Lyrics suchen

Antje Schomaker - Ganoven text lyrics

Sprache: 
Künstler: 
Antje Schomaker - Ganoven auf Amazon
Antje Schomaker - Ganoven Auf YouTube ansehen
Antje Schomaker - Ganoven Hören Sie auf Soundcloud

Ganoven

(Strophe 1)
Es ging zu Ende im Vorbeigehen
Ganz leise und verschleppt
Gestern war'n wir noch Ganoven
Heute bist du nur noch weg
 
Ich stolp're über Fotos
Und meine Finger zittern leicht
Gestern war'n wir noch Piraten
Heut ist alles vorbei
 
(Refrain)
Ich nehm' uns das nicht übel
Es ist nur schade drum
Wir waren doch echt gut zusammen
Waren doch so gut
 
Und du warst so Vieles für mich
Doch heut sind wir nur noch Fremde
Alle Zeiten, auch die Guten
Geh'n halt mal zu Ende
 
(Strophe 2)
Du schaust heimlich auf den Boden
Wenn du mich siehst
Gestern waren wir noch Ritter
Heute sitzt die Stille tief
 
So Vieles was ich in mir trage
Wie viel ich von Dir weiß
Gestern waren wir unschlagbar
Heut' interessier ich Dich n Scheiß aber
 
(Refrain)
Ich nehm' uns das nicht übel
Es ist nur schade drum
Wir waren doch echt gut zusammen
Waren doch so gut
 
Und du warst so vieles für mich doch
Heut sind wir nur noch Fremde
Alle Zeiten, auch die Guten
Geh'n halt mal zu Ende
 
(Bridge)
Du tust so schrecklich stark
Rauchst ne Menge Zigaretten
Dabei weißt du selbst
In Dir sieht's ziemlich anders aus
 
Und Du sitzt nur da
Hast unsere Geschichten vergessen
Wir waren wie eine Jahreszeit
Wir gingen einfach so vorbei
 
(Refrain)
Ich nehm' uns das nicht übel
Es ist nur schade drum
Wir waren doch echt gut zusammen
Waren doch so gut
 
Und du warst so vieles für mich doch
Heut sind wir nur noch Fremde
Alle Zeiten, auch die Guten
Geh'n halt mal zu Ende
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Antje Schomaker


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Ganoven musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Antje Schomaker text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

All I Want is Everything

I don't know how to leave you
And I don't know how to stay
I've got things that I must tell you
That I don't know how to say
The man behind these empty words
Is crying out in shame
Holding on to this sinking ship
When nothing else remains
 
[Chorus]
 
All I want is everything
Am I asking too much?
All I want is everything
Like the feel of your touch
But all I have are yesterdays
Tomorrow never comes
 
It's hard to hold your head up
When you're kneeling down to pray
And talking don't come easy now
When the words get in the way
If you could see what's going on
Behind these private eyes
The truth would look so easy now
But I'm running out of lies
 
[Chorus]
 
Is hanging over my head
It's just an angel
Whose wings hide the sun
And it's myself I betray
I cannot wish this away
Took my chance
Now the damage is done
 
[Chorus]
 

Lawdy Miss Clawdy

Oh now lawdy, lawdy, lawdy, Miss Clawdy
Girl, you sure look good to me
Well, please don't excite me baby
Know it can't be me

Because I gave you all of my money
Girl, but you just won't treat me right
You like to ball in the mornin'
Don't come back till late at night

I'm gonna tell, tell my mama
Girl I'm gonna tell what you doing to me
I'm gonna tell everybody
That I'm down in misery

[Instrumental]

Well now lawdy, lawdy, lawdy, Miss Clawdy
Lord I swear to God you look good to me
You're just wheelin'-rockin' baby
Just as fine as you can be

Well so bye, bye-bye, baby
Girl, I won't be come back no more
Good bye darlin', oh darlin'
Down the road I'll go

Like I Love You

Tryna get a grip of the situation
Going far too deep in the conversation

Like I want ya, like I need ya
There’s a feeling when I see ya
That makes me wanna hide away

Every second when you’re near me
Every moment when you hear me
I think of every word I say, yeah

You look at me, I look at you
Ain’t nothing gonna happen
But still I’m here, all into you
All waiting for reaction

Oh… like I love you
Like I love you, yeah

Tryna walk the line without falling under
I’m holding on so hard, ’cause I’ve felt the thunder
Oh yeah yeah…

You look at me, I look at you
Ain’t nothing gonna happen
But still I’m here, all into you
All waiting for reaction

Oh… like I love you
Like I love you, yeah

Like I love you
Like I love you
Like I love you, yeah

Tryna get a grip of the situation
Yeah…

You look at me, I look at you
Ain’t nothing gonna happen
But still I’m here, all into you
All waiting for reaction

Oh… like I love you
Like I love you, yeah

Like I love you
Like I love you
Like I love you, yeah

Lieb Vaterland, magst ruhig sein

Im Frühjahr, wenn die Blumen blühen,
Ist es Zeit für mich zu ziehen.
Der Flaum am Kinn, so jung an Jahren,
Erste Liebe, kaum erfahren,
Viel Ruhm und Ehr' fürs Vaterland,
So ist mir auch vorm Tod nicht bang.
Die Pflicht, sie ruft: 'Auf, in die Schlacht!',
Auf dass sie mich zum Manne macht.

Nun zieh' ich in ein fremdes Land,
Hab' das Eigene kaum gekannt.
Die Heimat schwindet Stück für Stück,
Die Brüder kehrten nie zurück.
Kanonendonner, Feuerschein,
Werden meine Liebsten sein
Die Fahne flattert stolz im Wind,
Das Herz pocht schnell vor feurig Wind.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein
Ein jeder stirbt für sich allein
Ich bin klein
Mein Herz ist rein
Kann niemand darin wohnen
Nur der Tod allein
x2

Das Säbelrasseln, nicht mehr weit,
Mein Gott nochmal, jetzt wird es Zeit!
Mutters Tränen sind mir Leid,
Der Waffenrock, mein stolzes Kleid
Wir stürmen vor, die Herzen brennen,
Töten das, was wir nicht kennen.
Haben sorglos all den Tod verlacht,
Was hat die Welt aus mir gemacht!

Aus Schützengräben stöhnt es matt,
Weh dem, der keine Freunde hat!
Die Stiefel hart, die Wangen blass,
Die Wunden rot, den Blick voll Hass,
Auf Blut getränkter Erde dann
Bricht der Zweifel seinen Bann
Am Ende steht mir zu der Lohn,
Es rollt mein Kopf vor deinen Thron.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
Jeder stirbt für sich allein.
Ich bin klein, mein Herz ist rein
Kann niemand darin wohnen,
Nur der Tod allein