Lyrics suchen

ASP - Weichen(t)stellung text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
ASP - Weichen(t)stellung auf Amazon
ASP - Weichen(t)stellung Auf YouTube ansehen
ASP - Weichen(t)stellung Hören Sie auf Soundcloud

Weichen(t)stellung

Ellenbogen schlugen blaue Flecken.
Komm, daran wirst du schon nicht verrecken!
Nein, es ist gewiss kein Zuckerschlecken;
und vergiss nicht, ordentlich sie zu bedecken
und die Schmerzen zu verstecken.

Damit keiner sich an deinem Aussehen stört
und über deine weinerliche Art empört,
und keiner dein ersticktes Stöhnen hört,
weil sich das doch nicht gehört!

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.

Es gibt viele Arten, um dich zu verwalten,
Möglichkeiten, um dich gleichzuschalten,
und es lauern immer lächelnde Gestalten,
die dich mit meist sanftem Druck davon abhalten,
dich als Wesen zu entfalten.

Schon als Kind hat man dir eingebläut,
dass man jede Schwäche bald bereut.
Als gebranntes Kind, das Feuer scheut,
hast du verlernt, wie man sich freut.

Unter Schmerzen reißt du dich von deinen Gleisen,
aus den Bahnen ihrer eingefahr'nen Welt.
Du brauchst keinen, der dich lenkt auf deinen Reisen,
keinen, der die harten Weichen für dich stellt.

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.
Unter Schmerzen reißt du dich von deinen Gleisen,
aus den Bahnen ihrer eingefahr'nen Welt.
Du brauchst keinen, der dich lenkt auf deinen Reisen,
keinen, der die harten Weichen für dich stellt.

Mehr text lyrics Von diesem künstler: ASP


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Weichen(t)stellung musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. ASP text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Das Lied

Tage, die kommen, Tage geh'n
Sonne, die scheint, und Winde weh'n
Aber ich glaub', die Zeit bleibt steh'n
Oh, ich warte nur, bis wir uns wiederseh'n
 
All deine Worte, sanft wie Flaum
Fall'n wie ein Schnee vom Blütenbaum
Decken das Kleid von gestern zu
Und ein Lied erklingt, das lässt uns keine Ruh'
Hm...
 
Lass mich mit deinen Augen seh'n
Hilf mir, mein Leben zu versteh'n
Und was auch immer mag gescheh'n
Halt mich und lass uns miteinander geh'n
Hm...
Lalala...
 

Vicious

You make me vicious
Watch as I make the pain my mistress
You can call me Miss Malicious
I'll dress you up in stitches
No, I cannot resist this
 
If it don't hurt I get suspicious
I like to take the knife and twist it
Yeah, my love is sac-religious
I'm not scared to admit it
This violence is delicious
 
[Chorus]
What doesn't kill me makes me vicious
I'm not gonna break
I can take all that you can give
This is survival of the sickest
I am not afraid, bring the pain
 
[Verse 2]
Watch out 'cause I'm vicious
And I'm not asking for forgiveness
Yeah, I make you go ballistic
Your torture is my business
And I won't leave a witness
 
[Pre-Chorus]
I don't care if you hate me
'Cause you're gonna have to face me
And there's no use in crying
You know I would be lying
If I said you could escape me
 
[Chorus]
What doesn't kill me makes me vicious
I'm not gonna break
I can take all that you can give
This is survival of the sickest
I am not afraid, bring the pain
What doesn't kill me makes me vicious, vicious
Vicious, vicious
 
What doesn't kill me makes me vicious
I'm not gonna break
I can take all that you can give
This is survival of the sickest
I am not afraid, bring the pain
What doesn't kill me makes me vicious
What doesn't kill me makes me vicious
What doesn't kill me makes me vicious
What doesn't kill me makes me vicious
 

Meine Leute (Single Version)

