Lyrics suchen

2raumwohnung

Ich bin die Bass Drum (Nacht)

Ich bin die Bass Drum
Du bist der Bass
Ich bin die Bass Drum
Du bist der Bass
Bei 30 Hertz spür ich den Schmerz, der uns verbindet
 
Du bist das Lied
Ich bin der Beat, der niemals endet
Was immer sei, Berlin bleibt frei
Looking for romance
Ich geb' dir: 4 1 2 3 4
Let's dance!
 
Ich bin die Bass Drum
Du bist der Bass
Ich bin die Bass Drum
Du bist der Bass
 
Alright, now, hey!
 
I am the bass drum
You are the bass
I am the bass drum
You are the bass
At 30 hertz, it kind of hurts, but I like it
 
You are the lyrics
I am the kick
Can you feel it?
What will be, Berlin stays free
Looking for romance
I give you four - four on the floor
Let’s dance!
 
I am the bass drum
You are the bass
I am the bass drum
You are the bass
 
Alright, now, hey!
 
I am the bass drum
You are the bass
Ich bin die Bass Drum
Du bist der Bass
Alright, now...
 

Somebody Lonely and Me (Nacht)

Im Raum hier zwischen Welt und All
Hör ich Klagen von Sehnsucht
Es rufen die die was verloren haben
Komm gib mir zum Atmen was von deiner Luft
Wo sind die Augen in die ich sehn will bevor alles schwarz wird
Wo ist der Flügel der zu mir gehört
 
But all I can see
I see somebody lonely
And me
All I can see
I see somebody lonely
And me
 
Die Brücke brannte ziemlich lang
Mehr als einmal
Jetzt kommt keiner mehr nah ran
Falscher Berg und endlos
Dunkelndes Tal
 
Where is the face I want to see forever
Where is the wing without my feathers
 
But all I can see
I see somebody lonely
And me
All I can see
I see somebody lonely
And me
 

Bleib doch bis es schneit

Bleib doch, bis es schneit!
Dann ziehen wir uns an,
Wir gehen raus
Und sehen alles neu.

Bleib doch, bis es schneit!
Das ist ja nicht mehr lang.
Und es ist auch was,
Worauf ich mich so freu'.

Dann ist es kalt, und wir sind warm.
Wir füttern Vögel und nehmen
Viele Menschen in den Arm.
Dann ist es weiß, und wir sind rot.
Wir küssen uns, als wären wir
Vielleicht schon morgen tot.

Bleib doch, bis es schneit,
Bis die Kristalle zärtlich auf dich fallen,
Auf deine Augenlider,
So weich!
Und wenn der Schnee dann liegenbleibt,
Auf dir und allem,
Fühl' ich mich so reich,
Weil jemand bei mir bleibt.
Dann ist das Eis fast überall,
Unsere Herzen umhüllt aus Liebe ein Schal.
Dann ist es still vom vielen Schnee,
Und wenn wir fallen,
Tun wir uns überhaupt nicht weh.

Bleib doch, bis es schneit!
Dann ziehen wir uns an,
Wir gehen raus
Und sehen alles neu.
Und wenn der Schnee dann liegenbleibt,
Auf dir und allem,
Fühl' ich mich so reich,
Weil jemand bei mir bleibt.

Worte

Sag mir Worte, die ich hören kann,
Wenn du nicht bei mir bist!
Schick mir Blicke, die ich halten kann,
Falls du mich verlässt!

Lass deine Wünsche blüh'n!
Ich mach' mir daraus ein Parfüm.

Ich halt' dich nicht fest,
Obwohl ich nur das will.
Meine Gedanken sind laut,
Mein Herz ist still.

Mach uns ein Feuer,
Hier in unserem Labyrinth,
Und lass uns brennen, bis wir neu geboren sind!

Worte, Worte, Worte...

Wunderbare Tage

Ich kauf' mir 'n Kleid
Und streune stundenlang durch die Glitzerwelt,
Hab' jede Menge Zeit,
Wenn der Himmel jetzt nicht auf mich fällt.

Ende und Anfang,
Ende tut weh.
Vor mir liegen wunderbare Tage.
Die Zukunft kommt immer,
Auch wenn ich sie nicht seh'.
Vor mir liegen wunderbare Tage.
Alles wird gut.
Bye bye und ade!
Ein neues Gefühl;
Das alte stell' ich ins Museum.
Nicht hoffen, nicht fürchten,
Nicht hoffen, nicht fürchten!

Ich lächle jeden an
Und seh' die Welt durch einen Riss.
Wünsche haben freie Bahn,
Und ins Innere fällt Licht.

