
 
Twenty-six, oh oh oh
Close enough to let you go (3x)
Twenty-six, oh oh oh
 
In this blood sky, I'm paralyzed
A fever, a fever
When they're weak in fight, It's on all night
Fever, fever
 
Another life
Another cure
To the fever, a fever
Another pulse
Another kind
Of fever, a fever (2x)
 

Einfach nur weg

Kalter Beton, der Regen fällt schwer.
Hier will ich nicht sein, hier hält mich nichts mehr.
Die Heimat ist dort, wo ein Herz für dich schlägt.
Und meins schlägt für dich, lass uns hier weg!
 
Oh, ich will einfach nur weg!
Lass uns hier, (fliegen)
Lass uns hier weg! (fliegen)
Ich will einfach nur weg!
Lass uns hier, (fliegen)
Lass uns hier weg! (fliegen)
Ich will einfach nur weg!
Ich will einfach nur weg!
 
Die goldene Stadt vor'm lichternen Meer,
Dort will ich hin, von da komm' ich her.
Oh, alles bewegt sich im Takt der Musik.
Schließ einfach die Augen und spür wie's geschieht.
 
Oh, ich will einfach nur weg!
Fliegen, fliegen!
Ich will einfach nur weg!
Fliegen, fliegen!
Oh, ich will einfach nur weg!
Lass uns hier, (fliegen)
Lass uns hier weg! (fliegen)
Ich will einfach nur weg!
Lass uns hier, (fliegen)
Lass uns hier weg! (fliegen)
Oh, ich will einfach nur weg!
 
Oh, ich will einfach nur weg!
Lass uns hier, (fliegen)
Lass uns hier weg! (fliegen)
Ich will einfach nur weg!
Lass uns hier, (fliegen)
Lass uns hier weg! (fliegen)
Oh, ich will einfach nur weg!
Fliegen, fliegen!
Ich will einfach nur weg!