Hier sind meine Leute
Eine Stimme, die ich taub erkenn'
Mein schönstes Kleid und mein letztes Hemd
Ein Ort, der alles von mir weiß
Zuhause ist da, wo ihr seid
 
Die zweite Luft, wenn ich zu schnell renn'
Mein Dopamin, wenn ich unten bin
Ein Gefühl, das aus Liebe schreit:
„Zuhause, Zuhause ist da, wo ihr seid'
 
Wir brechen auf, brechen aus, starten hier
Jeder allein, doch wir bleiben zusamm'n
Wir können uns blind vertrau'n
Auch wenn ich euch gerade nicht sehen kann
Vielleicht hier, vielleicht dort, irgendwo
Mein Zuhause ist da, wo ihr seid
Ein Gefühl, das aus Liebe schreit:
„Zuhause, Zuhause ist da, wo ihr seid'
 
Hier sind meine Leute
Da, wo alles beginnt
Der erste Schritt, mein sechster Sinn
Ein Raum ohne Zweifel und Zeit
Zuhause ist da, wo ihr seid
 
Egal, wohin ich geh', ich nehm' euch mit
Trag' euer Lachen auf meinem Gesicht
Doppeltes Glück, wenn ich es mit euch teil'
Zuhause, Zuhause ist da, wo ihr seid
 
Wir brechen auf, brechen aus, starten hier
Jeder allein, doch wir bleiben zusamm'n
Wir können uns blind vertrau'n
Auch wenn ich euch gerade nicht sehen kann
Vielleicht hier, vielleicht dort, irgendwo
Mein Zuhause ist da, wo ihr seid
Ein Gefühl, das aus Liebe schreit:
„Zuhause, Zuhause ist da, wo ihr seid'
 
Alles hell, alle Farben, alles blass ohne euch
(Da sind meine Leute)
Alles geht, alles läuft, aber nichts ohne euch
(Da sind meine Leute)
Alles hell, alle Farben, alles blass ohne euch
(Hier sind meine Leute)
 
Wir brechen auf, brechen aus, starten hier
Jeder allein, doch wir bleiben zusamm'n
Wir können uns blind vertrau'n
Auch wenn ich euch gerade nicht sehen kann
Vielleicht hier, vielleicht dort, irgendwo
Mein Zuhause ist da, wo ihr seid
Ein Gefühl, das aus Liebe schreit:
„Zuhause, Zuhause ist da, wo ihr seid'
 

Living On The 110

Living on the 110
Four sharing one tent
Can't afford no rent
Forgotten by the government
Feels like a life time
Stuck and struck down
Waiting for the right time
Running out of luck now
And it's damn shame
See it from the fast lane
Living in the jungle
Tent city struggle
You drive by see the family camped out
By the underpass
You got your blinders on
You want to hit the gas
 
Living on the 110
There's no end to the poverty, stopping me
You pretend there's democracy, hypocrisy
This is the reality
Living on the 110
There's no end to the poverty, stopping me
You depend on democracy, hypocrisy
This is the reality
 
I lost my home
So I roam wherever
And my belly's on E
And I gots no cheddar
Life gets no better
And my plate is empty
And my mind is hungry
Ain't got no penny
Sidewalk sleeping
Trying to keep on breathing
The hopeless pray
Trying to keep believing
A ghost you're seeing
Left behind by the system
You can see me southbound on Exposition
 
Living on the 110
There's no end to the poverty, stopping me
You pretend there's democracy, hypocrisy
This is the reality
Living on the 110
There's no end to the poverty, stopping me
You depend on democracy, hypocrisy
This is the reality
 
You better hope and pray
 
Living on the 110
There's no end to the poverty, stopping me
You pretend there's democracy, hypocrisy
This is the reality
Living on the 110
There's no end to the poverty, stopping me
You depend on democracy, hypocrisy
This is the reality
 
Hope and pray
Hope and pray
Hope and pray
You better hope and pray
Hope and pray
Hope and pray
Hope and pray
It might be you some day