Lyrics suchen

ASP - Schön, schön, schön text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
ASP - Schön, schön, schön auf Amazon
ASP - Schön, schön, schön Auf YouTube ansehen
ASP - Schön, schön, schön Hören Sie auf Soundcloud

Schön, schön, schön

Du siehst betörend aus und wieder wie geleckt
So eingepellt in Lack und Leder
Die spitzen Schuhe hast du lange schon versteckt
Ich kratz und kitzle mit der Feder
 
Der Geist, so flüchtig aber nicht dein alter Duft
Gefangen, wo die Lippen blühen
Ergründe niemals alle Ecken deiner Gruft
Ich kann mich also noch so sehr bemühen
 
[Refrain:]
Schön, schön, schön
Ich weiß, ich hab dich nicht verdient
Schön, schön, schön
Ich weiß, ich hab dich nicht verdient
Ich hab dich nicht verdient
Ich hab dich nicht verdient
Nicht verdient
 
Wenn ich dir näher kam, kam ich nie nah genug
Ich sondre Schleim ab bis ich triefe
Ich war dir viel zu zahm, und war es Selbstbetrug?
Denn niemals drang ich in die Tiefe
 
Noch immer winsle ich und wedle mit dem Schwanz
Doch stetig schickst du deine Wächter
Die schmücken sich mit aufgesetzter Toleranz
Und sind doch nimmer etwas echter
 
[Refrain:]
Schön, schön, schön
Ich weiß, ich hab dich nicht verdient
Schön, schön, schön
Ich weiß, ich hab dich nicht verdient
Ich hab dich nicht verdient
Ich hab dich nicht verdient
Nicht verhaßt
 
Hast du dich vielleicht ein bißchen zu sehr eingeschnürt?
Willst du noch Hilfe oder bist du längst verloren?
Hast mich herzlich oft an deiner Leine vorgeführt
Drum lass ich dich auch gern im eignen Saft verschmoren
 
Und doch: Ich schnitte dich behutsam aus deinem Korsett
Kochtest du dich nicht selbst in deinem eignen Süppchen
Ach, wenn ich doch ein gut gewetztes, scharfes Messer hätt'
Ich helf' doch gern und wo ich kann, mein kleines Püppchen
 
Wenn du mich brauchst, dann bin ich buchstäblich schon da
Du bist das G, Punkt
Ich bin SP, Komma A.
 
Nur mit der Maske fühlst du dich ganz unmaskiert
Und der Gesichter hast du viele
Die meisten find ich schön, doch wär ich bald kastriert
Blieb ich bei dir und spielte Spiele
 
[Refrain x 2:]
Schön, schön, schön
Ich weiß, ich hab dich nicht verdient
Schön, schön, schön
Ich weiß, ich hab dich nicht verdient
 
Nicht verdient
Nicht verdient
Nicht verdient
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: ASP


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Schön, schön, schön musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. ASP text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Dieses Lied hat keinen Text

Ich weiß ein Lied, und dieses Lied ist wunder-, wunderschön,
Ich habe so etwas im Leben nie geseh'n.
Jedoch sind gegenwärtig
Die Worte noch nicht fertig -
So muss es ohne Dichtung geh'n!

Ba babadi, balar lapadu,
Dieses Lied hat keinen Text.
Stip stip, darli dido,
Es braucht auch keinen Text.
O dschi budschi, dschi badschi, dschi bideldidelwo,
Wer das hört, ist gleich verhext.
Di wi, di wa, di wo wawa,
(...) sowieso noch einen Text.

Kein Wort von Liebe kommt drin vor,
Und doch und doch und doch
Sing' ich dir dieses Lied ins Ohr,
Küsst du mich nach und noch.

Ba babadi, balar labadu,
Dieses Lied hat keinen Text.
Stip stip, stip, darli dido,
Die Liebe wächst und wächst.

(Instrumental)

Der Liebe wunderschöne Sprache heißt Musik,
Denn nicht in Worte lässt sich fassen unser Glück.
Es sagt sich alles Schöne
So leicht allein durch Töne
In diesem meinen Lieblingsstück.