Ende und Anfang,
Ende tut weh.
Vor mir liegen wunderbare Tage.
Die Zukunft kommt immer,
Auch wenn ich sie nicht seh'.
Vor mir liegen wunderbare Tage.
Alles wird gut.
Bye bye und ade!
Ein neues Gefühl;
Das alte stell' ich ins Museum.
Nicht hoffen, nicht fürchten,
Nicht hoffen, nicht fürchten!

Ende und Anfang,
Ende tut weh.
Vor mir liegen wunderbare Tage.
Die Zukunft kommt immer,
Auch wenn ich sie nicht seh'.
Vor mir liegen wunderbare Tage.
Alles wird gut.
Bye bye! (Bye, bye!)
Ein neues Gefühl;
Das alte stell' ich ins Museum. (Bye, bye!)
Nicht hoffen, nicht fürchten,
Nicht hoffen, nicht fürchten!

Frequenzen

Lass uns verlieben und uns're Leben zusammentun,
Sagte ich zu dir.
Ich hab' ein Land voller Möglichkeiten in mir und um mich herum.
Wir lasen Taschenbücher und fuhren mit dem Zug
Bis zur Grenze nach Belgien,
Lachen und Bier trinken.
Die Straßenlampen tauchten alles in gelbes Licht.
Einfach war das nicht,
Den Sinn des Lebens finden.

Stell deine Frequenzen auf mich ein,
Willst du auf meiner Wellenlänge sein!
Wir senden.
Stell deine Frequenzen auf Empfang!
Wir schalten nicht mehr aus, wir bleiben an.
Und denk daran: wir dürfen alles!

Die französischen Philosophen sind doch alle Machos.
Deswegen brauchen wir jetzt länger hier beim Sinn-des Lebens-Finden,
Hab' ich zu dir gesagt.
Du könntest Arzt werden, aber was mach' ich?
Komm, wir bleiben dran, vielleicht ein Leben lang!

Stell deine Frequenzen auf mich ein,
Willst du auf meiner Wellenlänge sein!
Wir senden.
Stell deine Frequenzen auf Empfang!
Wir schalten nicht mehr aus, wir bleiben an.
Und denk daran: wir dürfen alles!

Du, ich hab' Angst, hab' ich gesagt,
Obwohl ich wusste, dass du schläfst.
Ich hab' Angst, dass die Träume verschwimmen
Und ich nicht so werde, wie ich will,
Und dass ich ihn nicht finde,
Den Sinn des Lebens.

Stell deine Frequenzen auf mich ein,
Willst du auf meiner Wellenlänge sein!
Wir senden.
Stell deine Frequenzen auf Empfang!
Wir schalten nicht mehr aus, wir bleiben an.
Und denk daran: wir dürfen alles!

Was sagt das Universum?

Be-be-bewusstseinserweiternde Gedanken
Lassen mich und meinen Körper tanzen.
Diese Mo-Mo-Momente
Sind nachhaltige Ge-Geschenke.

Bewusstseinserweiternde
Methothothothothoden -
So verlassen wir den Boden.
Alles, alles geht dahin,
Macht
Geld
Sinn.

Was sagt das Universum?
Komm mit mir auf das Dach!
Ich such' schon lange so jemanden wie dich,
Der sich mit mir Gedanken macht.
Hallo Universum!
Wir sind bereit,
Erweitern das Bewusstsein.
Das ist die größte Kleinigkeit.

Er geht noch viel, viel, viel, viel weiter,
Wir sind hier erst im Wawawarm-up.
Immer rauf auf die Leiter!
Hallo, wir kommen!
Wir heben ab.

Bewusstseinserweiterndes Trainieren
Lässt uns Angst verlieren.
Alles, alles geht dahin,
Macht
Geld
Sinn.

Was sagt das Universum?
Komm mit mir auf das Dach!
Ich such' schon lange so jemanden wie dich,
Der sich mit mir Gedanken macht.
Hallo Universum!
Wir sind bereit,
Erweitern das Bewusstsein.
Das ist die größte Kleinigkeit.

Wir waren fürchterlich

A breeze pushes the clouds out to sea.
Life smiles. I am your chauffeur.
 
You lean against me in the curves.
Both of us know: We were dreadful.
 
Driving, driving, driving, driving.
Driving, driving, driving, driving.
 
The sun sets,
Like an angel it lifts its head from the dark clouds.
The sun sets,
The sun sets,
Like an angel it lifts its head from the dark clouds.
Silver flows over the sea.
Spectacular.
 
