Lyrics suchen

Annette von Droste-Hülshoff - Der Knabe im Moor auf Amazon
Annette von Droste-Hülshoff - Der Knabe im Moor Auf YouTube ansehen
Annette von Droste-Hülshoff - Der Knabe im Moor Hören Sie auf Soundcloud

Der Knabe im Moor

O schaurig ist’s übers Moor zu gehn,
Wenn es wimmelt vom Heiderauche,
Sich wie Phantome die Dünste drehn
Und die Ranke häkelt am Strauche,
Unter jedem Tritte ein Quellchen springt,
Wenn aus der Spalte es zischt und singt,
O schaurig ist’s übers Moor zu gehn,
Wenn das Röhricht knistert im Hauche!
 
Fest hält die Fibel das zitternde Kind
Und rennt, als ob man es jage;
Hohl über die Fläche sauset der Wind –
Was raschelt drüben am Hage?
Das ist der gespenstische Gräberknecht,
Der dem Meister die besten Torfe verzecht;
Hu, hu, es bricht wie ein irres Rind!
Hinducket das Knäblein zage.
 
Vom Ufer starret Gestumpf hervor,
Unheimlich nicket die Föhre,
Der Knabe rennt, gespannt das Ohr,
Durch Riesenhalme wie Speere;
Und wie es rieselt und knittert darin!
Das ist die unselige Spinnerin,
Das ist die gebannte Spinnlenor’,
Die den Haspel dreht im Geröhre!
 
Voran, voran! nur immer im Lauf,
Voran, als woll’ es ihn holen!
Vor seinem Fuße brodelt es auf,
Es pfeift ihm unter den Sohlen
Wie eine gespenstige Melodei;
Das ist der Geigemann ungetreu,
Das ist der diebische Fiedler Knauf,
Der den Hochzeitheller gestohlen!
 
Da birst das Moor, ein Seufzer geht
Hervor aus der klaffenden Höhle;
Weh, weh, da ruft die verdammte Margret:
“Ho, ho, meine arme Seele!”
Der Knabe springt wie ein wundes Reh;
Wär’ nicht Schutzengel in seiner Näh’,
Seine bleichenden Knöchelchen fände spät
Ein Gräber im Moorgeschwele.
 
Da mählich gründet der Boden sich,
Und drüben, neben der Weide,
Die Lampe flimmert so heimatlich,
Der Knabe steht an der Scheide.
Tief atmet er auf, zum Moor zurück
Noch immer wirft er den scheuen Blick:
Ja, im Geröhre war’s fürchterlich,
O schaurig war’s in der Heide!
 

Mehr text lyrics Von diesem künstler: Annette von Droste-Hülshoff


Mit den symbolen auf der rechten seitenleiste können Sie oder online ansehen Der Knabe im Moor musik oder CD.

Wenn Sie diese Musik herunterladen möchten, können Sie in der rechten Seitenleiste auf das mp3-Symbol klicken.


Verwendung für persönliche oder Bildung. Annette von Droste-Hülshoff text lyrics copyright ist der Besitzer dieses Liedes.



Mehr text lyrics

Deck Of Cards

We all want a piece of paradise
Just one time in our life
A chance to see the stars
I'm sitting on a deck of cards
I can't buy you diamonds
But I'll give you my heart
 
We've been down this road before
We were young then, girl, you know it
We tried to make it all end perfect
Then we found out it wasn't really worth it
 
If you want me to leave
Baby I'll go wherever you want me to go
But if you want a piece of me
I'll give you the whole
Oh the whole night through
 
Everybody wants a house
At the top of the city
At the edge of the ocean
Everybody wants a pretty penny picture
What a nice notion
 
I'm sitting down here on the sidewalk
Watching the motion pass me by
You got your head down in your hands
You're wondering why all the commotion
 
If you want me to leave
Baby I'll go wherever you want me to go
But if you want a piece of me
I'll give you the whole
Oh the whole night through
 
Are we on the wrong side of the road?
I'd tell you darling if I could but I just don't know
Are you on the fence?
Well in my defense
When I close my eyes we're still dancing
 
If you want me to leave
Baby I'll go wherever you want me to go
But if you want a piece of me
I'll give you the whole
Oh the whole night through
 
We all want to hit the jackpot
Just a little luck of the draw
I promise you it will be OK
 

Manual

you like my complexity
you like me, dismantle me

pull over, pull over, pull over
lick my common sense
make my structure mad

this is the road to hell
and you'll gonna gonna like it

come eat my manual
and make me crave for more
pull over, pull over, pull over
oh count my body parts
oh kiss off my default marks

this is the road to hell
and you'll gonna gonna like it

complexity, lick common sense
complexity, dismantle me

pull over, pull over, pull over!!!

you like my electric parts and
lick off my arousing default marks

this is the road to hell
and you'll gonna gonna like it

Filmriss

Wir hatten uns nicht vorgenommen
Jemals auf die Welt zu kommen
Und trotzdem is' es irgendwie passiert
Als wir uns schließlich selbst erkannten
Und alles ziemlich scheiße fanden
Hatten wir das Wichtigste kapiert:
 
Denn solange wir noch kriechen können
Geht noch einer rein
Wir trinken uns den Schädelknochen leer
Denn so hohl wie unser Leergut
Wollen wir für immer sein
Alles and're intressiert uns längst nicht mehr
 
Kaputt gesoffen gibt es nicht
Es gibt nur nüchtern oder dicht
Mit Alkohol ist jeder Tag ein Fest
 
Besoffen in der Ecke liegen
Nix mehr auf die Reihe kriegen
So scheißen wir gemeinsam auf die Welt
Schmerzen mit Promill' vertreiben
Für immer stockbesoffen bleiben
Der nächste Kasten is' schon kaltgestellt
 
Einem Körper der gesund ist, dem genügt ein leerer Geist
Wir trinken bis der Alkohol gewinnt
Auch wenn wir nur Statisten sind in einem Film der ständig reißt
Wir halten uns're Fahne in den Wind
 

We Remember

By the wagons
Over bars, under locks
Hiding out an invisible air
Only pale gold stars
On the chest keep on burning with yellow
Even faithless would raise their eyes
To the furious heaven...
In the moans...
 
We’re loosing our senses and hopes
From ignorance and fear
By the time we arrived
All the things became perfectly clear
When the guards in the boots
Shouted out unforgettable phrases
By the wagons!
 
I have to assume
We turn into fume
We fly to the sky
To stay under the moon...
(x2)
 
We turn into fume...
 
Down the roads
Breaking over the rocks
Without shoes I keep going on further
Only miles away I hear child
That is calling his mother
And the millions of men
In a moment turn into fire
In a moment the millions of us
Turn up into a fire...
Evermore their names
Stay inside our hearts like a fire...
 
[Instrumental]
 
I have to assume
We turn into fume
We fly to the sky
To stay under the moon...
(x2)
 
We turn into fume...
By the wagons...
In the moans...
By the roads...