(Instrumental)

Wa wabadi, balar labadu,
Dieses Lied hat noch immer keinen Text.
Jetzt sehen Sie und verstehen Sie:
Man braucht nur eine kleine Melodie
Und singt ganz einfach:
Babaraba ridelraba rabdab ribeldibel di badu

White Water

Give me the heart you...
Molded right back to me.
I miss the steps to...
Our lighthouse. It sang to me
Light bulb is smashed in
By hands, that are covering my face
And I am restless.
 
I love...
I love the ocean
How it conquers my body
You're the wave.
The wave that's above me
I'm the foam,
The foam of whitewater
 
Let me talk to...
Your ears, when they're listening
Let me touch your...
Your lips, when they're mumbling.
Fingers of moving pens
I'll make a drawing
To remember, how your face lied
Into my left side
 
I love...
I love the ocean
How it conquers my body
You're the wave...
The wave that's above me
I'm the foam,
The foam of whitewater.
 
Let me tell you a story.
There was ones a girl,
Who walked around in circles
Looking out for you.
 
Her breath was then a stranger
Now it is her lover.
Will you come towards her?
I will never know
I will never know
I will never know
 

The Aristocats

Which pet's address
Is the finest in Paris?
Which pets posess
The longest pedigrees?
Which pets get to sleep
On velvet mats?
Naturellement! The aristocats

Which pets are blessed
With the fairest forms and faces?
Which pets know best
All the gentle social graces?
Which pets live
On cream and loving pats?
Naturellement! The aristocats

The show aristocatic bearing
When they're seen upon an airing
And aristocatic flair in what they do
And what they say!
Aristocats are never found
In alleyways or hanging around
The garbage can where
Common kitties play, oh no!

Which pets are known
To never show their claws?
Which pets are prone
To hardly any flaws?
To which pets do the others
Tip their hats?
Naturellement! The aristocats

Naturellement! Naturellement!
Oh, naturellement!
The aristocats

Aristocats ils sont toujours,
Même quand ils font un petit tour.
Toujours précieux, là où ils vont,
Ils sont fiers d'leur éducation.
Dédaignant les ruelles,
Ils préfèrent les bars aux poubelles
Dont se contentent, trop vulgaires,
Les chats de gouttières ...
Oh, Pouah!

Quels 'miaous' réprouvent les gros mots?
Quels 'chats chouchous' s'estiment sans défaut?
Et d'vant qui les autres chats tirent leur chapeau?
Mais naturellement,
Mais naturellement, voyons!
Oh, mais naturellement, les aristocats!

Wieder Unterwegs

Es liegt vor mir
Ein neues Abenteuer
Es zerrt der Wind
Erneut an meinem Haar
Der Staub der Straße
Hat mich endlich wieder
Ich hatte fast
Vergessen, wie es war

[Wir ziehen weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Bis der Himmel Die Erde berührt Immer weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Zu dem Orte Wo der Himmel die Erde berührt]

Mein Ohr vernimmt
Mir unbekannte Sprachen
Ergibt sich schnell
Der fremden Melodie
Ich singe laut
Noch nie gesung'ne Lieder
Im Schein des Feuers
Und vergesse nie

[Wir ziehen weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Bis der Himmel Die Erde berührt Immer weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Zu dem Orte Wo der Himmel die Erde berührt]

Die Sonne sticht
Erbarmungslos hernieder
Verbrennt das Land
Und meine weiße Haut
Der feine Sand
Knirscht zwischen meinen Zähnen
Rote Wüste
Soweit das Auge schaut

[Wir ziehen weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Bis der Himmel Die Erde berührt Immer weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Immer weiter ]

[Wir ziehen weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Bis der Himmel Die Erde berührt Immer weiter, immer weiter Bis der Mond die Sonne verführt Zu dem Orte Wo der Himmel die Erde berührt]

Die Erde berührt