Driving, driving, driving, driving.
Driving, driving, driving, driving.
 
Blue, white, red, into the next country,
Wild flowers, finish unknown.
 
Tour Royal, further, further afar.
You look relaxed.
By no means I'll drive back.
 
The sun sets,
Like an angel it lifts its head from the dark clouds.
The sun sets,
The sun sets,
Like an angel it lifts its head from the dark clouds.
Silver flows over the sea.
Spectacular.
 
The sun sets,
Like an angel it lifts its head from the dark clouds.
Silver flows over the sea.
Spectacular.
 
Transliteration submitted by Coopysnoopy on Fri, 28/10/2016 - 08:09
Submitter's comments:
Copyright: Coopysnoopy

Ein leichter Wind schiebt die Wellen raus auf's Meer
Das Leben lächelt. Ich bin dein Chauffeur.

Du lehnst dich in den Kurven nah' an mich.
Wir beide wissen: Wir war'n fürchterlich.

Fahren, fahren, fahren, fahren.
Fahren, fahren, fahren, fahren.

Die Sonne geht auf,
Wie ein Engel hebt sie den Kopf aus den dunklen Wolken heraus.
Die Sonne geht auf,
Die Sonne geht auf,
Wie ein Engel hebt sie den Kopf aus den dunklen Wolken heraus.
Silber fließt über das Meer,
Spektakulär.

Fahren, fahren, fahren, fahren.
Fahren, fahren, fahren, fahren.

Blau, weiß, rot, rein ins nächste Land,
Wilde Blumen, Ziel unbekannt.

Tour Royal, weiter, weiter weg.
Du siehst entspannt aus.
Ich fahr' auf keinen Fall zurück.

Die Sonne geht auf,
Wie ein Engel hebt sie den Kopf aus den dunklen Wolken heraus.
Die Sonne geht auf,
Die Sonne geht auf,
Wie ein Engel hebt sie den Kopf aus den dunklen Wolken heraus.
Silber fließt über das Meer,
Spektakulär.

Die Sonne geht auf,
Wie ein Engel hebt sie den Kopf aus den dunklen Wolken heraus.
Silber fließt über das Meer,
Spektakulär.

Sie geht los

Ab heute ist sie anders.
Sie hat keine Zeit zum Heulen.
Sie lässt es lieber wummern.
Sie geht los.

Sie sagt: Hallo, Streichholz!
Er sagt: Hallo, Feuer!
Ab jetzt lässt sie es wummern.
Sie geht los.

Gegen das Spalten von Atomen,
Gegen grüne Genmanipulationen,
Für ein langes freies Leben.
Hi, Greenpeace und Kollegen!

Langsam wieder aufsteh'n,
Noch 'n bisschen wummern.
Was ist passiert?
Wieder los!

Mädchen im Dunkeln,
Mit hellen Ideen.
Sie geh'n von A nach C,
Sie geh'n los.

Gegen das Spalten von Atomen,
Gegen grüne Genmanipulationen,
Für ein langes freies Leben.
Hi, Greenpeace und Kollegen!

Sie geh'n los,
Für ein langes freies Leben,
Für Greenpeace und Kollegen,
Ein langes freies Leben,
Für Greenpeace und Kollegen.

Ich dich auch

Wer singt hier hoch,
Und wer ist hier der Mann?
Wir tauschen, was man hören und sehen kann.
So kommt man auch mal aus der Rolle raus,
Und dann hören bestimmte Probleme auf.

Komm, fass mich an, wir gehen Hand in Hand!
Wir gehen rauf auf diese Wand.
Dann zieh'n wir unsere Zwangsjacken aus,
Schmeißen das falsche Lachen raus.

Unser Himmel ist hoch,
Und unsere Straße heißt raus.
Heb mich doch mal hoch!
Das sieht schon ganz anders aus.

Bis jetzt haben wir ja auch noch nichts getan,
Was man nicht gleich wieder ändern kann.
Morgen sehen wir ganz sicher anders aus.
Dadadadada - ich dich auch!

Unser Himmel ist hoch,
Und unsere Straße heißt raus.
Heb mich doch mal hoch!
Das sieht schon ganz anders aus.

Du findest mich groß,
Ich dich auch.
Ach so, das weißt du schon!
Du mich auch!

Maskulin und feminin,
Moskau, Rom, Paris, Berlin. (2x)

Morgen seh'n wir ganz sicher anders aus.
So kommt man auch mal aus der Rolle raus.
Dann zieh'n wir unsere Zwangsjacken aus.
Nanananana - ich dich auch!

Seiten